Kontaktieren Sie uns
Wout Weghorst VfL Wolfsburg

Aktuell

Wird Jonas Wind zum Weghorst-Ersatz?

Am 31. Januar wurde es offiziell: der VfL Wolfsburg sichert sich die Dienste des dänischen Stürmers Jonas Wind. Damit reagieren die Wölfe auf den Abgang von Wout Weghorst. 144 Einsätze für den VfL und 70 Tore hat der Niederländer im Trikot für den VfL vorzuweisen. Künftig wird er beim FC Burnley in der Premier League auf Torejagd gehen. Dementsprechend suchte Cheftrainer Florian Kohfeldt eine Option für die Sturmspitze. Er fand sie nicht nur in Max Kruse, der ein halbes Jahr vor Vertragsende in Berlin zum VfL Wolfsburg zurückkehrt, wo er laut eigener Aussage noch eine Rechnung offen habe. Nein, auch der Däne, der nun den FC Kopenhagen verlässt, wird nun in Niedersachsen sein Glück suchen. Der 22-Jährige wurde mit einem Vertrag bis 2026 ausgestattet und von Sportdirektor Marcel Schäfer im gleichen Atemzug mit Vorschusslorbeeren ausgestattet.

Was zeichnet Wind aus?

Er habe sowohl bei der Ballannahme und Mitnahme eine gute Technik, finde in engen Räumen gute Lösungen, ebenso seien sein Kopfballspiel, nicht zuletzt aber auch seine Mannschaftsdienlichkeit lobenswert, so der einstige VfL-Linksverteidiger hinsichtlich der Neuverpflichtung. Für die Nationalauswahl Dänemarks kam Wind bereits 12-mal zum Einsatz und erzielte vier Tore für sein Land. 114 Profi-Einsätze und 46 Tore absolvierte Wind im Trikot seines Jugendvereins FC Kopenhagen. Ob Wind letzten Endes aber die Fußstapfen von Wout Weghorst füllen oder gar eigene Abdrücke hinterlassen kann, bleibt abzuwarten.

Wo kann Wind helfen?

Die beeindruckende Torquote des Niederländers war ja bereits thematisiert worden.

Zu den Daten und Fakten rund um den Neuzugang: der 22-Jährige ist 1,90 m groß gewachsen, was bereits dessen Kopfballstärke erklärt. Wind kann als Mittelstürmer eingesetzt werden, ist für Florian Kohfeldt allerdings aber auch aus tieferen Regionen und Positionen eine Option. Sowohl im offensiven Mittelfeld, sprich als Zehner aber auch als eine Art falsche Neun kann Wind den Wölfen künftig bei der Zielerreichung helfen. Nach 20 Spieltagen rangierte der VfL Wolfsburg auf Tabellenplatz 15 mit nur zwei Punkten Vorsprung auf den FC Augsburg (16.).


Mehr in Aktuell