Kontaktieren Sie uns

WM 22 übertragung

Katar vs Ecuador – Streaming und voraussichtliche Aufstellung (20/11/2022)

Katar vs Ecuador

Am Sonntag, den 20.11.2022 um 17:00 findet das erste Spiel der Weltmeisterschaft 2022 zwischen Katar und Ecuador statt. Das Spiel zwischen Katar und Ecuador wird im al-Bayt-Stadion stattfinden. Das al-Bayt-Stadion ist ein Fußballstadion mit schließbarem Dach in der katarischen Küstenstadt al-Chaur im Norden Katars. Eine Übertragung des Spiels erfolgt über Magenta TV oder über das ZDF.

Katar vs Ecuador – wo ist das Spiel anzuschauen?

  • Begegnung: Katar vs Ecuador
  • Wettbewerb: WM 2022
  • Datum und Uhrzeit: 20. November 2022, 17:00 (MEZ)
  • Austragungsort:al-Bayt-Stadion, al-Chaur
  • Übertragung auf: Magenta ZV, ZDF (Live-Stream)

Beide Teams wollen gut in das Turnier starten. Während Ecuador bei den Buchmachern leicht favorisiert ist, könnte Katar im Endeffekt zum lachenden Außenseiter werden. Denn immerhin haben sie den Heimvorteil auf der eigenen Seite und könnten mit einem Sieg bereits ein erstes Ausrufezeichen setzen. Was würde das für die Gruppe bedeuten, die sonst noch mit den Niederlanden und Senegal prominent besetzt ist?

Voraussichtliche Aufstellung Katar x Ecuador

Wie werden beide Mannschaften aufeinandertreffen? Es ist nicht allzu einfach, dies vorherzusagen, denn beide Teams stellen sich natürlich aufeinander ein und müssen die beste Formation für das Turnier auch erst noch finden. Drei Mal traf man in der Geschichte bislang aufeinander. Insofern wissen beide Teams auch um die Stärken und Schwächen des Gegners. Katar traf am 9. November auf die Auswahl Albaniens und gewann mit 1:0. Eventuell wird man sich an dieser Aufstellung orientieren, während Ecuador gegen Irak am 12. November 0:0 spielte. Mehr Infos zur Katar x Ecuador Übertragung findest du nun.

Voraussichtliche Aufstellung Katar:

  • Torwart: Al-Sheeb
  • Abwehr: Ahmed, Hassan, Salman, Al-Rawi, Miguel
  • Mittelfeld: Boudiaf, Hatem, Asad
  • Sturm: Almoez Ali, Alaaeldin
  • Trainer: Felix Sánchez Bas

Wird Almoez Ali den WM-Gastgeber gegen Ecuador zum ersten Sieg in der Gruppe schießen? Der 26-Jährige ist einer der wertvollsten Spieler des Kaders und für den Gastgeber unter anderem deshalb so wichtig, weil er das Team als Kapitän auf das Spielfeld führt. Bei 82 Einsätzen für sein Land traf der Angreifer 39-mal ins gegnerische Netz. Bei fünf Einsätzen in der AFC Champions League traf Ali zwei Mal und bereitete zwei weitere Treffer vor.

Voraussichtliche Aufstellung Ecuador:

  • Torwart: Domínguez
  • Abwehr: Estupiñán, Arreaga, Torres, Castillo
  • Mittelfeld: Méndez, Caicedo, Cifuentes
  • Sturm: Ibarra, Mena, Valencia
  • Trainer: Gustavo Alfaro

Valencia und Caicedo wurden beim 0:0 im Testspiel gegen Irak am 12. November nicht berücksichtigt. Es ist aber davon auszugehen, dass beide im Eröffnungsspiel gegen Katar eine tragende Rolle spielen werden. Auch Brighton-Star Estupiñán wird dann wohl seine Einsatzminuten erhalten, während der Linksverteidiger im besagten Testspiel ebenfalls keine Rolle spielte.

Katar x Ecuador – wo ist die Übertragung anzuschauen?

Das Match Katar x Ecuador wird von Magenta TV übertragen. Der Anbieter der Deutschen Telekom sicherte sich exklusiv alle Spiele dieser Weltmeisterschaft. Ansonsten wird sich in Deutschland das Zweite Deutsche Fernsehen für die Übertragung verantwortlich zeigen, auch wenn der öffentlich-rechtliche Sender nicht alle Spiele für sich beanspruchen konnte. Dementsprechend wird es auch einen frei zugänglichen Live-Stream des ZDF geben, der über die offizielle Website des Senders zu erreichen ist.

  • TV: ZDF, Magenta TV
  • Live-Stream: ZDF, Magenta TV
  • Live-Ticker: GOAL, Bild, Onefootball etc.
  • Highlights: YouTube (ZDF, Magenta TV) etc.

Daniel Glaser

Ursprünglich aus Baden-Württemberg kommend, schreibe ich seit August 2022 Artikel über die Premier League, Ligue 1, Süper Lig und Europa League vom schönen Hamburg aus. Meine Liebe für das Schreiben verfolgte ich durch ein Bachelorstudium des Sportjournalismus. Aktuell bin ich mit meinem Bachelorstudiengang der Psychologie an der FernUniversität in Hagen beschäftigt. Als eingetragenes Mitglied des FC Bayern München juble und leide ich mit dem deutschen Rekordmeister mit – wobei das Leiden glücklicherweise nicht allzu oft vorkommt…