WM 2022

Katar vs. Senegal – Beste WM 2022 Fußballspiel-Momente und Ergebnis

Am Freitag, den 25. November 2022 kam es zum Match Katar x Senegal im Al Thumama Stadion. Es handelte sich um ein Gruppenspiel der Weltmeisterschaft und damit gleichzeitig um ein Spiel in der Gruppe A. Hier können Sie die besten Momente dieses 3:1-Sieges Senegals nachlesen. Boulaye Dia eröffnete den Torreigen für seine Mannschaft, indem er in Spielminute 41 das erste von drei Toren für sein Land erzielte. Wirklich überraschend kommt der Sieg gegen den Gastgeber allerdings nicht. Schon im Vorfeld hatte man mit einem Sieg Senegals gegen Katar spekuliert.

Katar vs. Senegal – Beste Momente WM Fußballspiel

Halbzeit 1 – Senegal trifft spät

Ergebnis nach 45 Minuten: Katar 0 : 1 Senegal

41 Minuten vermochte es der WM-Gastgeber, ein torloses Unentschieden zu halten. Es wäre der erste Punktgewinn für den bisher eher enttäuschend aufspielen Gastgeber gewesen. Naja zumindest, wenn man die Partie nach 45 Minuten abgepfiffen hätte. Ansonsten war es schon zu erwarten, dass Katar im Laufe des Spiels ein Gegentor kassieren würde. Letztlich war es dann eben doch schon in Halbzeit 1 der Fall und zwar durch Boulaye Dia, der den Kennern der Serie A ein Begriff sein dürfte. Zwar ist der Offensivspieler nur nach Italien verliehen, doch das hält diesen nicht davon ab, für den italienischen Erstligisten Salernitana regelmäßig zu treffen. Da scheint es einen Franck Ribéry beinahe nicht mehr zu brauchen.

Tragisch am besagten Treffer ist die eigentlich völlig vermeidbare Entstehung. Koukhi will eine eigentlich harmlose Hereingabe klären, doch bringt er Dia in Position, der etwa neun Meter vor dem Tor von Katar zum Abschluss kommt und dementsprechend keine Mühe hat, das erste Tor des Spiels zu erzielen. Koukhi schlägt über den Ball und rutscht dann auch noch weg. Eine Einladung, die der besagte Dia gern annimmt.

269 Minuten waren die Senegalesen bei einer WM ohne Tor geblieben. So lang mussten die Afrikaner noch nie auf ein Tor bei einer Weltmeisterschaft warten. Zwei Tore erzielte Boulaye Dia im Zuge der letzten vier Einsätze. Auch in dieser Hinsicht und auch im Kreise der Nationalmannschaft läuft es also für den Stürmer. Insgesamt muss man dennoch sagen, dass sich die Auswahl Katars im Vergleich zum ersten Gruppenspiel deutlich verbessert zeigte. Wirklich zwingend wurde es vor dem Tor der Senegalesen allerdings nur einmal. Sarr brachte Afif zu Fall, doch der Pfiff zum Elfmeter blieb in dieser Szene aus. Trotz der angesprochenen Steigerung dominierte Senegal die erste Hälfte.

7:2 Torschüsse und 61% Ballbesitz sprechen eine deutliche Sprache. Katar ist der erste und einzige WM-Gastgeber der Geschichte, der in den ersten drei Halbzeiten torlos blieb. In dieser Hinsicht kann man gut und gerne davon ausgehen, dass Senegal diese erste Halbzeit völlig zurecht als Sieger beendet hat. Katar droht das frühe Ausscheiden, sofern in der zweiten Halbzeit nicht noch ein Wunder geschehen würde.

Halbzeit 2 – Doppelschlag für Senegal 

Dass es so weit nicht kommen würde, war nach 48 Spielminuten etwas offensichtlicher. Denn dann fiel das zweite Tor zugunsten der Senegalesen. Jakobs kann einen sehr gut getimten und scharf getretenen Eckball platzieren, während Diedhou diesen mustergültig verwertet. Ein Kopfball ins lange Eck und die Moral des verbesserten, aber dennoch zu harmlosen WM-Gastgebers dürfte früh in dieser zweiten Halbzeit einen Dämpfer erhalten haben.

Geht da doch noch was? Von einem möglichen Wunder war die Rede, da erzielte Senegal das 2:0 in Halbzeit 2. Die Gastgeber wussten nun erstmals zu reagieren, denn Mohammed Muntari erzielte das allererste Tor für den Gastgeber bei dieser WM! Mohammad kam kurz vor der Grundlinie zur Flanke, die er sehr gut und vor allem genau platziert. Muntari kommt etwa acht Meter vor dem Tor zum Abschluss und erzielt den Anschlusstreffer per Kopf. Dieses erste Tor Katars hatte sich angedeutet.

Das sollte es für Katar dann aber auch gewesen sein. Dass es für den WM-Gastgeber nichts mehr zu holen geben sollte, das wurde nach 84 Minuten endgültig klar. Denn dann setzte Bamba Dieng den Schlusspunkt und erzielte das dritte und gleichzeitig auch letzte Tor für Senegal an diesem Abend. Sabaly schickt Ndiaye in die Tiefe. Der besagte Ndiaye wurde im Übrigen eingewechselt. Und apropos eingewechselt: der letzte Abnehmer in dieser Kette von Ereignissen eines Spielzugs war Bamba Dieng, der ebenfalls eingewechselt worden war. Aus zehn Metern und mit dem ersten Kontakt brachte der Angreifer das Leder im rechten Eck unter.

Katar vs Senegal – Ergebnis und was geschieht jetzt?

Sechs Minuten Nachspielzeit brachten dem Gastgeber dann auch nichts mehr ein. Durch diese letztlich doch recht klare und verdiente Niederlage scheidet Katar aus dem Turnier aus. Wie geht es für den Senegal weiter? Sofern man das letzte Gruppenspiel gegen Ecuador gewinnt, kann man als Tabellenzweiter in das Achtelfinale einziehen. Man stünde dann bei sechs Punkten, Ecuador hingegen weiterhin bei vier, während die Niederlande mit einem Sieg gegen Katar mit sieben Punkten auf dem ersten Tabellenplatz rangieren würde.

Für Senegal demnach ein Pflichtsieg, doch der eigentlich notwendige Pflichtsieg, der wird am dritten und letzten Spieltag zu holen sein. Für Katar wird es darum gehen, sich anständig und vernünftig gegen die Niederlande von der WM zu verabschieden, ohne dass diese Partie in einem Debakel endet. Die Niederlande will drei Punkte und sie will es eindrucksvoller und überzeugender, als es die Leistung im Spiel gegen Ecuador hergab.


Daniel Glaser

Ursprünglich aus Baden-Württemberg kommend, schreibe ich seit August 2022 Artikel über die Premier League, Ligue 1, Süper Lig und Europa League vom schönen Hamburg aus. Meine Liebe für das Schreiben verfolgte ich durch ein Bachelorstudium des Sportjournalismus. Aktuell bin ich mit meinem Bachelorstudiengang der Psychologie an der FernUniversität in Hagen beschäftigt. Als eingetragenes Mitglied des FC Bayern München juble und leide ich mit dem deutschen Rekordmeister mit – wobei das Leiden glücklicherweise nicht allzu oft vorkommt…