Nach Real-Ausscheiden: Kroos verteidigt Varane / München heiß auf Chelsea


Auch Weltmeister haben mal einen schwarzen Tag

Aus für Real Madrid in der Champions-League nach dem 1:2 bei Manchester City! Doch zwei Weltmeister und vierfache gemeinsame Champions-League-Sieger (2014-2018) halten zusammen: Toni Kroos nimmt seinen französischen Mannschaftskameraden Raphael Varane in Schutz.

Am späten Freitagabend war Reals Verteidiger Raphael Varane der spielentscheidende Akteur. Denn er patzte gleich doppelt, war an beiden Gegentoren schuld.

Kroos meinte nach dem Spiel beim TV-Sender Sky: „Rapha hat eine überragende Saison gespielt. Da gibt es keine Vorwürfe. Danach wird es aber natürlich schwer das Spiel zu drehen. Wir haben keine gute erste Halbzeit gespielt und haben bei den Toren mitgeholfen. Man muss ehrlich sein, über 180 Minuten ist City verdient weitergekommen. Aber ich hatte das Gefühl, dass ein bisschen mehr drin war“.

Kroos wurde mit der deutschen Mannschaft 2014 Fußball-Weltmeister, Raphael Varane ebenfalls als Stammspieler 2018 mit Frankreich. Bei Real Madrid absolvierte die 27 Jahre alte Abwehrkante (Größe 1,91 Meter) 32 Spiele in der Saison 2019/2020. An deren Ende stand Real ganz oben in der Primera División, holte nach 2017 wieder die Meisterschaft in die Hauptstadt Spaniens.

Der 30-jährige Deutsche will sich das Champions League Finalturnier in Lissabon gar nicht im TV anschauen. „Wenn ich Urlaub mache, dann mache ich Urlaub, und dann auch ohne Fußball.“

Kroos, madrid, De Bruyne, Manchester, City
Real-Spieler Toni Kroos und Kevin De Bruyne von Manchester City. Foto: imago images / Nick Potts / PA Images

Top News 2: Der FC Bayern München ist heiß auf Chelsea

Thiago, Alaba, FC Bayern München
Copyright: imago images / Poolfoto

Ist das Rückspiel nur noch Formsache, oder wird es noch einmal spannend? Mit viel Respekt empfängt der FC Bayern München den FC Chelsea im Achtelfinal-Rückspiel der Champions-League (Samstag 21.00 Uhr, live bei Sky). Nach einer längeren Pause weiß der deutsche Meister und Pokalsieger nicht genau, wo er steht.

Der FC Chelsea beendete gerade erst erfolgreich die Premier League Saison, steht voll im Saft und reist mit viel Selbstvertrauen an. Die Londoner qualifizierten sich erneut für die Champions League (Saison 2020 / 2021).

Bayern hat mit dem 3:0 im Hinspiel in England ein beruhigendes Polster im Rücken. Normalerweise sollte das reichen, aber Fußball-Wunder gibt es immer wieder. Und wer hätte gedacht, das Lyon Juventus Turin im Achtelfinale rauswerfen würde?

Bayern-Trainer Hansi Flick gibt das Motto vor: „Wichtig ist, dass wir den notwendigen Respekt haben, gleichzeitig aber selbstbewusst in das Spiel gehen und uns unserer Stärken bewusst sind.“

Der verletzte Rechtsverteidiger Benjamin Pavard und der angeschlagene Kingsley Coman fehlen beim Neustart der ‘Operation Triple’. „Mit Ivan Perisic und Philippe Coutinho haben wir für diese Position zwei Optionen“, so Flick.

Gutes Omen? In der Champions League Historie schaffte noch nie ein Verein das Weiterkommen, der das Hinspiel daheim mit drei Toren Differenz verlor…

Bei Chelsea sind zudem unter anderem wichtige Stützen wie Kapitän César Azpilicueta und der Ex-Dortmunder Stürmer Christian Pulisic nicht dabei.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Draxler, PSG
Draxler vor Bundesliga-Rückkehr: Nutzt Leverkusen das Heimweh aus?
Nagelsmann, Leipzig
FC Bayern: Nagelsmann keine Trainer-Option? Wohl kaum!
Gulasch, Leipzig
Gefährliche Klausel: RB-Keeper Gulacsi als Bürki-Erbe zum BVB?
Isak, Sociedad
Geht der BVB leer aus? ManCity mit Interesse an Alexander Isak

Top News 3: Champions League / Barca jetzt endlich in Form?

Marc-Andre Ter Stegen spielt beim FC Barcelona unter Weltstars wie Lionel Messi (r.) und Gérard Piqué.
Marc-Andre Ter Stegen (Mitte, FC Barcelona). Foto: Imago Images / Nick Potts

Champions League statt spanische La Liga: Nachdem der FC Barcelona zuletzt deutlich schwächelte, hofft man nun endlich in Form zu sein. Denn jetzt gilt’s: Lionel Messi und Kollegen kämpfen ab 21 Uhr gegen SSC Neapel um das Viertelfinale. Das Hinspiel in Italien endete 1:1.

Die Katalanen sind seit 35 Heimspielen in der Champions League unbesiegt. Zwölf Mal in Serie schafften Messi und Barca mindestens das Viertelfinale. Nun wieder? Wer schafft es in die Finalrunde nach Lissabon und eventuell ins Endspiel am 23. August?

Barcelona steckte im Juni und Juli im Formtief, verlor als Tabellenführer beim Neustart der Primera Division sogar noch den Liga-Titel an Real Madrid.

Im Achtelfinal-Rückspiel am Samstag (live bei DAZN) wartet auf die Elf um den deutschen Nationaltorwart Marc-André ter Stegen ein unbequemer Gegner. Zuletzt gewann SSC Neapel sogar den Pokal in Italien, wurde Tabellensiebter in der Serie A.

Über die Mannschaft der Süditaliener äußerte sich Barcelonas Mittelfeldstar Frenkie de Jong: „Neapel hat Spieler, die viel Qualität haben und sehr diszipliniert sind. Wir haben ein schweres Spiel vor uns.“

Ab dem Viertelfinale wird dann nur ein Spiel ausgetragen, kein Rückspiel. Die Spiele der Europapokal Endrunde finden alle in Lissabon statt.

Ligalivenet Premium-Dienste

Bor. M'gladbach Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia M’gladbach. Für Lover und Hater.

Ligalivenet Live-Blog

Kuratierte Fußball-News und Events aus der ganzen Welt. Stündlich aktualisiert.

FC Liverpool Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Liverpool. Für Lover und Hater.