Kontaktieren Sie uns

Aktuell

Kyereh verletzt! Was folgt nun für St. Pauli?

Eigentlich hatte St. Pauli darauf gehofft, dass Daniel-Kofi Kyereh sie sofort wieder im Team unterstützen würde. Jetzt ist er jedoch verletzt – und fällt für den Verein erstmal aus.

St. Pauli vorerst ohne Kyereh

Nachdem St. Pauli die Tabellenführung in der 2. Liga gerade abgeben musste, ist die Verletzung von Offensivspieler Daniel-Kofi Kyereh besonders bitter für den Verein. Sie hatten sich eigentlich einen Aufschwung dadurch erhofft, dass Kyereh nach einem frühen Aus mit seiner Mannschaft Ghana beim Afrika Cup wieder in Hamburg war.

Leider kann Kyereh seinem Team vorerst nicht weiterhelfen. St. Pauli teilte mit, dass eine medizinische Untersuchung des Spielers eine muskuläre Verletzung im rechten Oberschenkel ergab. Diese hatte er sich bei einem der Spiele für den Afrika Cup zugezogen. St. Pauli vermeldete deshalb, dass Daniel-Kofi Kyereh „bis auf Weiteres“ ausfalle. Mit mindestens drei bis vier Wochen ohne Kyereh im Team muss der Verein also rechnen.

Was bedeutet das für St. Pauli?

In mindestens einem wichtigen Spiel wird Kyereh sicherlich ausfallen. Und zwar am 05.02., gegen Paderborn. Im Februar stehen allerdings noch weitere wichtige Spiele für St. Pauli an, für die der Verein den Offensivspieler gut gebrauchen könnte. Am 12.02. steht ein Spiel gegen Regensburg an, am 20.02. gegen Hannover 96 und am 26.02. folgt ein weiteres gegen Ingolstadt.

Auf dem Transfermarkt nach Ersatz suchen will Sport-Chef Andreas Bornemann jedoch nicht. Die volle Hoffnung liegt darin, dass Kyereh eben nicht allzu lange ausfallen wird, und St. Pauli bald wieder unter die Arme greifen kann.

St. Paulis Offensiv-Star nicht fit

Bis Kyereh für seinen Afrika-Einsatz unterwegs war, war er ein absoluter Favorit bei den Spielen der Hamburger. In dieser Saison machte er nämlich bereits 5 Tore und gab 11 Vorlagen.

Nachdem Kyereh bereits im Derby beim HSV nicht zum Einsatz kommen konnte, weil er nach der Afrikareise viel zu platt war, gab Trainer Timo Schultz bekannt, dass er nur Spieler mitnehmen könne, die 100 % fit sind. Bleibt also abzuwarten, wie schnell Daniel-Kofi Kyereh diesen Zustand wieder erreicht!

 

 

 


Mehr in Aktuell