Real Madrid: Die Schäbigen von München…


Real Madrid: Neuzugang Eden Hazard, hier beim Einmarsch in die Allianz Arena in München am 30. Juli 2019 beim Audi Cup gegen Tottenham, trägt Zentnerlasten an Druck mit sich herum...
Real Madrid: Neuzugang Eden Hazard, hier beim Einmarsch in die Allianz Arena in München am 30. Juli 2019 beim Audi Cup gegen Tottenham, trägt Zentnerlasten an Druck mit sich herum... (Photo by Alexander Hassenstein/Getty Images for AUDI)

Bodo Illgner hat schon vorab gewarnt. Der 52-jährige Weltmeister von 1990, Real-Legende durch 2 Champions-League-Siege mit den Madrilenen, stellt seinem Ex-Klub vor dem prestigeträchtigen Audi Cup in München kein gutes Zeugnis aus.

,,Am Dienstag und am Mittwoch können sich auch die deutschen Fans ein Bild von Real Madrid machen”, schreibt Illgner, der von 1996 bis 2001 insgesamt 91-mal in La Liga bei Real im Tor steht,  bereits am Montag in einer Kicker-Kolumne, ,,die Königlichen gastieren beim Audi Cup in München. Im Gepäck haben sie von ihrem USA-Trip ein 3:7 gegen Atlético. Obwohl es nur ein Testspiel war, sollten beim spanischen Rekordmeister die Alarmglocken schrillen. Real steht im Rampenlicht und in der Pflicht, in München gut zu spielen.”

Richtig. Bis Dienstag können sich nur die Fans in den USA ein Bild von den desolaten Auftritten der ,,Königlichen” machen, beim 1:3 gegen die Bayern und bei der 3:7-Schmach gegen Atlético. Dazu kommt das peinliche Theater um Gareth Bale (30), den Real-Coach Zinedine Zidane (47) ,,am besten morgen” nicht mehr im Team sehen will.

Wie es tatsächlich um Real steht, darüber kann auch der schwache Test in München am Dienstag gegen Tottenham Hotspur (0:1) keine wirklichen Aufschlüsse geben. Aber bei Real Madrid ist und bleibt die Situation angespannt.

Tottenhams Kapitän Harry Kane im Audi-Cup-Halbfinale am 30. Juli 2019 gegen Real Madrid (1:0) in München.
Tottenhams Kapitän Harry Kane im Audi-Cup-Halbfinale am 30. Juli 2019 gegen Real Madrid (1:0) in München. (Photo by Adam Pretty/Bongarts/Getty Images)

Posse um Gareth Bale geht weiter: ,,Er war nicht fit"

Schon in Zinedine Zidanes erster Amtszeit als Trainer von Real Madrid war Gareth Bale, wie hier im Champions-League-Finale 2017 in seiner Heimatstadt Cardiff - nicht immer erste Wahl.... (Photo by Shaun Botterill/Getty Images)

Die von Zinedine Zidane nach der Halbfinal-Pleite beim Audi Cup in München gegen die ,,Spurs” getätigten Aussagen machen die Dinge nicht besser.

,,Ich denke immer positiv und werde das auch weiterhin tun”, sagt Zidane am Dienstagabend in München, ,,wir werden sehen, was in dieser Saison passiert. Es wird schwierig.”

Der 3-malige Champions-League-Erfolgstrainer weiter: ,,Wir hatten eine schwierige Saison und eine schlechte Vorbereitung. Was ich den Fans sagen kann? Ich will ihnen zeigen, dass sie falsch liegen. Wir sind noch nicht am Limit.”

Auch über seinen liebsten Feind Gareth Bale, nicht nach München mitgereist, liefert ,,Zizou” Aufklärung: ,,Gareth Bale ist nicht mit nach München gekommen, weil er sich nicht gut gefühlt hat. Die Ärzte sagten, es sei das Beste, wenn er in Madrid bleibt. Gareth trainiert dort individuell.”

Nach einem Ende der Eiszeit zwischen dem Waliser, der mit Real immerhin 4-mal die Champions League gewonnen hat und der Zidane und Co. 2018 gegen den FC Liverpool (3:1) im CL-Finale von Kiew mit 2 Toren fast im Alleingang zum Sieg verholfen hat, sieht das nicht aus.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Zinedine Zidane und Real Madrid profitierten noch im Champions-League-Finale 2018 gegen den FC Liverpool (3:1) von 2 Toren von Gareth Bale...

Real Madrid auf ,,einem neuen Level der Schäbigkeit"?

Illgner
Weltmeister Bodo Illgner bei Real Madrid: Den Ball immer im Visier... (Photo by Andreas Rentz/Bongarts/Getty Images)

Die britischen Medien schlachten den schwachen Real-Auftritt gegen den CL-Finalisten aus dem Londoner Norden am Mittwoch genüsslich aus.

,,Wenn Gareth Bale es nicht schafft, in diese schwache Mannschaft zu kommen, hat er ein großes Problem”, urteilt etwa die Zeitung Daily Mail.

,,Ja, es ist Saison-Vorbereitung”, kommentiert Mike Keegan am Mittwoch, ,,aber das war nicht der Real Deal, Real Madrid hat nicht wie Real Madrid gewirkt, es war ein neues Level der Schäbigkeit von einem Klub, von dem man einfach mehr erwarten muss.”

,,Tottenham beeindruckt, Eden Hazard floppt”, schreibt das britische Massenblatt The Sun über die Partie der ,,Königlichen” am Dienstag gegen die ,,Spurs”, ,,er wurde nach 80 Minuten durch Francisco Alarcon ersetzt.” Bodo Illgner sieht den 160 Mio. Euro teuren Belgier, der zu Saisonbeginn vom FC Chelsea nach Madrid gekommen ist, mitten in einem Dilemma: ,,Der Neuzugang, der damit zu kämpfen hat, dass sich die Fans eigentlich noch größere Namen wünschen, hängt stark am Mannschaftsgefüge. Die Niederlage gegen Atlético Madrid lässt hinsichtlich des Leistungsvermögens des Teams jedoch nichts Gutes erahnen.” Die Pleite gegen Tottenham erst recht nicht. Am Mittwoch spielt Real gegen Fenerbahce, das von Bayern München 1:6 (0:5) zerlegt worden ist (Ligalive.net berichtete), um Platz 3 beim Audi Cup. Eine Demütigung.

Ligalive-Infografik: Team Profile Real Madrid, Saison 2019/2020

Ligalive Live-Ticker - Nationale und internationale Spiele mit Autorefresh, ohne lästiges Aktualisieren

Ligalive-Infografik: Team Profile Tottenham Hotspur, Saison 2019/2020

Ligalive TV: Zinedine Zidane: Darum fehlte Gareth Bale in München...

Ligalivenet Premium-Dienste

LIGALIVE DAILY

Der tägliche Newsletter von Ligalivenet. Kostenlos und bis 06.00 Uhr morgens im Postfach. Schlauer werden in 5 Minuten.

AKTE FC BAYERN

Das Bayern München Dossier. Der Aufstieg der Mittelmäßigen. Von der Lokalgröße zum Weltverein.

AKTE BUNDESLIGA

Dossiers für Lover und Hater. Triumphe, Tragödien, Erfolge und Peinlichkeiten der Bundesliga-Vereine