La Liga: Joao Felix wird neuer Rekord-Transfer von Atlético Madrid


Joao Felix wechselt von Benfica Lissabon zu Atlético Madrid.
Joao Felix wechselt von Benfica Lissabon zu Atlético Madrid. (Photo by Octavio Passos/Getty Images)

Portugals Wunderkind hat einen neuen Verein. Joao Felix (19) wechselt von Benfica Lissabon zu Atlético Madrid.

Der Stürmer wird mit einer festgeschriebenen Ablösesumme von 120 Millionen Euro plus 5 Mio. an Boni damit zum teuersten Zugang in Atléticos Klubgeschichte. Der portugiesische Nationalspieler löst den Franzosen Thomas Lemar, den man 2018 für 70 Mio. Euro von der AS Monaco holt, als Rekord-Neuzugang ab.

Gleichzeitig wird Joao Felix der teuerste portugiesische Fußballer seit Cristiano Ronaldo (34), der 2019 für 117 Mio. Euro von Real Madrid zu Juventus Turin wechselt.

Nur 3 Spieler sind weltweit noch teurer als Portugals größtes Fußball-Versprechen seit ,,CR7″. Es sind dies der französische Weltmeister Kylian Mbappé, für den Paris St.-Germain 2018 insgesamt 135 Mio. Euro zahlt, sowie die Brasilianer Philippe Coutinho und Neymar. Coutinhos Wechsel vom FC Liverpool zum FC Barcelona spült den ,,Reds“ im Winter 2018 145 Mio. Euro in die Kassen. Neymar wird bei PSG 2017 mit 222 Mio. Euro zm teuersten Transfer aller Zeiten.

Joao Felix (3. v. l.) erzielt vom Elfmeterpunkt das 1:0 für Benfica Lissabon gegen Eintracht Frankfurt. (Photo by Octavio Passos/Getty Images)

Joao Felix: Bei Atlético legitimer Griezmann-Nachfolger

Antoine Griezmann sagt Atlético Madrid trotz Vertragsverlängerung 2018 doch noch ,,Adios"!
Antoine Griezmann sagt Atlético Madrid trotz Vertragsverlängerung 2018 doch noch ,,Adios"! (Photo by Juan Manuel Serrano Arce/Getty Images)
Atlético Madrid hat diesen Transfer angesichts des massiven Umbruchs und nach den Abgängen von Diego Godin, Juanfran, Antoine Griezmann und Lucas Hernández dringend gebraucht.

Joao Felix soll den französischen Weltmeister, der trotz Vertragsverlängerung 2018 nun doch seinen Abschied nimmt und aller Voraussicht nach in den kommenden Tagen beim FC Barcelona unterschreiben wird, ablösen.

In der Spitze kann Felix auf allen Positionen variabel eingesetzt werden.

Er erhält in Madrid einen Vertrag bis zum 30. Juni 2026 – und überflügelt mit einer Gesamt-Ablöse von 126 Mio. Euro den bislang teuersten Transfer dieses Sommers. Stadt- und Erzrivale Real Madrid hat zuvor 100 Millionen Euro für den Belgier Eden Hazard vom FC Chelsea bezahlt.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic, hier in Nürnberg, hat für diese Transfer-Periode einiges versprochen...

Atlético zahlt Rekord-Summe auf Raten

Marcos Llorente wechselt von Real zu Atlético Madrid
Marcos Llorente wechselt von Real zu Atlético Madrid. (Photo by Juan Manuel Serrano Arce/Getty Images)

Die ,,Colchoneros“ werden die vierthöchste Ablösesumme der Fußballgeschichte auf Raten zahlen.

Joao Felix hat in der vergangenen Saison in der portugiesischen Liga NOS mit 15 Toren und 9 Assists nachhaltig auf sich aufmerksam gemacht.

Wettbewerbsübergreifend trifft der 19-Jährige 20 Mal in 43 Einsätzen und verzeichnet zudem 11 Vorlagen. Damit ruft er die Großklubs auf den Plan. Manchester City, Juventus Turin und auch der FC Liverpool haben sich um ihn bemüht.

Atlético Madrid hat das Rennen gemacht und kann in dieser Woche mit Marcos Llorente von Real noch einen 2. Transfer als perfekt melden.

Ligalive-Infografik: Player Profile Joao Felix, Europa League 2018/2019

Ligalive Live-Ticker - Nationale und internationale Spiele mit Autorefresh, ohne lästiges Aktualisieren

Ligalive-Infografik: Benficas Torschützen in der Europa League, Knockout-Phase, 2018/2019

Ligalive TV: Transfer fix - Joao Felix für 126 Mio. Euro zu Atlético Madrid