LEMATCH: Alles zum Fußball-Spieltag 12. Juni bis 15. Juni



LEMATCH – Vorberichte Bundesliga 12. Juni – 15. Juni 2020

 

Bayern München vs Borussia Mönchengladbach

  • Borussia Mönchengladbach ist eine Art Angstgegner für den FC Bayern. Seit 2014 gewannen die Gladbacher bereits 5 Spiele gegen die Münchner. Sie erzielten dabei aus den letzten acht Bundesliga-Gastspielen in München 3 Siege und 2 Remis. Sie verloren nur 3 Spiele. Das sind 17 Punkte. Kein anderer Bundesligaverein holte im gleichen Zeitraum so viele Punkte gegen den FCB.
  • Der FC Bayern hat bereits 90 Tore in den 30 Bundesliga-Spielen der Saison 2019/20 geschossen. Das ist Bundesliga-Rekord.
  • Mit Robert Lewandowski, Thomas Müller und Alassane Plea fehlen 3 der besten Torjäger wegen Sperren auf beiden Seiten.
  • Hansi Flick hat gegenwärtig die beste Bilanz aller Bundesliga-Trainer (Gewonnenen Punkte pro Spiel) und damit Pep Guardiola vom Spitzenplatz verdrängt.
  • Michael Cuisance wechselte im Sommer 2019 von Gladbach nach München, weil er mehr spielen wollte. Wie zu erwarten gelang das nicht. 86 Minuten und 6 Spiele in der Bundesliga – mehr Arbeitszeit auf dem Platz in der ersten Mannschaft gab es bisher nicht.

22 Fakten, die nur wenige wissen, zum Klassiker FC Bayern vs. Gladbach gibt es am Ende dieses Beitrages.

 

Schalke 04 vs Bayer Leverkusen  

  • Alexander Nübel kommt nun doch zu seinem Jubiläum. Beim Duell gegen Bayer 04 Leverkusen wird er sein 50. Pflichtspiel für den FC Schalke 04 bestreiten.
  • S04 ist am längsten von allen Bundesligavereinen sieglos. 12 Spiele lang gelang kein Erfolg mehr. Das ist Einstellung des Negativrekords aus dem Jahr 1993.
  • Leverkusen hat von den letzetn 4 Auswärtsspielen in der Bundesliga 3 gewonnen und 1 Remis erzielt.
  • Leverkusen hat in der Saison 2019/20 auswärts bereits 5 Rote Karten kassiert – Rekord.

 

TSG Hoffenheim vs RB Leipzig

  • Tore satt gibt es im El Plastico – dem Duell der beiden Investorenvereine – immer. In 8 Pflichtspielen zwischen der TSG Hoffenheim und RB Leipzig fielen 29 Treffer, das ist deutlich mehr als der Bundesligaschnitt von 32 in dieser Saison.
  • In jeder Partie gab es mindestens 2 Tore.
  • Mit 61 Punkten ist Leipzig punkgleich mit dem FC Bayern die beste Mannschaft der 2. Halbzeit.
  • Mit 31 Punkten sind sie das beste Auswärtsteam der 2. Halbzeit.

 

Fortuna Düsseldorf vs Borussia Dortmund 

  • Borussia Dortmund hat bereits 81 Tore in der Saison 2019/20 erzielt – nach 30 Spielen. Der Vereinsrekord für eine ganze Saison liegt bei 82 Toren (Saison 2015/16).
  • Düsseldorf kann keine Führung halten. In 7 von 10 Spielen unter Neutrainer Rösler ging das Team in Führung. Nur 2 Mal konnte man das Spiel gewinnen, 5 Mal gelang das nicht.
  • Von den letzten 5 Spielen hat der BVB 4 gewonnen. Nur gegen den FC Bayern gab es mit 0:1 eine Niederlage.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Erling Braut Haaland Borussia Dortmund
„Ich will Titel gewinnen“ – Haaland sieht große Zukunft beim BVB
Alexander-Arnold, Premier League, match, Liverpool
Liverpool 0:0 im ersten Spiel nach Premier League-Neustart
5:0 in Mainz: Leipzig wie es singt und lacht
Mainz-Trainer nach 2:0 beim BVB: "Haben verdient gewonnen"

LEMATCH – Vorberichte Bundesliga 12. Juni – 15. Juni 2020

 

VfL Wolfsburg vs SC Freiburg 

  • Zu Hause läuft es bei den Autobauern in der Saison 2019/20 eher schlecht. 27 Punkte gab es vor dem 31. Spieltag bereits auf fremden Plätzen, deren 18 dagegeen nur zu Hause.
  • Das liegt unter anderem an Wout Weghorst. Dieser erzielte 9 seiner 12 Tore auswärts.
  • Freiburg gelang gegen Lieblingsgast Borussia Mönchengladbach der erste Sieg nach dem Restart.
  • In den beiden Auswärtsspielen seit Restart gab es bisher 2 Remis.

 

Hertha BSC vs Eintracht Frankfurt   

  • Bruno will nicht verlieren. Jedenfalls nicht als Trainer gegen Hertha BSC. Für den Neu-Coach von Hertha BSC gab es schon 11 Bundesliga- Duelle gegen Frankfurt. 5 Mal gewannen die Teams von Labbadia, 6 Mal gab es keinen Sieger.
  • Hertha kassierte letzte Woche gegen den BVB seine erste Niederlage unter Trainer Bruno Labbadia.
  • Frankfurt verlor wieder mal zu Hause gegen Mainz.

 

1. FC Köln vs FC Union Berlin 

  • Anthony Modeste entwickelt sich zum Top-Joker. In den letzten 4 Spielen nur Einwechselspieler erzielte er dennoch 3 Tore.
  • Union hat seit dem Restart noch nicht gewonnen und nur 2 Punkte erzielt. Auswärts noch keinen.
  • Mit 35 bzw 32 Punkten ist kein Team bereits gerettet.

 

SC Paderborn vs. Werder Bremen  

  • Klaus Gjasula ist weiterhin auf Rekordkurs. In den letzten 6 Bundesliga-Spielen kassierte er immer eine Gelbe Karte. Vor dem 31. Spieltag steht er bei 16 Gelben Karten. Tomasz Hajto wird seinen Rekord aus der Saison 1998/99 wohl verlieren. Womöglich schon im Spiel der Paderborner gegen Werder Bremen.
  • Werder Bremen hat erst 25 Punkte erzielt und steht auf einem Abstiegsrang. Die Bremer haben bereits 6 Punkte Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz, den Mainz innehat.
  • Mit 19 erzielten Auswärtspunkten ist Bremen in der Ferne deutlich stärker als zu Hause. In Bremen gelangen nur 6 Punkte. Paderborn ist mit 8 erzielten Heimpunkten die zweitschlechteste Heimmannaschaft vor Bremen.

 

Mainz 05 vs FC Augsburg  

  • Man weiß es nicht. Der FC Augsburg gewann inklusive DFB-Pokal 5 der letzten 6 Spiele gegen Mainz 05. Doch auswärts in Mainz ist für die Schwaben aus Bayern in der Regel nicht zu holen. 6 der letzten 7 Spiele gingen verloren.
  • Augsburg hat erst 12 Punkte auswärts geholt. Platz 16 in der Bundesliga-Auswärtstabelle nach dem 30. Spieltag.
  • Mainz hat erst 14 Punkte zu Hause geholt – Platz 16 in der Heimtabelle.
Der FC Barcelona und Marc André ter Stegen mit dem Restart in Mallorca
Der FC Barcelona und Marc André ter Stegen mit dem Restart in Mallorca. Foto: Imago Images

LEMATCH – Vorberichte International 12. Juni – 15. Juni 2020

 

Real Mallorca vs FC Barcelona

  • Von den letzten 4 Auswärtsspielen hat Barca nur 1 Spiel gewonnen. 2 Spiele gingen verloren. Barca ist nur auf Platz 5 der Auswärtstabelle in La Liga.
  • Von den letzten 4 Heimspielen hat Mallorca 2 gewonnen und 2 verloren. Das Team ist auf Platz 14 Heimtabelle.
  • Barcelona verschläft auswärts regelmäßig die 1. Halbzeit. In dieser Tabelle ist das Team nur auf Platz 7. Nur 1 Mal lagen die Katalanen in den letzten 4 Auswärtsspielen zur Halbzeit in Führung.

 

Real Madrid vs Eibar  

  • Real Madrid ist das zweitbeste Heimteam in la Liga, Eibar das zweitschlechteste Auswärtsteam.
  • Eibar hat in den letzten 4 Auswärtsspielen nur 1 Punkt geholt.
  • Madrid hat von den letzten 4 Heimspielen 3 gewonnen, 1 Spiel endete Remis.

LEMATCH – Vorbericht Bayern vs Gladbach

1965 steigen Borussia Mönchengladbach und der FC Bayern München gemeinsam in die Bundesliga auf. Erst 1999 trennen sich nach dem ersten Abstieg der Borussia wieder die Wege.

  1. 16 von 37: 16 der 37 Bundesliga-Duelle am Bökelberg gewinn die Borussia, was einer Quote von 43 Prozent entspricht. 13 Partien enden Remis und nur acht Mal können die Münchner am Bökelberg gewinnen.
  2. Auch nach dem Umzug in den Borussia-Park gilt: Nirgends haben die Bayern eine schwächere Bilanz (Stand Dezember 2019)! Am 7. Dezember 2019 (2:1) kassieren sie bereits ihre 21. Niederlage in Mönchengladbach.
  3. Die meisten Bayern-Gegentore: Die Bayern kassieren in ihrer Bundesliga-Geschichte gegen keinen anderen Verein so viele Gegentore wie gegen die Borussia (130 bis Ende der Hinrunde 2019/20). 84 davon fallen in Mönchengladbach. Nirgendwo sonst müssen die Münchner Torhüter so oft hinter sich greifen.
  4. Auch die Tordifferenz der Duelle am Niederrhein ist für den FC Bayern bis zum Ende des Jahres 2019 so schlecht wie bei keinem anderen Club (-12).
  5. Die schnellsten fünf Treffer: Am 18. Mai 2013 kommt es zwischen BMG und dem FC Bayern zur spektakulärsten Anfangsphase der Bundesliga-Geschichte. Nach 18 Minuten steht es 3:2 für Mönchengladbach. In keiner anderen Begegnung fallen so schnell fünf Treffer. Es ist bis Dezember 2019 die einzige Bundesliga-Partie, in der die Münchner in den ersten zehn Minuten drei Gegentreffer hinnehmen müssen. Was daran gelegen haben mag, dass sie schon Meister sind. Am Ende gewinnt der Rekordmeister trotzdem mit 4:3.
  6. Sieg gegen verkaterte Bayern: Am 18. Mai 1974 muss der FC Bayern München am letzten Spieltag in Mönchengladbach antreten. So what? Die Münchner haben allerdings am Tag zuvor (!) durch ein 4:0 im Wiederholungsspiel gegen Atletico Madrid erstmals den Europapokal der Landesmeister gewonnen und laufen „mit Fahne“ am Bökelberg auf. Die Borussia feiert gegen den fast wehrlosen Gegner (Trainer Udo Lattek: „Das war eine Alkoholverdunstungsstunde“) ein 5:0-Schützenfest – der höchste Gladbacher Sieg in diesem Duell. Jupp Heynckes erzielt zwei Tore und holt Gerd Müller noch ein, so dass beide die Torjägerkanone bekommen.
  7. Nur gegen Gladbach nicht: Robert Lewandowski ist in der Bundesliga mit Borussia Dortmund und dem FC Bayern München gegen diverse Clubs angetreten. Nur gegen Borussia Mönchengladbach hat er keine positive Bilanz. Gegen die Fohlen kann der Torjäger sechs Siege feiern, geht aber bis Ende 2019 acht Mal als Verlierer vom Feld. Zwei Partien ende Remis. Mit den Münchnern tritt er in der Bundesliga zehn Mal gegen Mönchengladbach an (vier Siege, ein Remis, fünf Niederlagen) – und vier Tore sind eine für ihn eher bescheidene Bilanz.
  8. Nur BMG und der FCB: Von 1969 bis 1977 werden nur die Bayern (1969, 1972, 1973, 1974) und Mönchengladbach (1970, 1971, 1975, 1976, 1977) Deutscher Meister.
  9. 1,55 Punkte pro Spiel: So viele Auswärtsniederlagen wie in Mönchengladbach kassieren die Bayern bei keinem anderen Verein (21). Zudem hat kein anderer aktueller Bundesligist zu Hause so einen guten Punkteschnitt gegen die Münchner. Umgerechnet auf die Drei-Punkte-Regel holt die Fohlenelf 1,55 Zähler pro Partie – Stand Dezember 2019.
  10. Ü30 beim FCB: Am 25. Spieltag der Saison 2016/17 stehen für den FC Bayern gegen die Fohlen mit Manuel Neuer, Philipp Lahm, Franck Ribery, Arjen Robben und Xabi Alonso gleich fünf Ü30-Spieler beim Anpfiff auf dem Feld und sorgen für den bis heute höchsten Altersschnitt in diesem Duell.
  11. Heimpremieren: Beim ersten Bundesliga-Spiel des FC Bayern in der Allianz Arena ist Borussia Mönchengladbach zu Gast. Die Münchner gewinnen durch Treffer von Owen Hargreaves und Roy Makaay (2) mit 3:0. Zum Start der Saison 2001/02 empfängt Borussia Mönchengladbach zum ersten Spiel nach dem Aufstieg den FC Bayern München und gewinnt gegen den amtierenden Meister und Champions-League-Sieger durch ein Tor von Arie van Lent mit 1:0.
  12. Gleich 19: 19 Spieler haben in der Bundesliga-Historie sowohl für die Fohlen als auch die Münchner gespielt – Stand Dezember 2019.
  13. Auf die meisten Partien für beide Klubs bringt es Lothar Matthäus, der in der Bundesliga 302 Mal für den FC Bayern und 162 für die Borussia auf dem Feld steht. Der Rekordnationalspieler läuft von allen Seitenwechslern auch am häufigsten bei Begegnungen zwischen Mönchengladbach und dem FCB auf (23 Mal) und erzielt dabei sieben Treffer.
  14. Titel in München: Durch ein 2:2 beim FC Bayern München sichert sich Mönchengladbach am letzten Spieltag der Saison 1976/77 die bis heute letzte Meisterschaft des Clubs. Bei einer Niederlage hätte der FC Schalke 04 den Titel geholt. Es ist die letzte Bundesliga-Partie von Franz Beckenbauer für den FC Bayern.
  15. Die Bayern holen ihren Titel 1981 durch ein 4:1 am 33. Spieltag am Bökelberg und verdanken auch einem 6:0-Schützenfest gegen Borussia am 34. Spieltag 1985/86 eine Meisterschaft.
  16. Der Argentinier gewinnt immer: Elf Mal tritt Martin Demichelis mit dem FC Bayern gegen die Borussia an – und nie geht der Argentinier als Verlierer vom Feld (fünf Siege, sechs Remis). Kein anderer Spieler tritt in diesem Duell so oft an, ohne mindestens eine Niederlage hinnehmen zu müssen. Auf Seiten der Borussia sind Igor de Camargo und Ulrik le Fevre die Unbesiegbaren. Beide spielen allerdings auch nur vier Mal gegen den FCB (jeweils zwei Siege und zwei Remis). Camargo vermasselt mit einem Kopfballtor am 7. August 2011 (0:1) in München Manuel Neuers Einstand beim FC Bayern.
  17. 14 Treffer: 14 Treffer erzielt Gerd Müller gegen Mönchengladbach. Der Bomber ist damit der erfolgreichste Torschütze in diesem Duell. Karl-Heinz Rummenigge folgt mit elf Torerfolgen auf Rang zwei. Dritter ist Jupp Heynckes, der neun Mal für die Fohlen gegen die Münchner ins Schwarze trifft und damit bis heute der mit Abstand gefährlichste Gladbacher in Duellen gegen den Rekordmeister ist.
  18. Das Judas-Spiel: Eines der ganz großen Duelle der beiden Teams findet nicht in der Bundesliga und auf neutralem Platz statt: Am 31. Mai 1984 stehen sich die Fohlen und der FC Bayern im Finale des DFB-Pokals im Frankfurter Waldstadion gegenüber. Nach 120 Minuten steht es nach Toren von Frank Mill und Wolfgang Dremmler 1:1 – Elfmeterschießen. Lothar Matthäus hat seinen Wechsel nach München zum Saisonende schon verkündet und tritt als zweiter Schütze für die Fohlenelf an. Er setzt den Ball über das Tor und Bayern holt den Pott. Aber erst nachdem auch Norbert Ringels verschießt, was Matthäus-Hater gern vergessen, und Michael Rummenigge den letzten Ball verwandelt.
  19. Der X-Faktor: Immer wieder erweist sich der Heimvorteil als „X-Faktor“, der den Unterschied ausmacht. Die erwähnte Borussen-Bilanz am Niederrhein (21 Siege, 18 Remis, 13 Niederlagen) ist noch gar nichts gegen die in München, wo es selten etwas zu holen gibt. Da dominieren die Bayern (36 Siege, elf Remis, vier Niederlagen), gerade in Hochzeiten des Duells in krasser Weise. Den ersten Borussen-Sieg in München gibt es erst 1995 (2:1) mit Kapitän Stefan Effenberg – nach 30 Jahren Bundesliga!
  20. Nur 22,8 Jahre alt: Am 5. Spieltag der Saison 1966/67 schickt der damalige Bayern-Trainer Zlatko „Tschik“ Cajkovski gegen Borussia Mönchengladbach elf Spieler ins Rennen, die im Schnitt gerade einmal 22,8 Jahre alt sind. Bis heute ist es die jüngste Startelf in diesem Duell. Unter anderem der 20-jährige Gerd Müller (erzielt einen Doppelpack) und der 21-jährige Franz Beckenbauer helfen beim 4:3-Sieg mit.
  21. Übrigens: Auch die Borussia läuft an diesem Tag mit ihrer jüngsten Startformation gegen die Bayern auf. Dort stehen unter anderem der 19-jährige Berti Vogts, der 21-jährige Jupp Heynckes und der 22-jährige Günter Netzer auf dem Feld und sorgen für einen Altersschnitt von 23,2 Jahren. Der jüngste jemals eingesetzte Spieler in diesem Duell ist Marko Marin, der mit 18 Jahren und 53 Tagen erstmals gegen den FC Bayern aufläuft.
  22. 7:1 für den FC Bayern: Am 24. März 1979 läuft einfach alles beim FC Bayern München. Die von Pal Csernai trainierte Mannschaft führt die Borussia im eigenen Stadion vor und gewinnt mit 7:1. Bis heute ist es der höchste Sieg in diesem Duell. Karl-Heinz Rummenigge ist mit drei Treffern der Mann des Spiels.

Ligalivenet Premium-Dienste

LIGALIVE DAILY

Der tägliche Newsletter von Ligalivenet. Kostenlos und bis 06.00 Uhr morgens im Postfach. Schlauer werden in 5 Minuten.

CLOSELOOKNET

The dossier site. Global content for global people. Top content for top subjects.

AKTE BUNDESLIGA

Dossiers für Lover und Hater. Triumphe, Tragödien, Erfolge und Peinlichkeiten der Bundesliga-Vereine