Werkself vs. Ex-Coach! Leverkusen empfängt „Herrliche“ Schwaben


Durch ihre Einsätze in der UEFA Europa League am Donnerstagabend, wird der 5. Spieltag für Bayer Leverkusen ausnahmsweise erst am Montag beendet.
Vor leerer, heimischer Kulisse empfängt die Werkself am heutigen Abend den FC Augsburg, der großen Respekt vor diesem Aufeinandertreffen haben dürfte.

Grund dafür: Die Südschwaben konnten in ihrer Vereinshistorie noch nie gegen Leverkusen im deutschen Oberhaus gewinnen: In den 18 bisherigen Partien siegte Bayer zwölf Mal, außerdem gab es sechs Unentschieden.

Und auch dieses Mal stehen die Chancen auf einen Leverkusen-Sieg nicht schlecht: Die Rheinländer spielten sich in der Europa League zuhause gegen Nizza in einen wahren Rausch und gewannen überlegen mit 6:2.
Sollte am heutigen Abend eine ähnlich couragierte Leistung abgerufen werden, steht dem zweite Saisonsieg in der Bundesliga nichts mehr im Weg.
Auch defensiv kann sich Bayer-CoachPeter Bosz auf seine Truppe verlassen. Kein Bundesligist kassierte an den ersten vier Spieltagen weniger Gegentore (zwei) als die Werkself.

Mit nur drei Gegentreffer gehören aber auch die Fuggerstädter zu den defensivstärksten Teams der laufenden Saison. Mit vielen Toren ist am heutigen Abend somit nicht zu rechnen.
Grundsätzlich hat sich die Truppe von Heiko Herrlich, der bekanntermaßen eine Leverkusener Vergangenheit hat, bislang aber ebenfalls als sehr unangenehmer Gegner entpuppt.
Gegen Borussia Dortmund siegten Niederlechner und Co. mit 1:0, während es gegen RB Leipzig eine knappe 0:2-Niederlage setzte.
Da die Ausfälle auf beiden Seiten überschaubar sind, ist – wider der Statistik – ein Duell auf Augenhöhe zu erwarten, bei dem Augsburg versuchen wird, den Bayer-Fluch endlich zu brechen.

Voraussichtliche Aufstellungen der Mannschaften:

Leverkusen:
Hradecky – Sinkgraven, Bender, Tapsoba, Bender – Demirbay – Diaby, Amiri, Wirt, Bellarabi – Alario

Augsburg:
Gikiewicz – Pedersen, Uduokhai, Gouweleeuw, Framberger – Strobl, Khedira – Caligiuri, Hahn – Niederlechner, Jensen

Anpfiff in der Leverkusener BayArena ist um 20.30 Uhr.

Leverkusen, Wendell, Richter, Augsburg
Der FC Augsburg hat noch nie gegen Leverkusen in der Bundesliga gewonnen. Das soll sich nun ändern... Copyright: imago images / Kirchner-Media

Top News 2: Irre Quote! Bayern-Star auf neuer Rekordjagd

[sociallocker id=”690469″]
Lewandowski, Bayern
Dass Torschützenkönig Robert Lewandowski (r.) dem FC Bayern über 2023 hinaus erhalten bleibt, darf angezweifelt werden. Copyright: imago images / Poolfoto

Nach seinem Dreierpack gegen Eintracht Frankfurt hatte Robert Lewandowski tatsächlich genug.

Der Ausnahmestürmer des FC Bayern München ließ sich bei 5:0-Sieg in der 68. Minute für Eric Maxim Choupo-Moting auswechseln und das vollkommen freiwillig:
„Robert hat sich angemeldet, dass er heute mal ausgewechselt werden will. Das ist eine Neuigkeit, die es vorher noch nicht gegeben hat“, erklärte Trainer Hansi Flick nach dem Spiel.

In der aktuellen Situation mit einem engen Zeitplan, steht bei dem Polen vor allem die Gesundheit im Fokus.

„Eine halbe Stunde weniger zu spielen, bedeutet viel, wenn du alle drei Tage spielst und die Höchstleistung halten willst“, kommentierte Lewandowski seine Auswechslung.

Und auch wenn „Lewy“ keine vollen 90 Minuten durchspielte, ist auf dem Weg zur sechsten Torjägerkanone dabei neue Rekorde zu brechen:
Für zehn Liga-Tore benötigte er lediglich fünf Spiele – das schaffte noch keiner. Sollte er die irre Quote von zwei Treffern pro Spiel halten können, hätte er am Saisonende unglaubliche 68 Treffer auf dem Konto und würde sogar die 40er-Marke von Bayern-Legende Gerd Müller aus der Saison 1971/72 knacken.

Teamkollege Thomas Müller traut dem polnischen Stürmer-Star zu, diesen “ewigen” Bundesliga-Rekord des “Bombers” zu knacken: “Wenn man sieht, wie konstant er trifft und wie gefestigt die Mannschaft wirkt und auch immer wieder Chancen herausspielt, ist es auf jeden Fall im Bereich des Möglichen”, urteilte Müller am Montag und ergänzte: “Es wäre super für uns, ich würd’s mir wünschen.”

Und noch eine Statistik verblüfft: Lewandowski schoss seit Sommer 2019 alleine 44 Liga-Tore, die gesamte Schalker Mannschaft traf im selben Zeitraum nur 40 Mal.

[/sociallocker]

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Coulibaly, Neapel
Irre Ablöse: FC Bayern soll Neapel Rekordsumme für Koulibaly zahlen
Haaland, BVB
Drei Gründe für Real: Kann Haaland vom BVB-Abschied überzeugt werden?
Bailey, Tapsoba, Leverkusen
Doppel-Abgang? ManUnited nimmt zwei Bayer-Stars in Visier
Coman, Bayern
Angebot abgelehnt! Coman schlägt Offerte des FC Bayern aus

Top News 3: Der FC Bayern und das Davies-Debakel

Coman, Davies, Bayern
Kingsley Coman und Alphonso Davies sind das schnellste Außenbahn-Duo in der Bundesliga Copyright: imago images / Poolfoto

Der FC Bayern München muss verletzungsbedingt auf Alphonso Davies verzichten – ungünstiger könnte der Zeitpunkt kaum sein.

Nur wenige Sekunden stand Davies im Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt auf dem Platz bevor er schmerzgekrümmt zu Boden ging. Der Kanadier knickte ohne Fremdeinwirkung an der Mittellinie mit seinem rechten Fuß um, Thomas Müller rief “Sprunggelenk” und Hansi Flick bestätigte nach Abpfiff: “Er hat eine Bänderverletzung. Ein Band ist gerissen, ein Band ist teilabgerissen. Wir rechnen mit sechs bis acht Wochen Ausfall.”

Auch wenn Lucas Hernández dem Shooting-Star der Vorsaison in letzter Zeit ein wenig den Rang abgelaufen hatte, ist Davies Ausfall ein Schock. Seit dem Re-Start im Mai verpasste der 19-Jährige kaum eine Spielminute, vielleicht auch ein Grund für sein Formtief in den vergangenen Wochen, aufgrund dessen ihm etwas Leichtigkeit und Spritzigkeiten fehlte.

“Wenn ein Spieler mit dieser Qualität ausfällt, tut das der Mannschaft weh. Wir müssen schauen, dass wir auf der Position kreativ werden und trotzdem die Möglichkeit haben, immer mal wieder zu wechseln”, sagte Flick und vermutet, dass sein Sprintkönig in diesem Jahr nicht mehr eingesetzt werden kann.

Der schmaler Kader des FC Bayern hat einen weiteren Verlust zu beklagen, der nun ausgeglichen werden will. Mögliche Alternativen sind neben Davies direktem Konkurrenten Hernandez auch David Alaba sowie Remy Vita aus dem Nachwuchs.
“Wir haben auch noch eine U23 und müssen mal schauen, ob wir da einen Spieler dabei haben, der uns auf dieser Position immer mal wieder aushelfen kann”, gab Flick am Samstagabend optimistisch bekannt.

Ligalivenet Premium-Dienste

FC Liverpool Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Liverpool. Für Lover und Hater.

Bayern München Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Bayern München. Für Lover und Hater.

Bor. M'gladbach Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia M’gladbach. Für Lover und Hater.