Der 29. Spieltag in der Bundesliga: Leverkusen will VfL-„Ausrutscher“ in Freiburg korrigieren


Die Bundesliga startet mit dem SC Freiburg gegen Bayer Leverkusen heute Abend in den 29. Spieltag.

Nach dem Leverkusen dem VfL Wolfsburg am Dienstag mit 1:4 unterlag, wollen sie durch einen Sieg in Baden heute zumindest übergangsweise auf Tabellenrang drei oder vier zurückkehren.

Freiburg kämpft währenddessen für den ersten Sieg nach der Zwangspause.
Leverkusen-Coach Peter Bosz sieht die Situation seiner Mannschaft bisher gelassen: „Wir haben monatelang sehr gut und sehr erfolgreich gespielt. Nun haben wir ein Spiel verloren. Und wollen zeigen, dass es nur ein Ausrutscher war.“

Der Freiburger Trainer Christian Streich gerät derweil ins Schwärmen über das bevorstehende Spiel und besonders Mittelfeld-Ass Kai Havertz: „Es ist eine Freude, ihm zuzuschauen jede Woche im Fernsehen. Wir müssen schauen, dass er jetzt nicht so gut spielt.“

Für Bosz wird besonders die Aufstellung für das Bundesligaspiel eine Herausforderung werden.
Die zahlreichen Fragezeichen hinter den Spielern – laut Bosz hinter „fast allen“ – könnte die Kadernominierung zur Bastelstunde machen.
Da die Mannschaft erst vor drei Tagen gegen Wolfsburg ranmusste, sind zahlreiche Blessuren noch nicht vollständig auskuriert:

Für Bosz sei das „normal. Wenn man nur zwei Tage frei hat, reicht es, wenn man kleine Schläge abbekommen hat. Wenn man eine Woche Pause hat, spürt man die bis zum nächsten Spiel nicht mehr“, aber der Trainer ergänzte: „Es ist ein Kontaktsport. Da bekommt man Schläge ab, die man im Spiel nicht spürt. Und ein oder zwei Tage später fragt man sich: ‚Boah, was hab ich denn da?‘ Für unsere Spielweise brauchen wir aber Spieler, die hundertprozentig fit sind.“

Fraglich ist nicht nur der Einsatz von Abwehrchef Sven Bender, sondern auch seines Zwillingsbruders Lars. Kevin Volland ist nach dreimonatiger Verletzungspause immerhin ins Mannschaftstraining zurückgekehrt, für ein Spiel aber wahrscheinlich noch nicht fit genug. Eine Möglichkeit für Bosz wäre, dass Kai Havertz aus dem Sturmzentrum wieder zurückrückt und dafür Lucas Alario spielt.

„Wir haben monatelang sehr gut und sehr erfolgreich gespielt. Nun haben wir ein Spiel verloren. Und wollen zeigen, dass es nur ein Ausrutscher war,“ sagte Bosz.
Anstoß in Freiburg ist um 20:30 Uhr.

Wenn Leverkusen auf Freiburg trifft wird jeder Ball hart umkämpft! Copyright: imago images / Jürgen Schwarz

Die Highlights der 2. Bundesliga

Darmstadt, Fürth
Lilie gegen Kleeblatt! Darmstadt empfängt Fürth zum wichtigen Punktekampf. Copyright: imago images / Jan Huebner

SV Darmstadt 98 vs. SpVgg Greuther Fürth

Kleebatt trifft Lilien!
Der SV Darmstadt empfängt heute Abend die SpVgg Greuther Fürth im Stadion am Böllenfalltor.

Aktuell stehen die Darmstädter nur wenige Punkte hinter dem Relegationsplatz zur Bundesliga, auf Rang fünf mit ebenfalls fünf Punkten Vorsprung auf die Franken.
Seit der SV wieder in der 2. Bundesliga spielt, hat in Duellen zwischen den Lilien und Fürth noch kein einziges Mal die Auswärtsmannschaft gewonnen. Insgesamt gab es vier Heimsiege und ein Unentschieden.

Mit einem Dreier und einer Niederlage des 1. FC Heidenheim gegen den FC Erzgebirge Aue könnten die Hessen punktgleich mit dem Viertplatzierten der 2. Liga ziehen und dem auf dem Relegationsplatz liegenden Hamburger SV gefährlich nahekommen.
Anstoß der hessisch-fränkischen Partie ist um 18:30 Uhr.

VfL Osnabrück vs. SSV Jahn Regensburg

Zur selben Zeit empfängt der VfL Osnabrück die Gäste des SSV Jahn Regensburg zum Freitagsspiel.
Mit einem Sieg wollen die Niedersachsen etwas Abstand zwischen sich und die Abstiegsplätze bringen.

Die Mannschaften sind generell in der bisherigen Saison allerdings nicht sehr weit voneinander entfernt.
Regensburg hat derzeit zwei Punkte mehr auf dem Konto, Osnabrück ein um drei Tore besseres Torverhältnis. Auch wenn viele Werte der Mannschaften durchschnittlich sind, ist der Abstieg noch nicht vollends verhindert.
Ein paar Punkte würden beiden Teams guttun.

Da VfL Torschütze Niklas Schmidt nach seiner 5. Gelben Karte nicht aufgestellt werden darf und bei Jahn Palionis, Palacios und Schneider ausfallen, wären mögliche Aufstellungen folgende:

VfL Osnabrück:
Kühn – Heyer, Trapp, Gugganig, Wolze – Taffertshofer, Blacha – Ouahim, Henning, Agu – Ceesay.

SSV Jahn Regensburg:
Meyer – Saller, Nachreiner, Correia, Okoroji – Besuschkow, Gimber – Makridis, Stolze, Wekesser – Albers.

Los geht’s in Niedersachsen um 18:30 Uhr.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Youssef En-Nesyri, Sevilla
Haaland-Ersatz aus Sevilla? BVB nimmt En-Nesyri ins Visier
Alaba, Bayern
Gehaltsforderung vergrault Interessenten: Alaba nur für PSG bezahlbar?
Kramer, Bielefeld
Nach Neuhaus-Aus: Frank Kramer neuer Chefcoach von Arminia Bielefeld
Haaland, BVB
Irre Panne: Wie ManUnited die Haaland-Verpflichtung verpasste

Top News 3: Bayern erneut ohne Thiago!

Thiago, Bayern
Der FC Bayern muss weiterhin auf Thiago verzichten. Copyright: imago images / Philippe Ruiz

Der FC Bayern München muss wie zu erwarten auch in der kommenden Bundesligapartie auf Thiago Alcantara verzichten.

Der 29-Jährige musste aufgrund anhaltender Adduktorenprobleme das Abschlusstraining am Freitag auslassen und steht damit auch für das Spiel am Samstag nicht zur Verfügung.
“Thiago steht noch nicht bereit, das wird noch etwas dauern”, teilte Trainer Hansi Flick am Freitag mit.

Der spanische Mittelfeldmotor war bereits im Topspiel bei Borussia Dortmund und dem 5:2-Sieg gegen Eintracht Frankfurt ausgefallen.
Die Bayern empfangen am Samstag um 18:30 Uhr Fortuna Düsseldorf zum Rückspiel, das Hinspiel im November hatte der Rekordmeister souverän mit 4:0 für sich entscheiden können.

Ligalivenet Premium-Dienste

Bor. M'gladbach Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia M’gladbach. Für Lover und Hater.

Bayern München Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Bayern München. Für Lover und Hater.

Bor. Dortmund Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia Dortmund. Für Lover und Hater.