Connect with us

Aktuell

Lewandowski – Persönlichkeit des Jahres

Der Stürmer des FC Bayern München und Kapitän der polnischen Nationalmannschaft Robert Lewandowski wurde am Samstagabend in Warschau zur polnischen Sportpersönlichkeit des Jahres gekürt.

Die Auszeichnung “Sportpersönlichkeit des Jahres” gilt als Polens prestigeträchtigste Sportauszeichnung. Lewandowskis Sieg kam nicht überraschend, denn der 33-Jährige galt als großer Publikumsliebling, nachdem er die Bayern zu einem weiteren deutschen Titel geführt hatte.

Der Stürmerstar des FC Bayern München sagte zu der neuen Auszeichnung: “Ich möchte mich bei allen polnischen Sportlern bedanken, denn ich bin stolz auf alle polnischen Erfolge. Wir haben Talent und ein riesiges Potenzial, um an die Spitze zu kommen. Ich drücke allen Sportlern aus meinem Land die Daumen”.

“Ich bin wirklich stolz, dass ich gewonnen habe. Es ist eine besondere Belohnung für mich, da sie mit Polen verbunden ist. Ich habe 12 Jahre lang im Ausland gelebt, daher weiß ich das sehr zu schätzen, und alles, was mit meinem Land zu tun hat, hat eine besondere Bedeutung für mich”, fügte der Fußballspieler hinzu.

“Ich möchte auch meiner Familie danken, die mich unterstützt, und den Mannschaftskameraden, denn ich bin nur ein Mitglied der Mannschaft. Ich werde immer wieder auf einen möglichen Rücktritt angesprochen, aber um ehrlich zu sein, möchte ich das nicht und denke auch nicht daran”, so Lewandowski abschließend.

Die Auszeichnung ist in erster Linie eine Anerkennung für Lewandowskis konstante Leistungen auf der ganzen Welt. Mit 41 Toren in der Bundesligasaison 2020/21 und 43 Toren im Kalenderjahr 2021 hat der 33-Jährige in den vergangenen zwölf Monaten neue Dimensionen erreicht.

Zugleich verwies der kicker auf die persönliche Entwicklung des Angreifers, die von Professionalität, Disziplin, Ehrgeiz und Bescheidenheit geprägt ist. Auch seine Rolle als sozial verantwortlicher internationaler Star nimmt er ernst.

Den zweiten Platz belegt die Hammerwerferin Anita Wlodarczyk, die bei den Olympischen Spielen in Tokio auf dem obersten Treppchen stand. Dritter wurde der Speedway-Fahrer Bartosz Zmarzlik.

 


More in Aktuell