Hertha mit 3 Transfers! Klaassen von Werder zu Ajax, Kluivert zu RB Leipzig – Top-Spiel Barcelona-Sevilla


Letzter Tag der Transferperiode / Hertha BSC Transfers: Zwei Spieler kommen, einer geht!

Monatelang wurde spekuliert um den Erhalt des vom FC Liverpool ausgeliehen Marko Grujić und um Neuzugänge wie Mario Götze. Jetzt hat Hertha BSC ganz kurz vor dem Ende der Transferfrist drei Last-Minute Transfers klar gemacht!

Zwei Spieler kommen, einer geht: Eduard Löwen und der Franzose Matteo Guendouzi kicken ab sofort in Berlin, Arne Maier wechselt für eine Saison zu Arminia Bielefeld.

Am Wochenende war Hauptstadt-Trainer Bruno Labbadia am Sky-Mikrofon noch frustriert: Hertha BSC sei auf dem Transfermarkt „gescheitert“, da die geforderten Ablösesummen und Spielergehälter oft zu hoch waren.

Nun schlägt Hertha BSC doch noch zu: Im Rahmen einer Leihe kommt Matteo Guendouzi vom FC Arsenal an die Spree (Medizin-Check am Montag). Laut der BILD-Zeitung wird der 21-Jährige eine Saison ausgeliehen, eine Kaufoption werde Berlin für Frankreichs U21-Nationalspieler nicht eingeräumt. Guendouzi machte seit 2018 immerhin 57 Premier League Spiele beim FC Arsenal.

Mittelfeldspieler Eduard Löwen (23) kehrt vom FC Augsburg vorzeitig zurück zur Hertha. Er war zuletzt dorthin ausgeliehen.

Hertha-Nachwuchstalent Arne Maier (21) soll sich dagegen bei Arminia Bielefeld mehr Spielpraxis holen. Der deutsche U-21-Nationalspieler machte in Berlin 66 Pflichtspiele seit 2017, litt des öfteren unter Verletzungen.

Hertha BSC, Transfers, Leihe, Matteo Guendouzi, FC Arsenal
Hertha BSC Transfers - Leihe von Matteo Guendouzi vom FC Arsenal. Foto: imago images / PA Images / Gareth Fuller / NMC Pool

Top News 2: Davy Klaassen zurück zu Ajax Amsterdam! Top Transfers vor dem Abschluss: Justin Kluivert zu RB Leipzig, Marko Grujic zu Werder Bremen

Transfer, Transfers, Justin Kluivert, RB Leipzig
Transfer vor dem Abschluss: Justin Kluivert zu RB Leipzig. Foto: imago images / Gribaudi / ImagePhoto

Aktuelle Transfer News der Fußball Bundesliga – top Transfers stehen kurz vor dem Abschluss: zum Beispiel Justin Kluivert zu RB Leipzig und Marko Grujic zum SV Werder Bremen. Davy Klaassen geht von Werder zurück zu Ajax Amsterdam

Wer kommt, wer geht? Nach gut drei Monaten mit vielen Wechsel Spekulationen, aber relativ wenigen Transfers ist bis Montagabend noch Zeit für Spielerwechsel auf den allerletzten Drücker…

Am 5. Oktober um 18.00 Uhr endet die Transferfrist in den wichtigsten Ligen Europas. Dann „schließen die Wahllokale“, wie es bei politischen Wahlen gern heißt. Übertragen auf den Fußball: die Manager und Sportdirektoren müssen bis 18 Uhr ihre Wahl der richtigen Kicker getroffen haben…

Wie das Fachmagazin kicker und der TV-Sender Sky berichten, absolviert der offensive Außenspieler Justin Kluivert am Montag den Medizincheck bei RB Leipzig. Der Rote-Brause-Klub will den 21-Jährigen von AS Rom ausleihen.

Genannt wird als Leihgebühr etwa eine Million Euro. Justin Kluivert ist der Sohn des früheren niederländischen Nationalspielers Patrick Kluivert. Das Nachwuchsleistungszentrum von Ajax Amsterdam bildete Justin aus.

Zurück zu seinem Ex-Verein Ajax Amsterdam zieht es hingegen Davy Klaassen. Der niederländische Ex-Nationalspieler von Werder Bremen geht zu Ajax. Beide Vereine sind sich über die Ablöse einig, der Wechsel sei fix, bestätigte Werder Bremen Medienberichte.

Der Bundesliga Verein erhält vom Eredivisie Top-Klub Ajax Amsterdam als Ablöse mindestens elf Millionen Euro. Erfolgsabhängige Bonuszahlungen von weiteren drei Millionen Euro sind möglich.

Als Ersatz hat der SV Werder Bremen nun Marko Grujic an der Angel. In den letzten beiden Spielzeiten war er vom FC Liverpool an Hertha BSC ausgeliehen. Laut der BILD-Zeitung und dem Weser-Kurier soll der 24-jährige Serbe von Werder Bremen ebenfalls ausgeliehen werden.

Abschied von Werder Bremen heißt es für Martin Harnik. Der 33-jährige Stürmer hat sich mit dem SV Werder auf eine sofortige Vertragsauflösung geeinigt.

Am Wochenende wurden in München bereits drei Last-Minute Transfers vermeldet: Der FC Bayern holt Bouna Sarr (28) von Olympique Marseille und den vereinslosen Eric Maxim Choupo-Moting (31), zuletzt bei PSG. Mittelfeldspieler Marc Roca (23) kommt von Espanyol Barcelona. Bayerns Mittelfeldspieler Adrian Fein steht laut Sport Bild vor einer Ausleihe zu PSV Eindhoven (Niederlande). Mittelfeld-Kollege Michael Cuisance (21) soll für eine Saison mit Kaufoption an Olympique Marseille ausgeliehen werden.

Von Tottenham Hotspur (Premier League) in die Fußball Bundesliga zur TSG Hoffenheim: Der Transfer von Ryan Sessegnon ist perfekt. Auch Sebastian Rudy könnte von Schalke 04 zurück in den Kraichgau kommen.

Der VfL Wolfsburg leiht Maximilian Philipp von Dynamo Moskau aus. Rien ne va plus – nichts geht mehr in Sachen Transfers beim VfL Wolfsburg: Geschäftsführer Jörg Schmadtke sagte am Sky-Mikrofon, dass kein Spieler mehr kommt oder geht, auch nicht der in England umworbene Wout Weghorst.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Stiller, Bayern
Stiller Abschied? Hoeneß will Bayern-Talent nach Hoffenheim lotsen
Neymar, Messi, Barcelona
Wechsel zu PSG? Neymar wünscht sich Transfer von Lionel Messi
Amiri, Leverkusen
Verletzungs-Misere: Leverkusen mit Personalproblemen in der Europa League gegen Nizza
Sörloth, Leipzig
„Verrücktes Spiel“: Sörloths erstes Tor erlöst RB Leipzig und ich selbst

Top News 3: La Liga Spanien - So spielte der FC Barcelona gegen den FC Sevilla

Marc-Andre Ter Stegen spielt beim FC Barcelona unter Weltstars wie Lionel Messi (r.) und Gérard Piqué.
Marc-Andre Ter Stegen (Mitte, FC Barcelona). Foto: Imago Images / Nick Potts

Es war das absolute Top-Spiel am 5. Spieltag der La Liga in Spanien – der FC Barcelona gegen den sechsfachen Europa-League-Sieger FC Sevilla ! Der Ex-Münchner Philippe Coutinho rettete Barça mit seinem Tor zum 1:1 immerhin einen Punkt.

Das Heimspiel gegen den FC Sevilla folgte auf zwei eindrucksvolle Siege. 4:0 gegen Villarreal und 3:0 in Vigo hieß es zuletzt für den FC Barcelona in der Primera Division. Der neue Trainer Ronald Koeman baut um den nicht mehr wechselwilligen Superstar Lionel Messi eine neue Mannschaft. Talent Ansu Fati ersetzt dabei den zu Atletico Madrid abgeschobenen Barça-Torjäger Luis Suarez.

Ivan Rakitic kehrte zum FC Sevilla zurück, Arturo Vidal nach Italien. Nun steht er bei Inter Mailand unter Vertrag.

Gegen die Andalusier hatte Barcelona die erwartet schwere Aufgabe vor sich. Spielerisch lief nicht allzu viel bei den neu formierten Katalanen. Sevilla versteckte sich nicht, störte früh und ging nach sieben Minuten schon in Führung: Nach einer Flanke in den Strafraum gewann Fernando ein Kopfballduell, so dass der Ex-Gladbacher Luuk de Jong aus zehn Metern einnetzten konnte.

Kurz danach passte Sevilla-Legende Jesus Navas ungeschickt zu Coutinho, der zum Ausgleich traf. Danach wurde es etwas ruhiger, Torchancen wurden eher Mangelware, auch in der zweiten Halbzeit.

Für den am Oberschenkel verletzten Linksverteidiger Jordi Alba wurde Neuzugang Sergino Dest (Transfer von Ajax Amsterdam) eingewechselt. Der FC Barcelona hatte ihn gerade dem dem FC Bayern München vor der Nase weggeschnappt.

Und was machte der große Titelkonkurrent? Real Madrid siegte am Sonntag bei UD Levante 2:0. Spaniens Rekordmeister liegt mit zehn Punkten auf dem 1. Platz, obwohl er erst vier Spiele absolvierte und viele andere Vereine bereits fünf. Der FC Barcelona holte sieben Punkte aus drei Spielen (Platz 5).

Ligalivenet Premium-Dienste

CLOSELOOKNET

Die Dossier-Seite. Mehr wissen. Zusammenhänge, Fakten, Gründe. Und was man tun kann!

AKTE BUNDESLIGA

Dossiers für Lover und Hater. Triumphe, Tragödien, Erfolge und Peinlichkeiten der Bundesliga-Vereine

LIGALIVE DAILY

Der tägliche Newsletter von Ligalivenet. Kostenlos und bis 06.00 Uhr morgens im Postfach. Schlauer werden in 5 Minuten.