Liverpool 2:0 bei Chelsea mit Havertz & Werner – Remis: Wolfsburg-Leverkusen


Premier League mit Timo Werner & Kai Havertz / FC Chelsea - FC Liverpool 0:2

Meister Trainer Jürgen Klopp hat in der Premier League Saison 2020 / 2021 einen Traumstart hingelegt! Beim FC Chelsea mit den Neuzugängen Timo Werner und Kai Havertz gewann der FC Liverpool 2:0. Zweiter Sieg am zweiten Spieltag in England... Startet da etwa wieder eine endlos lange Erfolgsserie?

Willkommen in der Premier League: Die deutschen Nationalspieler Timo Werner und Kai Havertz vom FC Chelsea gewannen am Montag 3:1 bei Brighton & Hove Albion.

Nun die erste Niederlage im Duell der beiden Spitzenteams - 0:2 gegen den FC Liverpool, der lange Zeit in Überzahl agieren konnte: Rote Karte kurz vor der Halbzeit gegen den ehemaligen Gladbacher Verteidiger Andreas Christensen, nach einer Notbremse gegen den Senegalesen Sadio Mané.

Ein Doppelpack von Mané (50. und 54. Minute) machte dann an der Stamford Bridge in London scheinbar alles klar. Einer von mehreren Patzern des spanischen Torwarts Kepa Arrizabalaga war vorausgegangen.

Der mit 80 Millionen Euro Ablösesumme (an Athletic Bilbao) teuerste Torhüter der Welt entwickelt sich immer mehr zum teuren Fehleinkauf. Der FC Chelsea will daher in Kürze Senegals Nationaltorhüter Edouard Mendy (28) vom FC Stade Rennes verpflichten.

20 Minuten später foulte Liverpools eingewechselter Neuzugang Thiago (kam vom FC Bayern München) in seiner ersten England-Partie Chelsea-Stürmer Timo Werner. Elfmeter-Spezialist Jorginho verschoss dann erst zum zweiten Mal in seiner Profikarriere einen Strafstoß. Liverpool brachte das 2:0 danach routiniert in den Hafen.

Deutschlands Nationalspieler Antonio Rüdiger stand nicht im Chelsea-Kader. Transfer-News: Liverpool holt nun auch Diogo Jota für etwa 45 Millionen Euro von Wolverhampton Wanderers. Der 23-jährige Offensivspieler ist Nationalspieler von Portugal.

Timo Werner, FC Chelsea, FC Liverpool, Premier League
Premier League: Timo Werner vom FC Chelsea. Copyright: imago images / PA Images / Matt Dunham

Top News 2: Wolfsburg verpasst im Bundesliga-Abendspiel Sieg gegen Leverkusen

Bundesliga, 1. Spieltag, VfL Wolfsburg, Bayer 04 Leverkusen
1. Bundesliga-Spieltag: Lucas Alario (Bayer Leverkusen) im Zweikampf mit Maxence Lacroix (VfL Wolfsburg). Foto: imago images / MIS

Fußball Bundesliga erster Spieltag: Nach den spektakulären Spielen am Freitagabend (Bayern – Schalke 8:0) und Samstag mit vielen Toren gab es am Sonntagabend die erste Nullnummer. VfL Wolfsburg – Bayer Leverkusen 0:0

500 Fans durften im Stadion Volkswagen-Arena in Wolfsburg live dabei sein. „Ausverkauft“, meldete der Stadionsprecher... Die Zuschauer machten Stimmung, gingen gut mit.

Verteidiger John Anthony Brooks vertrat Wolfsburgs Kapitän Guilavogui, der aus der Vorsaison noch gelb-gesperrt war.

Bayer Leverkusens setzte im Angriff nach den Abgängen von Kai Havertz und Kevin Volland auf Karim Bellarabi, Moussa Diaby und Lucas Alario. Neuzugang Patrik Schick kam später noch rein. Der Stürmer vergab eine gute Kopfballchance nach einer Standardsituation (83.).

Das recht ausgeglichene Spiel war kein Langweiler, aber auch nicht berauschend. Es gab durchaus einige Torchancen, die meisten für die Gastgeber. Die Wölfe spielten gut, hätten den Sieg eher verdient gehabt als Bayer 04 Leverkusen.

Die Statistik wurde bestätigt: In den letzten neun Bundesliga-Spielen zwischen beiden Mannschaften gab es nie einen Heimsieg. Wolfsburg verlor allerdings zuvor die letzten vier Heimspiele gegen Leverkusen...

Wolfsburgs Trainer Oliver Glasner sagte nach dem Spiel: „Ich bin sehr zufrieden mit dem Auftritt meiner Mannschaft drei Tage nach der Reise nach Albanien. Wir haben sehr gut verteidigt und waren selbst immer wieder durch Konter gefährlich.“

Leverkusen Coach Peter Bosz: „Wir sind hierher gekommen, um zu gewinnen. Das Remis ist gerecht. Nach vorne müssen wir uns verbessern.“

Ruid Völler, Bayers Geschäftsführer Sport erklärte beim TV-Sender Sky: „Wir können den Havertz-Abgang mit unseren anderen Spielern auffangen. Wir werden vielleicht noch den einen oder anderen Transfer machen, aber mit Augenmaß. Es sind schwierige Zeiten. Wir haben alle Einnahmeverluste“. Weltmeister Mario Götze sei „nie richtig ein Thema bei uns gewesen.“

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Hummels, Haaland, BVB
Champions League: BVB in der Siegpflicht gegen St. Petersburg
Alaba, Bayern
Gespräche gescheitert! David Alaba vor Bayern-Abschied?
Gladbach, Team
Bayern mit Problemen – Gladbach verpasst Wunder
Gnabry, Bayern
Champions League: FC Bayern zu Gast bei Lokomotive Moskau

Top News 3: Ligue 1 - Paris St. Germain gewinnt auch Spiel gegen OGC Nizza

Julian Draxler PSG FC Metz 1:0
Torschütze Julian Draxler (l.) und Ander Herrera feiern das 1:0 von PSG gegen den FC Metz. Foto: Imago Images / PanoramiC

3:0 für Paris SG beim Dante-Klub OGC Nizza ! In Frankreichs Ligue 1 geht es weiter aufwärts für Paris St. Germain – die Tuchel-Truppe feierte am 4. Spieltag ihren zweiten Saisonsieg.

Auch dank dem wieder genesenen Stürmerstar Kylian Mbappé gewinnt die Hauptstadt-Elf Paris SG das Spiel gegen OGC Nizza. Nach seiner Corona Virusinfektion war der französische Fußball-Weltmeister zurück in der Mannschaft, bot eine Top-Leistung.

Sein an ihm verursachter Foulelfmeter brachte Paris Saint-Germain in der 38. Minute in Führung. Argentiniens 'Niemals-Weltmeister' Angel di Maria traf auf Vorlage von Mbappé kurz der Pause und Marquinhos nach 65 Minuten zum 3:0.

Die Ex-Bundesliga-Kicker Abdou Diallo (Mainz, Dortmund), Thilo Kehrer (Schalke) und Juan Bernat (FC Bayern, Kreuzbandriss) fehlten PSG ebenso wie weiterhin Rotsünder Neymar. Der deutsche Weltmeister von 2014 war dabei: Julian Draxler spielte an seinem 27. Geburtstag durch. Bei Nizza stand der Ex-Gladbacher und -Wolfsburger Dante in der Startelf.

Durch das hochverdiente 3:0 am Mittelmeer hat PSG wieder Tuchführung zur Spitzengruppe aufgenommen. Trainer Niko Kovac verlor mit AS Monaco 1:2 beim Tabellenzweiten Stade Rennes, liegt nur noch ein Pünktchen vor Serienmeister Paris. Die Ligue 1 Saison 2020 / 2021 verspricht zumindest aktuell mehr Spannung als in den letzten Jahren...

Einen Monat nach dem verlorenen Champions-League-Finale in Lissabon gegen den FC Bayern München (0:1) hatten Thomas Tuchel und Paris St.-Germain ihre französische Liga-Saison mit zwei Niederlagen eröffnet.

Gegen den FC Metz gab es am Mittwoch die ersten drei Punkte, dank eines Last-Minute-Treffers von Julian Draxler zum 1:0.

Ligalivenet Premium-Dienste

AKTE BUNDESLIGA

Dossiers für Lover und Hater. Triumphe, Tragödien, Erfolge und Peinlichkeiten der Bundesliga-Vereine

CLOSELOOKNET

Die Dossier-Seite. Mehr wissen. Zusammenhänge, Fakten, Gründe. Und was man tun kann!

LIGALIVE DAILY

Der tägliche Newsletter von Ligalivenet. Kostenlos und bis 06.00 Uhr morgens im Postfach. Schlauer werden in 5 Minuten.