Machtkampf zwischen Hansi Flick und Hasan Salihamidzic. David Alaba vor dem Absprung?


Beim FC Bayern droht neues Ungemach. Hasan Salihamidzic und Hansi Flick sind sich nicht über Kompetenzen und Funktionen einig. Der Hickhack um Niko Kovac gilt für beide als Argument für die eigene Position.

Und ein Verbleib von David Alaba über die aktuelle Saison hinaus erscheint zunehmend unsicherer. Er könnte auch an der Position scheitern. Derweil gab es erste Gespräche über eine Vertragsverlängerung von Manuel Neuer.

Hansi Flick will sich seinen Kader nicht widerspruchslos von Manager-Novize Hasan Salihamidzic „hinstellen“ lassen und dann unter dem mangelnden Transfergeschick von Salihamidzic leiden. Wie die Sport Bild berichtet ist das Verhältnis zwischen Trainer Flick und Sportdirektor Salihamidzic deshalb derzeit angespannt.

“Wenn es um Neuzugänge und Verstärkungen geht, muss der Trainer aus meiner Sicht ein Veto-Recht haben”, so Flick in der Sport Bild. Flick und Salihamidzic sind sich wohl in der Auswahl des Kaders für die neue Saison nicht einig. Während der Sportdirektor eine Verpflichtung von Leroy Sane absolut prioritär sieht, schweigt Flick zu der Personalie und lobt stattdessen die Stärken anderer Bayern-Kandidaten – u.a. Kai Havertz und Timo Werner. Salihamidzic wiederum sieht Werner als zu schwach für den FC Bayern an.

FC Bayern Flick
Hans-Dieter Flick holte beim 4:0 bei Fortuna Düsseldorf den 3. Pflichtspiel-Sieg in Folge mit dem FC Bayern München. Nun wurde sein Vertrag vorzeitig bis 2023 verlängert. Foto: Imago Images

Flick hat gute Gründe für seine Position

Die besten Sprüche beim FC Bayern? Hasan Salihamidzic... übt noch.
Die besten Sprüche beim FC Bayern? Hasan Salihamidzic... übt noch. Foto: Imago Images
Flick hat gute Gründe für seine Haltung. In den letzten beiden Transferperioden stellte sich der FC Bayern bei Transfers nicht eben geschickt an. Neben der häufig verletzten 80-Millionen-Verpflichtung Lucas Hernandez und dem nicht überzeugenden Philippe Countinho konnten lediglich die Neuzugänge Benjamin Pavard und (mit Abstrichen) Ivan Perisic beim FC Bayern reüssieren.

Michael Cuisance und Fiete Arp sind noch nicht einmal Ergänzungsspieler. Was der Transfer von Goalie Nübel vom FC Schalke 04 soll, ist wenigen im Umfeld des FC Bayern klar. Eine Runderneuerung des alternden Kaders ist nicht gelungen

Dabei hätten die von Ex-Trainer Niko Kovac vorgeschlagenen und von Salihamidzic abgelehnten (oder nicht zustande gebrachten) Transfers von Spielern wie Denis Zakaria oder Callum Hudson-Odoi durchaus das Potential zu einer Erneuerung des Kaders auf zentralen Positionen gehabt. Doch Salihamidzic fürchtet wohl um seine Position und kooperiert in der Transferfrage mit dem Trainerteam nur unzureichend.

Hansi Flick hat gewichtige Argumente für seine Position. Seine Bilanz als Bayern-Trainer ist mehr als gut. Bei 21 Spielen gelangen ihm 18 Siege und 1 Remis. Das Torverhältnis beträgt 67:14, der Punkteschnitt pro Spiel 2,62.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Klose, Bayern
Bayern bestätigt Beförderung! Miroslav Klose wird neuer Co-Trainer
Manuel Neuer im Trikot von Bayern München (Photo by Martin Rose/Bongarts/Getty Images)
Manuel Neuer – Welttorhüter des Jahres 2013 und Sweeper Keeper
1. FC Nürnberg - FC Bayern München 5:2
FC Bayern: 2:5 in Nürnberg - Die Probleme liegen nicht nur auf dem Platz!
Flick, Boateng, Bayern
Boateng will bleiben! Flick bringt Motivation zurück

David Alaba vor dem Absprung, Neuer in Gesprächen

Der FC Bayern im Erklärungsnotstand: David Alaba nach dem 1:5 bei Eintracht Frankfurt bei den Fans.
Der FC Bayern im Erklärungsnotstand: David Alaba nach dem 1:5 bei Eintracht Frankfurt bei den Fans. Foto: Imago Images / Burghard Schreyer

David Alaba sieht sich mittlerweile in einem Alter, in dem er gerne im defensiven Mittelfeld spielen würde und nicht als linker Verteidiger oder in der Innenverteidigung. Im defensiven Mittelfeld scheint aber Joshua Kimmich gesetzt zu sein. Ein Wechsel zu einem europäischen Top-Klub wie Real Madrid oder dem FC Barcelona könnte die Konsequenz sein.

Alaba verdient in München ca. 15 Millionen Euro pro Jahr. Eine Ablösesumme würde wohl nahe an 100 Millionen Euro heranreichen.

Bei den anstehenden Verhandlungen über den 2021 laufenden Vertrag hat sich Alaba die Dienste des israelischer Starberaters Pini Zahavi gesichert, der bereits Robert Lewandowski betreut und zäh mit dem FCB 2018 über eine Vertragsverlängerung verhandelte.

Nach Informationen der Bild führt Thomas Kroth, Berater von Manuel Neuer, bereits erste Verhandlungen mit dem FC Bayern über eine Vertragsverlängerung von Neuer über das Jahr 2021 hinaus.

Keine Einigung gibt es dabei bisher über die Vertragsdauer. Neuer will langfristig verlängern, der FC Bayern nicht. Neuer ist in einer guten Position. Der potentielle Neuer-Nachfolger Alexander Nübel patzte zuletzt mehrfach und ist wohl auf absehbare Zeit keine Alternative zu Manu, dem Libero.

Ligalivenet Premium-Dienste

LIGALIVEPLUS

Ich lade Sie ein Ligaliveplus Mitglied zu werden. Schlauer werden, Spass haben, Schnapper klemmen. Coming soon.

AKTE BUNDESLIGA

Dossiers für Lover und Hater. Triumphe, Tragödien, Erfolge und Peinlichkeiten der Bundesliga-Vereine

AKTE FC BAYERN

Das Bayern München Dossier. Der Aufstieg der Mittelmäßigen. Von der Lokalgröße zum Weltverein.