Marwin Hitz – Der bescheidene Torhüter kann auch anders



Marwin Hitz muss als Torhüter mit dem Ruf leben, die ,,ewige Nummer 2″ zu sein.

Dieses Schicksal erlebt der Schweizer Nationaltorhüter sowohl in der ,,Nati“ der Eidgenossen als auch beim VfL Wolfsburg und Borussia Dortmund.

Nur beim FC Augsburg ist Hitz zwischen 2013 und 2018 die unumstrittene Nummer 1.

Immerhin: Mit Hitz im Tor kann Borussia Dortmund 2019 mit dem DFL Supercup gegen den FC Bayern München (2:0) den ersten Titel unter Coach Lucien Favre holen.

Marwin Hitz - Steckbrief

Marwin Hitz wird am 18. September 1987 in St. Gallen) geboren. Seit der Saison 2018/19 steht er bei Borussia Dortmund unter Vertrag. Sein Vertrag bei den Schwarz-Gelben läuft noch bis zum 30. Juni 2021. 

Zudem gehört Hitz seit 2015 zum Kader der Schweizer Fussballnationalmannschaft (,,Nati“). Marwin Hitz ist mit einer Körperlänge von 1,93 m bei nur 89 kg ein vergleichsweise großer und beweglich wirkender Torhüter.

Hitz ist bei der Freidorf TG bei Arbon nahe St. Gallen ausgebildet worden und wurde bei einem ,,Grümpelturnier“ vom FC St. Gallen entdeckt. Nach seiner Verpflichtung ist er 12 Jahre beim FC St. Gallen unter Vertrag und wechselt nach einem Leihgeschäft beim FC Winterthur 2008 zum VfL Wolfsburg in die Fußball-Bundesliga.

Er ist mit einem geschätzten Jahresgehalt von 2,6 Mio. Euro einer der ,,Geringverdiener“ im Kader von Borussia Dortmund.

Marwin Hitz – Good to Know

Marwin Hitz‘ Karriere startet relativ unspektakulär. Der Keeper steigt ab 2005 beim FC St. Gallen bis in die U21-Mannschaft in der 1. Liga auf. Nach der Saison 2006/07 folgt ein Leihgeschäft an den Schweizer Zweitligisten Yverdon-Sport FC, zur Winterpause wird er an den Ligakonkurrenten FC Winterthur ausgeliehen.

Am 25. Spieltag kommt Hitz nach einer Verletzung von Christian Leite nach der ersten Halbzeit zu seinem ersten Profieinsatz und absolviert anschließend auch die restlichen 9 Challenge-League-Begegnungen in der Schweiz. Auch in der Folgesaison ist Hitz die Nummer 1 in Winterthur, ehe er am 5. Spieltag nach einer Notbremse seine erste Rote Karte sieht. Es ist der erste von mittlerweile drei Platzverweisen in seiner Karriere als Profi (Stand Dezember 2019).

Nach seinem Wechsel zum VfL Wolfsburg muss sich Hitz ab 2008 mit einer Rolle in der 2. Mannschaft der Niedersachsen zufrieden geben. In der Saison 2009/10 wird er dort Stammtorwart und macht in der Regionalliga Nord insgesamt 29 Saisonspiele. Nach einer Rot-Sperre und später aufgrund einer längeren Verletzungspause des ersten Torwarts, seines Schweizer Landsmanns Diego Benaglio, rückt er zu den Profis auf. Als die Nummer zwei André Lenz gesundheitlich angeschlagen in die Partie gegen Bayer 04 Leverkusen geht und und ein Eigentor produziert, gibt Hitz am 18. Februar 2010 im Spiel der Europa League gegen den FC Villarreal und wenige Tage später im Spiel gegen den FC Schalke 04 sein Vereins- bzw. Bundesligadebüt. Fünf Erstligaspiele bestreitet er bis zur Rückkehr von Benaglio und auch in der kommenden Saison bleibt er erste Wahl bei der Vertretung seines Landsmanns im Tor.

Nach seinem Wechsel zum FC Augsburg steht Hitz für den größten Erfolg der Fuggerstädter ein. In der Saison 2014/15 steht Hitz 25-mal im Tor des FCA und erreicht mit den bayerischen Schwaben die Europa League. Dort wird er in der Runde der letzten 32 gegen den FC Liverpool (0:0 / 0:1) nur durch James ,,Milo“ Milner vom Elfmeterpunkt aus bezwungen. Und: Auch eine Kreuzbandverletzung kann ihn auf dem Weg zum Erfolg 2014/15 mit Augsburg nicht stoppen. Er muss 9 Spiele pausieren – und erzielt beim Comeback sein nicht nur in Augsburg als legendär geltendes Ausgleichstor gegen Bayer Leverkusen (2:2).

Marwin Hitz – Schwächen und Stärken

Marwin Hitz hat fußballerische Stärken, aber auch diverse Schwächen und Schwachstellen. 

Schwächen/Schwachstellen

Bei hohen Bällen ist Hitz immer wieder unsicher. Auch gilt er aufgrund seiner ruhigen und zurückhaltenden Art nicht als der Typus Torhüter, der seine Ansprüche auf das Trikot mit der Nummer 1 klar formuliert. Sowohl in der Schweizer Nationalmannschaft als auch bei Borussia Dortmund und beim VfL Wolfsburg hat er mit seinen Schweizer Landsleuten Diego Benaglio, Roman Bürki und Yann Sommer 3 außergewöhnlich starke Konkurrenten gegen sich, die auch das Spiel mit dem Boulevard wesentlich besser beherrschen als Hitz. Die Folge: Außer beim FC Augsburg ist Hitz (fast) immer die Nummer 2.

Stärken

Hitz ist für seine weiten Abschläge gefürchtet und gilt auf der Linie als unglaublich reflexstarker Keeper.

Eine besondere Qualität seines Torwartspiels ist jedoch seine Eigenschaft als Elfmeter-Killer. Allein in seiner Zeit beim FC Augsburg hält er 5 Strafstöße, u. a. gegen Promis wie Pierre-Emerick Aubameyang von Borussia Dortmund oder Thomas Müller vom FC Bayern München.

Hitz hat keine Probleme, sich mit der Rolle des ,,zweiten Mannes“ zufrieden zu geben. Er gilt als loyaler, integrer Torhüter und zuverlässiger Mitspieler.

Erfolge und Auszeichnungen

Deutscher Vizemeister und DFL Supercupsieger 2019

Deutscher Meister: 2009 (ohne Einsatz)

,,Tor des Monats“ – Februar 2015

Marwin Hitz – OMG

Marwin Hitz, der Bescheidene. Der Schweizer wäre aufgrund seiner bodenständigen Art wohl die ideale Besetzung für die Sendung Weddding-Planer.

Seine Fans erfahren via Facebook, dass sich Hitz beim Fachgeschäft Traumwelt Lautenbacher seinen Hochzeits-Anzug abgeholt hat. Das ist doch was und das erinnert an die guten alten Zeiten, als man Bundesliga-Profis noch beim Einkaufen in der Fußgängerzone treffen kann. Heute trifft man sie bei Instagram.

Doch Spaß beiseite: So eine Hochzeitswoche kann es in sich haben! Für Marwin Hitz bedeutet das konkret: Es geht zu wie auf der Achterbahn! Erst ein Eigentor Marke ,,Pannen-Olli-Reck“, als ihm sein Teamkollege Matthias Ostrzolek beim 0:3 beim FSV Mainz 05 nach einer missglückten Rettungstat am Kopf trifft, dann montags die Hochzeit mit seiner Patricia und am Samstag danach der historische 1:0-Sieg gegen den FC Bayern München. Jetzt können Sie sich aussuchen, was Prio 1 ist. Hitz dazu in der Augsburger Allgemeinen: ,,Ja, da war einiges geboten“…

Marwin Hitz kann aber auch anders. Dass Fair Play out of Fashin sein kann, zeigt er im Bundesliga-Spiel des FC Augsburg gegen den 1. FC Köln (1:0) im Dezember 2015. Augsburgs Torhüter beschäftigt sich vor der Ausführung mit der Beschaffenheit des Elfmeterpunkts. Mit der Hacke seines Fußballschuhs tritt er den Rasen neben dem Punkt locker – genau dort, wo Sekunden später das Standbein des Kölner Schützen stehen wird. Schiedsrichter Daniel Siebert (Berlin) sieht diese Unsportlichkeit nicht, genauso wie die meisten Spieler und Zuschauer im Stadion. Und es kommt, wie es kommen muss. Ausgerechnet auf dem locker getretenen Stück Rasen kommt Kölns Schütze Anthony Modeste ins rutschen und Marwin Hitz kann den flach getretenen Schuss in die linke Ecke parieren. Von Kölns Marcel Risse auf diese Unsportlichkeit angesprochen, kontert Hitz: ,,Das war nicht ok und kommt nicht mehr vor.“

Mawin Hitz (vor seinem letzten Bundesliga-Spiel für den FC Augsburg 2018): ,,ch wollte es ganz normal angehen, cool wie immer, bis ich gestern nach dem Mittagessen das Gefühl hatte, in meinem Magen stimmt etwas nicht."

DIE GEHEIMNISSE DER BUNDESLIGA-VEREINE

Marwin Hitz – Fun Facts

Marwin Hitz hat in seiner Bundesliga-Karriere 2 besondere Marken aufgestellt.

Der Null-Spiele-Meister: Größter Erfolg von Marwin Hitz in der Bundesliga ist der Gewinn der Deutschen Meisterschaft in der Saison 2008/09 mit dem VfL Wolfsburg. Aber: Meistertrainer und Gott-Kaiser Felix Magath setzt ihn nicht ein einziges Mal ein.

Aus dem Spiel heraus: Am 21. Februar 2015, dem 22. Spieltag der Spielzeit 2014/15, gelingt Hitz gegen Bayer 04 Leverkusen in der Nachspielzeit das Tor zum 2:2. Er ist damit nach Jens Lehmann (FC Schalke 04) und Frank Rost (Werder Bremen) erst der dritte Keeper in der mehr als 55-jährigen Geschichte der Fußball-Bundesliga, dem aus dem laufenden Spiel heraus ein Treffer gelingt (Stand Dezember 2019).

Auszeichnung: Dieser Hitz-Treffer wird von den ARD-Zuschauern zum ,,Tor des Monats“ gewählt.

Wieder zur Zuschauer: Die ultimative Demütigung für den FC Bayern München beim 5:1-Vorbeimarsch der Wolfsburger mit Ex-Bayern-Coach Magath vollzieht der Trainerfuchs ohne Marwin Hitz. Er wechselt Stammkeeper Diego Benaglio in den Schlussmiunten der Partie für André Lenz ein. Hitz bleibt nur die Bankrolle.

Meiste Gegentore: In der Bundesliga-Saison 2016/17 kassiert Marwin Hitz in Diensten des FC Augsburg die meisten Buden seiner Profi-Karriere. In 32 BL-Spielen muss er 50-mal hinter sich greifen.

Am häufigsten zu Null: Nein, die Zeit beim VfL Wolfsburg war für Marwin Hitz nicht so schlecht!  In der Saison 2009/2010 in die 2. Mannschaft der ,,Wölfe“ in die Regionalliga Nord abgegeben, bleibt er in 29 Spielen 20-mal ohne Gegentor – bester Wert seiner Profi-Laufbahn! In der Bundesliga spielt er mit dem FC Augsburg 2015/16 am häufigsten zu Null: 11-mal in 33 Partien.

Spielerprofil

Ausgewählte Leistungsdaten