Connect with us

Aktuell

Modeste – trotz hoher Erwartungen beim BVB torlos

Borussia Dortmund machte am Montagabend den Transfer von Anthony Modeste möglich, am Dienstag kam dieser schon zu seiner neuen Mannschaft, und am Freitag hatte er bereits sein erstes Bundesliga-Spiel beim BVB gegen Freiburg. Allerdings hatte er kein Tor-Debüt.

Der 34-jährige Stürmer vom 1. FC Köln soll Sebastian Haller ersetzen, der wegen eines Hodentumors wohl noch mehrere Monate lang fehlen wird. Aber Anthony Modeste selbst und auch die Borussia Dortmund Fans haben sich sein Debüt wohl anders vorgestellt – der BVB gewann zwar 3:1 im Auswärtsspiel gegen Freiburg, allerdings erzielte er dabei noch keinen Treffer.

Trainer Terzic äußert sich zum ersten Spiel

Trainer Edin Terzic erklärte die Spielweise von Anthony Modeste so, dass er „ein bisschen unglücklich in den Abschlüssen“ gewesen sei und beim Anlaufen habe es auch „noch nicht so gut gepasst“. Trotzdem habe Modeste „uns aber mit seinen Qualitäten sehr viel gebracht“.

Außerdem fiel seinem neuen Verein auf, dass Modeste deutlich langsamer war, als beispielsweise seine Stürmer-Kollegen Donyell Malen und Thorgan Hazard. Terzic sagte: „Wir haben nicht die Illusion, dass wir aus Tony noch einen 35-km/h-Stürmer machen. Wir haben genügend Spieler um ihn herum, die dieses Tempodefizit auffangen können“. Dennoch hatte er sich von dem Franzosen “richtige Impulse” erhofft.

Das sagte der Franzose selbst über sein erstes Spiel

Anthony Modeste sagte zu seinem Debüt: “Das war eine gute Premiere, leider ohne Tor. Aber am Ende haben wir trotzdem gewonnen und das ist wichtig”. Und er machte außerdem deutlich, dass er mit seiner neuen Mannschaft bereits sehr gut zurecht kommt. In der 22. Spielminute hatte er seine erste Torchance verpasst, nachdem es einen Doppelpass mit Marco Reus gegeben hatte. Aber eine Bindung zu seinen neuen Teamkollegen hat er schon einmal. So sagt er auch: “Aber ich bin in einer geilen Mannschaft, die mich gut aufgenommen hat. Für neue Spieler ist das gut”.


More in Aktuell