Kontaktieren Sie uns

2. Bundesliga Tipps

Neustreliz – KSC: Tipp, Prognose & Quote (29/07/22)

Fußball-Oberligist TSG Neustrelitz träumt von der großen Überraschung im DFB-Pokal. Der fünftklassige Club aus Mecklenburg-Vorpommern empfängt am Freitag in der ersten Runde den Zweitligisten Karlsruher SC. Wir haben den wahrscheinlichen Ausgang dieser Partie in diesem Tipp zusammengefasst.

Neustreliz – KSC Tipps und Vorhersagen

auf Betano wetten

Tipp 1: Neustreliz – KSC 041X2: KSC gewinnt – Quoten: 1,07 – Betano

Beide Temas sind in keiner guten Verfassung. Auch die momentane Form der Karlsruher lässt einen Sieg nicht klar hervorstechen. Wir können mit großer Zuversicht behaupten, dass der KSC als Sieger aus dieser Partie hervorgeht.

auf 888sport wetten

Tipp 2: Beide Teams treffen: nein, 1,45- 888sport

Der Neustreliz hat eine gute Offensivleistung vorzuzeigen. Also ist es nicht allzu unwahrscheinlich, dass diese auch Tore schießen werden. Auf der anderen Seite hat der KSC keine so gute Offensive diese Saison vorzuzeigen. Deshalb sind wir zuversichtlich, dass immerhin eins der beiden Teams ein Tor schießen wird.

auf Bet3000 wetten

Tipp 3: Über 2,5 Tore: 1,66 – Bet3000

In diesem Spiel geht es nur noch um die Statistik. Die Gastgeber werden wohl noch versuchen auf einen Sieg zu spielen. Die Gäste werden versuchen so viele Tore zu schießen wie nur möglich. Daher wird die Defensive etwas lockerer sein und möglichen Spielraum für den KSC bieten. In Anbetracht der Offensivkraft und der momentanen Trends beider Mannschaften erwarten wir nicht mehr als 2 Tore.

Neustreliz – KSC Quoten

Die 1X2-Quoten für das Spiel beim Buchmacher Betano lauten wie folgt:

  • Neustreliz: 35,00
  • Unentschieden: 8,25
  • KSC: 1,07

Die Quoten können sich ändern, daher sollten Sie sie vor dem Wetten überprüfen.

Statistiken und erwartete Aufstellung Neustreliz – KSC

KSC

Natürlich sei der Karlsruher SC der ganz klare Favorit, “auch wenn die Ergebnisse noch nicht so da waren”, sagte Buder. Der Pokalgegner steht nach zwei Spieltagen in der Zweiten Liga mit null Punkten auf dem letzten Tabellenplatz. Sein Team mache einen sehr guten Eindruck, sagte der 52-Jährige: “Die Mannschaft ist sehr willig, hat gut mitgezogen und ist sehr fokussiert.” Im Testspiel gegen den BFC Dynamo (0:2) hätten seine Spieler gezeigt, “dass sie mithalten können, wenn sie mutig sind. Wenn sie am Freitag alles reinhauen, wird es auch für Profis schwierig, uns auszuspielen.” Ans Weiterkommen denke er dabei aber noch nicht. “Wir wollen in erster Linie ein richtig tolles Event hinlegen, für die Fans, für den Verein und die Stadt”, so Buder.

Neustreliz

TSG-Abwehrspieler Kevin Riechert hat noch eine Rechnung mit den Karlsruhern offen. Er traf in der Saison 2014/2015 mit dem 1. FC Neubrandenburg auf die Badener – und verlor seinerzeit nach 1:0-Führung noch mit 1:3. “Wir haben uns damals sehr gut verkauft und hatten Pech mit einigen Situationen, so hatte Karlsruhe zwei Elfmeter”, sagte der 33-Jährige dem NDR. “Ich weiß ganz genau, wie man ein solches Spiel angehen soll. Mitgeben will ich der Mannschaft: Die kochen auch nur mit Wasser. Karlsruhe ist schlecht in die Liga gestartet. Das macht auch etwas mit dem Kopf. Wir rechnen uns Chancen aus”, sagte Riechert.

Erwartetes Aufgebot

Kommen wir nun zur erwarteten Aufstellung für das kommende Spiel.

Erwartete Aufstellung von Neustreliz (4-3-3):

  • Torhüter: Broll
  • Verteidigung: Becker, Löwe, Akoto, Sollbauer
  • Mittelfeld: Kade, Schröter, Stark
  • Angriff: Mörschel, Daferner, Kölligsdörffer
  • Trainer: Schmidt, Alexander

Voraussichtliche Aufstellung von KSC (4-4-2):

  • Torhüter: Gersbeck
  • Verteidigung: Gordon, Thiede, Heise, Kobald
  • Mittelfeld: Breithaupt, Choi, Gondorf, Wanitzek
  • Angriff: Schleusener, Hofmann
  • Trainer: Eichner, Christian

Wo kann ich das Spiel zwischen Neustreliz und KSC sehen?

Das Spiel beginnt am 29. Juli um 18:00 Uhr im Parkstadion in Neustrelitz. Sie können das kommende Spiel im Live-Stream des Buchmachers oder beim Sport verfolgen.

Bisherige Begegnungen und Form

Frühere Begegnungen

Sicher ist bei diesem Spiel auch, dass es laut werden wird. Im wohl ausverkauften Stadion sind auch KSC-Fans mit ihren Sprechkören dabei. Dem wollen die Neustrelitzer Einiges entgegensetzten. Dabei erhoffen sie sich Unterstützung der Spieler aus der Zweiten Mannschaft der TSG und zahlreicher hiesiger Zuschauer. Weitere Extras, die noch nicht verraten werden dürfen, sind in Vorbereitung. „Es werden stimmungsvolle, farbenprächtige Choreografien zu erleben sein. Von Pyrotechnik distanzieren wir uns aber“, versprechen die begeisterten „Fanaholics“

Aktuelle Form

Wenn es aber nach der aktuellen Form geht, haben beide Mannschafften klare Trends. Beide Teams ohne einen Sieg aus den letzten 5 Partien. Es wird schwer für beide Teams sich durchzusetzen. Eine gute Nachricht gab es schon vorab: Alle Pokal-Teilnehmer dürfen sich auf Rekordprämien freuen. Wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Mittwoch mitteilte, erhält jede Mannschaft in der ersten Runde 209.247 Euro aus den Vermarktungserlösen. Das sind 30.000 Euro mehr als in der Spielzeit vor der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Kürzung.


Mehr in 2. Bundesliga Tipps