Ade Sané? Bayern verliert Transfer-Interesse


Laut Kicker geht der „aktuelle Trend klar gegen“ eine zukünftige Verpflichtung von Leroy Sané.

 

Der Wunschtransfer kam im Sommer 2019 nicht zustande und sollte auf diese Transferperiode verschoben werden. Mittlerweile sollen die Bayern aber an der Mentalität des Nationalspielers zweifeln, der aktuell noch bei Manchester City unter Vertrag steht.

Eine ungenannte Quelle spricht von der schwindenden Lust Sanés auf einen Wechsel an die Säbener Straße.
Vor der Pandemie wurde über eine Ablösesumme um 100 Millionen für den 24-Jährigen gesprochen. Die Corona-Krise sorgt aktuell allerdings für einen massiven Preisverfall auf dem Transfermarkt. Somit scheint einen Wechsel zu den spekulierten Konditionen sehr unwahrscheinlich.
Außerdem hat der FC Bayern alle Transferaktivitäten für’s Erste pausiert. Die Prioritäten, durch die große wirtschaftliche Unsicherheit, nicht mehr nur auf der Verpflichtung von weiteren Topstars wie Sané lägen.

Leroy Sane, Manchester City, 2020
Wind of change? Eher nicht ...oder doch? Ob Leroy Sané Manchester City in Richtung Bayern München verlässt ist nach wie vor offen ... Foto: Imago Images / ESPA Photo Agency

Top News 2: BVB-Interesse an Bristol Talent?

Han-Noah Massengo,
Han-Noah Massengo spielt aktuell noch für zweite Liga Bristol City. Das Top-Talent hat allerdings Interesse bei mehreren Vereinen geweckt ... Copyright: Imago images / Jeremy Landey

Spielt Han-Noah Massengo bald in Schwarz-Gelb?

 

Seit einem Jahr läuft der 18-Jährige in der zweiten englischen Liga für den Tabellensiebten Bristol City auf. Sein Vertrag läuft noch bis 2023 und bisher scheint sich der junge Franzose auf der Insel sehr wohl zu führen: „Ich liebe das Land, den Klub, die Fans und all die Menschen, die für den Verein arbeiten.” Bestätigte Massengo gegenüber der „Bristol Post“.

Dass seine Entwicklung noch nicht abgeschlossen ist, hat der Mittelfeldspieler schon verstanden: „Ich muss in der Lage sein offensiv sowie defensiv zu spielen, nicht nur ein bisschen was von beidem, sondern gemeinsam. Meinen Körper und mein Spielverständnis muss ich verbessern.“ So viel Ehrgeiz kommt für gewöhnlich gut bei interessierten Vereinen an, zu denen wohl auch Borussia Dortmund zählt.

Nach Informationen der Bristol Post soll der Bundesligist die Leistungen des Nachwuchstalents genau verfolgen.
Alleine ist der BVB im Werben um Massengo allerdings nicht:

Auch Chelsea und Arsenal sollen ein Auge auf den ehemaligen Spieler des AS Monaco geworfen haben. Die wirtschaftliche Entwicklung in der aktuell angespannten Pandemie-Situation wird zeigen, ob ein Wechsel in diesem Jahr überhaupt in Frage kommt.
Massengo konzentriert sich in der Zeit nur auf Bristol City: „Ich denke nur an das hier und jetzt und wer weiß, wo ich in Zukunft spielen werde.“

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

FC Bayern Tuchel
Tuchel will nicht Bayern-Trainer werden
Flick, Boateng, Bayern
Boateng will bleiben! Flick bringt Motivation zurück
Lehmann
Corona-Virus! Jens Lehmann bereits im März infiziert
1. FC Nürnberg - FC Bayern München 5:2
FC Bayern: 2:5 in Nürnberg - Die Probleme liegen nicht nur auf dem Platz!

Top News 3: Ibrahimovic vor Mailand-Abschied?

Ibrahimovic, AC Milan
Trafen erstmals in Italien aufeinander: Die Ego-Tripper und Hobby-Fußballer Zlatan Ibrahimovic vom AC Mailand (l.) und Cristiano Ronaldo (m.) von Juventus Turin. Die italienischen Duelle könnten bald Geschichte sein ... Foto: Imago Images / Matteo Gribaudi

Superstar Zlatan Ibrahimovic will den AC Mailand offenbar zu Saisonende verlassen.

 

Wie die Gazzetta dello Sport berichtet sei der Schwede unzufrieden mit den Entwicklungen seines italienischen Arbeitgebers. Dabei unterzeichnete er erst im Dezember 2019 seinen Vertrag mit den Rossoneri.
Der 38-Jährige, der schon von 2010 bis 2012 in Mailand spielte und dort den Titel gewann, kehrte nur aufgrund von Sportchef Zvonimir Boban zum AC zurück. Aufgrund seiner kritischen Äußerungen bezüglich eines möglichen Engagements von Ex-Leipziger Ralf Rangnick wurde Spitzenmanager Boban Anfang März entlassen. Rangnick soll angeblich Trainer Stefano Pioli ersetzen, der ebenfalls als Vertrauensperson des Ausnahmespielers gilt.
Alles sehr zum Unmut von Ibrahimovic! Der will nun als Konsequenz seinen Vertrag mit Milan um kein weiteres Jahr verlängern.

Diese Ausgangslage und eine massive Ungewissheit um das Ende der italienischen Meisterschaft aufgrund der Corona-Krise sollen Ibrahimovic dazu bewegen, seine Fortbeschäftigung in Mailand zu beenden.

Ligalivenet Premium-Dienste

RB Leipzig Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu RB Leipzig. Für Lover und Hater.

FC Liverpool Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Liverpool. Für Lover und Hater.

Bor. M'gladbach Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia M’gladbach. Für Lover und Hater.