Connect with us

Aktuell

Nico Elvedi zum FC Bayern? Abwehr-Ass vor Abschied aus Gladbach

Gladbachs Leistungsträger Nico Elvedi hat das Interesse zahlreicher Top-Klubs in Europa geweckt und möchte Fohlen offenbar verlassen.

Elvedi, Gladbach

Nico Elvedi ist bei Borussia Mönchengladbach nicht nur Leistungsträger sondern auch Fanliebling. Nach fünf Jahren bei den Fohlen sehnt sich der Schweizer nun aber nach neuen Aufgaben.

Nach Informationen von fussballtransfers.com, wird ein Abschied des Verteidigers daher “immer wahrscheinlicher”. Eine Verlängerung bei der Borussia sei deshalb aktuell “kein Thema”. Der Vertrag des Abwehrspielers läuft zwar noch bis 2022, dennoch soll sich Elvedi schon jetzt konkret mit einem Wechsel beschäftigen. Besonders in der englischen Premier League ist der 24-Jährige, laut des Portals, “heiß begehrt”.

2015 kam Elvedi für vier Millionen Euro vom FC Zürich nach Gladbach. Am Niederrhein entwickelte sich der Innenverteidiger schnell zum Leistungsträger und eroberte einen Stammplatz. Bisher hat er 179 Pflichtspiele für die Fohlen absolviert, in denen er sieben Tore erzielte und sechs Assists beitrug.

Sollte sich der Schweizer Nationalspieler tatsächlich gegen eine Verlängerung seines Vertrags entscheiden, wäre ein Abgang im nächsten Sommer nötig. Nur so könnten die Gladbacher noch eine Ablöse für ihren Abwehr-Star kassieren.

 

FC Bayern angeblich an Elvedi interessiert

Gladbachs Sportdirektor Max Eberl kündigte aber bereits an, um seinen Leistungsträger kämpfen zu wollen: “Die Borussia-Fans können sich sicher sein, dass wir alles dafür tun werden, auch in den kommenden Spielzeiten eine hervorragende Mannschaft beisammen zu haben.“

Einfach wird das bei den hochklassigen Bewerbern um Elvedi aber nicht. Laut des Portals Le10Sport, ist neben dem deutschen Rekordmeister Bayern München auch der FC Arsenal an dem Verteidiger interessiert. Grundsätzlich wäre sein Abschied für Gladbach aber auch verlockend. Wie die Sport Bild berichtet, könnte Elvedi eine Ablösesumme von bis zu 50 Millionen Euro einbringen.

Und sollte Jerome Boateng den FC Bayern verlassen oder Niklas Süle sein Gewicht nicht reduzieren, würde den Münchenern ein schneller und passsicherer Innenverteidiger fehlen. Genau das ist Elvedi.


More in Aktuell