Ohne Dank – Diese Bundesliga-Legenden kamen in Hollands Elftal zu kurz


Aus! Schalke-Star Youri Mulder (l.) und die Niederlande nach dem Viertelfinale bei der EURO 1996 gegen Frankreich.
Aus! Schalke-Star Youri Mulder (l.) und die Niederlande nach dem Viertelfinale bei der EURO 1996 gegen Frankreich. (Photo by Bongarts/Getty Images)

Sie gehören zum Inventar der Fußball-Bundesliga. 110 Profis aus Holland haben seit der Liga-Gründung 1963 in Deutschland gespielt. Nur 4 Länder – Brasilien, Dänemark, Österreich und Kroatien – stellen mehr Bundesliga-Legionäre als die Niederlande. 

Einige Bundesliga-Holländer- wie Arjen Robben von FC Bayern oder Rafael van der Vaart vom HSV – werden zu Legenden.

Die umgängliche Art, ihre Lockerheit und die hoch professionelle Einstellung macht die Fußballstars aus den Niederlanden nicht nur zu begehrten Profis, sondern in vielen Fällen auch zu Publikumslieblingen.

Wie groß das fußballerische Potenzial der ,,kleinen“ Niederlande tatsächlich ist, zeigt sich auch daran, dass viele Bundesliga-Stars in der heimischen Nationalmannschaft, der ,,Elftal“, zu selten oder gleich gar nicht zum Zug kamen. Ligalive.net nennt prominente Beispiele. Nicht ohne Wow-Effekt.

Augsburgs großer Kämpfer Paul Verhaegh (r., hier im Freundschaftsspiel im Mai 2014 gegen Joao Rojas und Ecuador in Amsterdam) kam in Hollands Nationalmannschaft zu kurz
Augsburgs großer Kämpfer Paul Verhaegh (r., hier im Freundschaftsspiel im Mai 2014 gegen Joao Rojas und Ecuador in Amsterdam) kam in Hollands Nationalmannschaft zu kurz. (Photo by Charlie Crowhurst/Getty Images)

Erik Meijer in Hollands Nationalelf: ,,Es war nur San Marino, aber..."

Erik Meijer, hier im UEFA-Cup 2005 mit Alemannia Aachen und Reiner Plasshenrich (r.), spielte nur ein Mal für Holland...
Erik Meijer, hier im UEFA-Cup 2005 mit Alemannia Aachen und Reiner Plasshenrich (r.), spielte nur ein Mal für Holland... (Photo by Lars Baron/Bongarts/Getty Images)
Dass die Bundesliga-Stars Arjen Robben, Roy Makaay (beide FC  Bayern) und Rafael van der Vaart (HSV) auf angemessene Länderspiel-Zahlen kommen, ist ein No Brainer.

Aber wie steht es mit den anderen Holländern der Liga, die sich bis heute großer Beliebtheit im deutschen Fußball-Oberhaus erfreuen?

Erik Meijer (50 / ,,Du Kartoffelkopf“) hat sich als Profi beim Hamburger SV, Bayer Leverkusen und Alemannia Aachen Kultstatus erworben. Sky-Kunden ist der Holländer durch seine humorigen Analysen (,,0:4 – Ofen aus“) bekannt. Über den KFC Uerdingen 1995 in die Bundesliga geholt, macht Meijer, der in der Saison 1999/2000 auch für den FC Liverpool spielt, sein einziges Länderspiel für Holland aber noch im Dress der PSV Eindhoven. Am 24. März 1993 setzt ihn Bondscoach Dick Advocaat, gegen den Fußballzwerg San Marino (6:0) zum ersten und einzigen Mal ein. Bei den übrigen WM-Quali-Spielen gegen die Türkei, für die Meijer 1993 nominiert ist, bleibt er auf der Bank. Dennoch ist er stolz. ,,Es war zwar nur San Marino, aber du stehst da, die Hymne erklingt und du hast trotzdem den Löwen auf der Brust“, erzählt Meijer in der Sky-Sendung Eine Liga für sich.

Youri Mulder trägt 1997 beim FC Schalke 04 nicht nur zur positiven Stimmung, sondern auch zum UEFA-Cup-Sieg bei, dem größten Erfolg der S04-Vereinsgeschichte. Auf dem Weg zum Triumph gegen Inter Mailand steuert der niederländische Stürmer, der sich für SAT 1 einmal als Heino verkleidet, in 7 Spielen 3 Treffer bei. 3-mal trifft Mulder auch in seinen insgesamt nur 9 Länderspielen für die Niederlande. Zwischen November 1994 und April 1999 stürmt Mulder auch für die ,,Elftal“. Die Konkurrenz jener Jahre mit Patrick Kluivert, Phillip Cocu und Jordi Cruyff  ist für den EM-Teilnehmer von 1996 zu groß.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Johan Jordi Cruyff (l., hier bei der EURO 1996 in England gegen Paul Gascoigne) machte insgesamt 9 Länderspiele für Holland.

Bundesliga-Legende Willi Lippens: Als ,,Deutscher" in Hollands Team verachtet

Legenden von Rot Weiss Essen - Willi Lippens, Frank Mill und Horst Hrubesch.
Legenden von Rot Weiss Essen - Willi Lippens, Frank Mill und Horst Hrubesch. (Photo by Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images)

Abwehrchef bei Schalkes UEFA-Cup-Triumph 1997 ist mit Johan de Kock ebenfalls ein Niederländer.

Als Ingenieur wirkt de Kock auch an der 2001 eingeweihten Arena Auf Schalke (heute Veltins Arena) mit. Für Holland macht der gelernte Innenverteidiger, der die Devise ,,Die Null muss stehen“ von Schalke-Trainerlegende Huub Stevens (65) wie kaum ein anderer verinnerlicht, 13 Länderspiele. Bei der EURO 1996 steht de Kock in allen 4 Endrundenspielen der Oranjes auf dem Rasen, verhindern kann er das frühe ,,Aus“ im Viertelfinale im Elfmeterdrama gegen Frankreich dennoch nicht. Es ist sein letztes Pflicht-Länderspiel für die Holländer.

Zu den Originalen im Ruhrpott zählt auch Willi ,,Ente“ Lippens (73). Der Stürmer und Rhetorik-Künstler (,,Ich verwarne Ihnen – ,,Ich danke Sie“) spielt für Rot-Weiß Essen und Borussia Dortmund in der Bundesliga und ist im Revier bis heute ein Publikumsliebling. Der Sohn eines niederländischen Vaters ist Zu Beginn der 1970er-Jahre in der ,,Elftal“ nicht gut gelitten. Von Bondscoach František Fadrhonc 1971 im EM-Qualifikationsspiel gegen Luxemburg (6:0) in Rotterdam eingeladen, wird der lustige Lippens bei den sonst so humorigen Holländern kalt gestellt. Sie spielen den trickreichen Angreifer nicht an und lassen ,,den Deutschen“ auch sonst links liegen. Jahre später revanchiert sich Willi Lippens auf seine Weise. ,,Mit mir wäre Holland Weltmeister geworden“, sagt er mit Blick auf das verlorene WM-Finale 1974.

Ein One-Hit-Wonder in der niederländischen Nationalmannschaft ist Frank Verlaat. Der Abwehrspieler vom VfB Stuttgart holt mit den Schwaben 1997 den DFB-Pokal, hält dem ,,magischen Dreieck“ mit Krassimir Balakow, Fredi Bobic und Giovane Elber mit seinem guten Stellungsspiel den Rücken frei – und macht doch nur eine einzige Partie für die ,,Elftal“. Das 0:1 gegen Portugal am 22. Februar 1995 bleibt die einzige Vorstellung des Europacupsiegers der Pokalsieger in Oranje. In der Abwehr spielt er an diesem Tag in Eindhoven neben einem gewissen Peter Bosz. Paul Verhaegh hat in Diensten des FC Augsburg Geschichte geschrieben. 2010 von Vitesse Arnheim geholt, führt der niederländische Abwehrspieler und Top-Elfmeterschütze – nur 2 Fehlschüsse beim FCA – die bayerischen Schwaben 2015 als Kapitän in die Europa League und damit zum größten Erfolg der Klub-Historie. Für Holland ist der Abwehrspieler nur 3-mal aufgelaufen. Bondscoach Louis van Gaal nimmt Verhaegh 2014 zwar mit zur WM nach Brasilien, doch nur gegen Mexiko kommt er dort auch zum Einsatz.

Ligalive-Infografik: Player Profile Paul Verhaegh, FC Twente, Ehrendivision 2019/20

Ligalive Live-Ticker - Nationale und internationale Spiele mit Autorefresh, ohne lästiges Aktualisieren

Ligalive-Infografik: Team Profile Niederlande EURO Qualifiers 2019

Ligalive TV: Fußball-Legende Arsene Wenger als Nationaltrainer