WM 2022

Portugal vs. Schweiz – Beste WM 2022 Fußballspiel-Momente und Ergebnis

Am Dienstag, den 6. Dezember 2022 kam es zum Match Portugal x Schweiz im Lusail Stadium. Es handelte sich um ein Achtelfinale der Weltmeisterschaft und damit gleichzeitig um die Partie, welche den Viertelfinalisten ermittelte, welcher schließlich auf Spanien oder Marokko treffen sollte. Hier können Sie die besten Momente dieses 6:1-Sieges Portugals nachlesen. Die Portugiesen waren im Vorfeld favorisiert worden und nach diesem Spiel zeigte sich dann auch, warum. Souverän und vor allem ohne Cristiano Ronaldo schossen sich die Portugiesen ins Viertelfinale. Kein Wunder, dass nach dieser Partie in Portugal von einer Wachablösung der Ronaldo-Ära geschrieben und gesprochen wurde.

Portugal vs. Schweiz – Beste Momente WM Fußballspiel

Halbzeit 1 – Portugiesen mit einem Bein im Viertelfinale

Ergebnis nach 45 Minuten: Portugal 2 : 0 Schweiz

Während es im Spiel zwischen Spanien und Marokko an den Toren im laufenden Spiel mangelte, war dies in diesem Achtelfinale definitiv kein Problem. Portugal startete ohne Superstar Cristiano Ronaldo in dieses Match und das durchaus erfolgreich. Joao Félix findet Goncalo Ramos, den neuen Ronaldo (?) im Strafraum. Der Angreifer zögert nicht lang. Aus halblinker Position versenkt er den Ball im Tor und unter die Latte. Yann Sommer kann nur noch hinterherschauen.

Nach 33 Minuten dürften die Schweizer vorerst demoralisiert sein. Bruno Fernandes ist es, der sich für eine sehr gefährliche und scharf getretene Ecke verantwortlich zeigt. Pepe schraubt sich hoch. Der routinierte Innenverteidiger trifft auch tatsächlich zum 2:0, obwohl Sommer noch an den Ball kommt. Er kann ihn allerdings nicht mehr entscheidend abwehren. Mit 39 Jahren und 283 Tagen wird Pepe zum ältesten WM-KO-Torschützen. Ramos hätte nach 43 Minuten beinahe das nächste Tor erzielt. Letztlich scheitert er allein vor dem gut reagierenden Sommer.

Halbzeit 2 – Die Ramos-Show geht weiter

Mit Sicherheit wollten die Schweizer in Halbzeit 2 das verhindern, was sich nach 51 Minuten anbahnte. Diogo Dalot, seines Zeichens Rechtsverteidiger von Manchester United geht am Schweizer Rodríguez vorbei und passt in das Zentrum. Hier steht einmal mehr Goncalo Ramos am ersten Pfosten und reagiert schneller als sein Gegenspieler. 3:0 und die mutmaßliche Vorentscheidung in diesem Achtelfinale! Der designierte Ronaldo-Nachfolger Ramos sollte dann nach 55 Spielminuten zeigen, dass er auch Tore vorbereiten kann. Er schickt den freistehenden BVB-Star Guerreiro auf die Reise, nachdem man sich mit ansehnlichem Kombinationsspiel gegen die Schweiz behaupten konnte. Der Verteidiger verwandelt schließlich aus elf Metern Entfernung.

Spielminute 58 stand dann für das nächste Tor – diesmal jedoch zugunsten der Schweizer. Shaqiri tritt die Ecke, Ramos verlängert eher unglücklich und Manuel Akanji kommt an den Ball. Der Verteidiger von Manchester City sorgt per Kopf dafür, dass diese Begegnung nicht allzu einseitig werden wird. Dass dies aber nicht der verrückte oder legendäre Versuch einer Aufholjagd werden wird, ist spätestens nach 67 Minuten klar. Fernandes auf Félix und Félix auf Ramos. Der neue portugiesische Superstar hat nur noch Sommer vor sich und verwandelt letztlich sehenswert via Lupfer zum 5:1. Nach 73 Minuten betrat dann übrigens auch CR7 das Feld und ersetzte Félix. Nach 83 Minuten steht besagter Ronaldo im Abseits, nach 86 Minuten wird seine Chance von Akanji vereitelt. Es sollte letztlich nicht mehr das Spiel des einstigen Weltfußballers werden. Guerrero setzt Leao in Szene, der sich auf der linken Angriffsseite seinen Weg bahnt und dann sehenswert abzieht. Der Ball schlägt im langen Eck ein und Sommer kann nur hinterherschauen.


Ein 6:1 im Achtelfinale der WM. Diese Partie zwischen Portugal und der Schweiz glich einer Machtdemonstration. Nun stellt sich nur die Frage, wie sehr Gradmesser die Schweizer Auswahl nun letztlich war. Mit Sicherheit werden sie jedenfalls mit viel Selbstvertrauen in das Spiel gegen Marokko gehen und wissen, dass die junge Generation des Landes gewiss gut aufgestellt ist. Die Schweizer können nach dem Einzug ins Achtelfinale erhobenen Hauptes zurück in die Heimat fliegen. 

Portugal vs Schweiz – Ergebnis und was geschieht jetzt?

Portugal trifft nun auf Marokko und damit auf den nicht mehr allzu geheimen Außenseiter des Turnierfelds. Nach dem Sieg über Spanien wird man die Afrikaner allerdings nicht unterschätzen. Die Briten haben mit den Franzosen das wohl schwerste Los gezogen. Die Brasilianer könnten gegen Kroatien relativ mühelos in die nächste Runde einziehen. Im Falle eines Sieges würde man auf England oder Frankreich im Halbfinale treffen.


Daniel Glaser

Ursprünglich aus Baden-Württemberg kommend, schreibe ich seit August 2022 Artikel über die Premier League, Ligue 1, Süper Lig und Europa League vom schönen Hamburg aus. Meine Liebe für das Schreiben verfolgte ich durch ein Bachelorstudium des Sportjournalismus. Aktuell bin ich mit meinem Bachelorstudiengang der Psychologie an der FernUniversität in Hagen beschäftigt. Als eingetragenes Mitglied des FC Bayern München juble und leide ich mit dem deutschen Rekordmeister mit – wobei das Leiden glücklicherweise nicht allzu oft vorkommt…