Premier League: Das schlechteste Arsenal seit 1977!


FC Arsenal Brighton & Hove Albion
Und wieder schleichen sie geschlagen von dannen: Arsenal-Kapitän Pierre-Emerick Aubameyang nach dem 1:2 gegen Brighton & Hove Albion in der Premier League. Foto: Imago Images / Vegard Wivestad Grott / BILDBYRAN /

1:2 (0:1) gegen Außenseiter Brighton & Hove Albion am Donnerstagabend, seit 7 Premier-League-Spielen ohne Sieg, Wettbewerb übergreifend gar seit 10 Partien sieglos – der FC Arsenal spielt das Emirates Stadium leer!

Vorab: Brighton siegt verdient mit 2:1 (1:0) und macht den ,,Gunners” vom Start weg mit hohem Pressing, robustem Spiel (11 Fouls) und mehr Ballbesitz (51 Prozent) das Leben schwer.

Aus der Combo an ehemaligen Bundesliga-Spielern mit Nationaltorhüter Bernd Leno, den Ex-Dortmundern Pierre-Emerick Aubameyang und Sokratis, dem früheren Schalker Sead Kolasinac, dem von Gladbach nach London gewechselten Schweizer Granit Xhaka und Mesut Özil kann keiner überzeugen.

Die von BILD (Bundesausgabe) am letzten Samstag nach 1:2 in der Europa League gegen Eintracht Frankfurt und dem Rauswurf von Trainer Unai Emery getroffene Annahme, wonach der Weltmeister von 2014 vom Wechsel auf der Trainerbank profitieren würde, hat sich bislang nicht bestätigt.

FC Arsenal Brighton & Hove Albion
Dieses Murmel-Tor von Arsenals Sead Kolasinac zum zwischenzeitlichen 1:1 gegen Brighton ist symbolisch für die Saison der ,,Gunners". Foto: Imago Images / David Klein/Sportimage

,,Das ist nicht Arsenal!"

FC Arsenal Brighton & Hove Albion Mesut Özil
Mesut Özil (m.) hadert nach dem 1:2 mit dem FC Arsenal gegen Brighton & Hove Albion am 5. Dezember 2019. Foto: Imago Images / Vegard Wivestad Grott / BILDBYRAN

Vor dem Trainerwechsel mit Freddie Ljungberg (42) für Emery hat Özil in 4 Liga-Partien ganze 341 Minuten absolviert.

Am Donnerstag steht der ehemalige Schalker und Bremer Bundesligaprofi über die vollen 90 Minuten auf dem Platz. Impulse kann er kaum geben. Der ,,topbezahlteste Reservist der Premier League” (BILD) mit einem kolportierten Wochen-Salär von 335.000 Euro blieb einmal mehr den Beweis schuldig, ein Team aus der Krise führen zu können. Unter Arsene Wenger mit 37 Toren in 196 Spielen gesetzt, hat Özil zwar den Machtkampf mit Emery gewonnen, doch mit der Ankunft des nächsten Trainers könnte eine erneute Kraftprobe drohen.

Auch der Effekt mit dem Trainerwechsel mit Freddie Ljungberg ist bislang ausgeblieben. Der Schwede, Klublegende beim FC Arsenal, schlich nach dem Abpfiff geknickt in die Kabine. ,,Wir haben vor allem in der ersten Halbzeit nichts gezeigt”, lautet Ljungbergs bitteres Fazit, ,,wir haben nicht hart genug gearbeitet. So kannst du nicht anfangen! In der 2. Halbzeit hatten wir uns besser auf ihre Konter eingestellt, aber wir haben kein Selbstvertrauen. Wir haben ihnen 45 Minuten wie in einem Heimspiel gegeben. In der Halbzeit haben wir uns gesagt: Das ist nicht Arsenal.”

Genützt hat dieser Appell nichts. Arsenal liefert seine schlechteste Saisonleistung seit 1977. Abgestürzt auf Rang 10, hat der Premier-League-Meister von 2004 bereits 10 Punkte Rückstand auf die Top 4 und nur 5 Zähler Vorsprung vor den Abstiegsplätzen.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Arsenal London

Wer tätigt bei Arsenal noch mal die Transfers?

Mario Mandzukic mit Kroatien im WM-Finale gegen Frankreich (2:4) am 15. Juli 2018 in Moskau
Mario Mandzukic mit Kroatien im WM-Finale gegen Frankreich (2:4) am 15. Juli 2018 in Moskau. (Photo by Dan Mullan/Getty Images)

,,Freddie Ljungberg fehlt die Erfahrung”, sagt der ehemalige englische Nationalspieler Matthew Upson bei BBC Radio 5 Live, ,,in dieser Situation seinen ersten Job als Profi-Trainer zu übernehmen, ist sehr schwer.”

Upson sieht die Probleme bei den ,,Gunners” vor allem in der fehlenden Hierarchie. ,,Niemand übernimmt auf dem Platz die Verantwortung”, so seine Einschätzung, Brighton hat durch den Trainerwechsel zu Graham Potter eine neue Richtung eingeschlagen, das hat Arsenal nicht getan.”

An der Transferpolitik des FC Arsenal – unter anderem sorgt im Sommer die Verpflichtung von Nicolas Pepé für einen neuen Klubrekord – lässt Matthew Upson kein gutes Haar: ,,Ich weiß, dass Arsenal im Sommer sehr viel Geld ausgegeben hat, aber wer steht hinter diesen Verpflichtungen? Wer trifft diese Entscheidungen? Das wirkt alles unstrukturiert.”

Arsenal-Verteidiger Hector Bellerin (24) bei Amazon: ,,Mir fehlen die Worte! Das Team hat sein Bestes gegeben, aber wir haben zu viele Chancen gebraucht und im Moment nutzt jeder Gegner seine Chancen gegen uns. Das ist schwer zu akzeptieren, aber ich glaube, dass wir bald die richtigen Resultate liefern werden.”

Ligalive-Infografik: Leistungsdaten Mesut Özil, FC Arsenal, Premier League 2019/2020

div data-translation-group="player" data-link-group="player" class="mx-load-snippet mx-ajax-snippet mx-inline-widget " data-snippet="page" data-params='{"theme":"xhr","title":"player","params":"36378/14022"}' >

Ligalive Live-Ticker - Nationale und internationale Spiele mit Autorefresh, ohne lästiges Aktualisieren

Ligalive-Infografik: Die vielen Defensiv-Fehler des FC Arsenal, Premier League 2019/2020

Ligalive TV: Freddie Ljungberg: Darum werde ich mit Wenger reden

Ligalivenet Premium-Dienste

CLOSELOOKNET

The dossier site. Global content for global people. Top content for top subjects.

AKTE FC BAYERN

Das Bayern München Dossier. Der Aufstieg der Mittelmäßigen. Von der Lokalgröße zum Weltverein.

LIGALIVE DAILY

Der tägliche Newsletter von Ligalivenet. Kostenlos und bis 06.00 Uhr morgens im Postfach. Schlauer werden in 5 Minuten.