FC Liverpool und Klopp: Take Five!


Fußballer des Jahres in der Abstimmung der englischen Profis: Virgil van Dijk vom FC Liverpool. (Photo by Clive Brunskill/Getty Images)

Der FC Liverpool hat rechtzeitig vor den entscheidenden Wochen der Saison sein Tor-Gen wieder gefunden. Die „Reds“ fertigen am Mittwochabend in Anfield den FC Watford mit 5:0 (2:0) ab und behaupten die Tabellenführung in der Premier League.

Mit „Spielern, die noch keiner kennt“ soll Sir Elton John (71), Ehrenpräsident des FC Watford, den Vereins-Verantwortlichen des von ihm einst alimentierten Klubs angeblich das Scouting erleichtern.

Wir wissen nicht, wen der Rocket Man, der „in ständigem Austausch“ mit der Klubführung stehen soll, bislang empfohlen hat – aber in der Abwehr könnten die „Hornets“ einen guten Tipp brauchen.

0:5 ging der Tabellenachte, der nun ein negatives Torverhältnis aufweist, am Mittwochabend beim FC Liverpool unter.

Liverpool-Coach und Watfords Trainer Javi Garcia: ,,Heute war nichts drin für Euch." (Photo by Clive Brunskill/Getty Images)

Zu Hause ist Liverpool unter Klopp eine Macht

Auf Sadio Mané ist beim FC Liverpool Verlass. (Photo by Clive Brunskill/Getty Images)

Damit bleiben die „Reds“ mit dem kleinstmöglichen Vorsprung von einem Zähler bei schlechterer Tordifferenz auf Platz eins vor Manchester City.

„Wir haben 69 Punkte“, rechnet Liverpools deutscher Coach Jürgen Klopp (51) nach der Partie, „wir könnten 75 haben, aber lasst uns diesen Ritt genießen und sehen, wo er endet.“

Die Bilanz kann sich rein von den Zahlen her vermutlich auch ohne den Premier-League-Titel sehen lassen. Liverpool ist in Anfield jetzt seit 35 Spielen in der Liga ungeschlagen.

Der FC Watford schafft hingegen das Kunststück mit jeweils mindestens 5 Toren auswärts in Liverpool zum 3. Mal in Folge zu verlieren. Auch im März 2018 frottierten die Merseysiders den FC Watford mit 5:0 ab, in der Saison 2016/2017 gab es ein 6:1. Zeit also für das „unglaubliche Fußballwissen“ des Sir Elton John…

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Mané schießt sich für Bayern und Everton warm

Auch diese akrobatische Einlage vom Ex-Leipziger Naby Keita brachte dem FC Liverpool gegen den FC Bayern München nichts Zählbares. (Photo by Clive Brunskill/Getty Images)

„Super Sadio bringt das Meisterrennen wieder in die Spur“, jubelt der Daily Mail am Donnerstag, „es kann keinen besseren Zeitpunkt geben für Liverpool, um sich zurück zu melden und die Spannung zu lösen.“

„Ein High Five für ein wildes Liverpool“, geht sogar die noble Times in Sachen Schlagzeilen aus dem Sattel.

Es sind nicht nur die beiden Doppel-Torschützen Sadio Mané und Virgil van Dijk, die gefallen. „Wir haben im Mittelfeld sehr flexibel gespielt und in der Abwehr überragend“, freut sich Jürgen Klopp, „es war eine Allround-Leistung.“

Nach 2 Nullnummern in Folge gegen den FC Bayern München in der Champions League (Ligalive.net berichtete) und den Erzrivalen Manchester United in der Premier League war es für den 18-fachen englischen Fußballmeister an der Zeit, die Tor-Blockade zu lösen. „Wir haben ein Beispiel dafür geliefert, wie Fußball aussehen sollte“, sagt Klopp, „gegen Bayern und Man. United haben wir unentschieden gespielt und viele Leute haben über Dinge gesprochen, die ich nicht ganz verstehe. Es geht immer darum, Reaktion zu zeigen – aber nicht auf die Dinge, über die gesprochen wurde.“

Ligalive-Infografik: Team Performance FC Liverpool, Premier-League-Saison-Saison 2018/2019

Ligalive Live-Ticker - Nationale und internationale Spiele mit Autorefresh, ohne lästiges Aktualisieren

Ligalivenet Premium-Dienste

Bor. Dortmund Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia Dortmund. Für Lover und Hater.

FC Liverpool Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Liverpool. Für Lover und Hater.

RB Leipzig Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu RB Leipzig. Für Lover und Hater.