Premier League: Eine Statistik macht Liverpool und Klopp Mut


Der FC Liverpool bejubelt einen 5:0-Kantersieg gegen Huddersfield Town und tut richtig was fürs Torverhältnis. (Photo by Michael Regan/Getty Images)

Ein überragender Einstieg in den Schlussspurt! Der FC Liverpool hat Huddersfield Town beim 5:0 (3:0) am Freitagabend in der englischen Premier League 3 Spieltage vor dem Saisonende keine Chance gelassen und sich wieder an die Tabellenspitze gesetzt.

Manchester City kann sich am Sonntag wieder auf Platz eins und an den ,,Reds” vorbei schieben. Eine Statistik und weitere Zahlen machen dem deutschen LFC-Coach Jürgen Klopp (51) und den Fans allerdings Mut für das bevorstehende Saisonfinale am 12. Mai 2019, das mit den Partien Liverpool gegen Wolverhampton bzw. Brighton & Hove Albion gegen Manchester City so spannende wie nie werden kann.

,,Dieses Titelrennen geht wohl bis zum letzten Kick dieser Saison, oder?”, mutmaßt man am Freitagabend bei BBC Sport mit Blick auf die Tabelle.

Hier hat Liverpool mit 89 Zählern die ,,Citizens” wieder hinter sich gelassen. Die Mannschaft von Ex-Bayerncoach Pep Guardiola (48) hat 88 Punkte und ist nach dem 2:0-Erfolg im Nachholspiel bei Manchester United am Mittwoch immer noch im Vorteil.

Der Ex-Leipziger Naby Keita (r.) eröffnet am 26. April 2019 schon nach 16 Sekunden den Tor-Reigen des FC Liverpool gegen Huddersfield Town (5:0). (Photo by Michael Regan/Getty Images)

10. Pflichtspielsieg in Folge - Liverpool spielt eine bärenstarke Saison

Mohamed Salah in seinem persönlichen Rekordspiel gegen Huddersfield Town.
Mohamed Salah in seinem persönlichen Rekordspiel gegen Huddersfield Town. (Photo by Michael Regan/Getty Images)

Geht es am Ende um das Torverhältnis, hat Liverpool immer noch die Chance, bei Punktgleichzeit vorbeizuziehen.

Die Titel-Rivalen trennen nur noch 3 Tore. Man.City kommt auf die Tor-Differenz von plus 67, Liverpool auf plus 64.

Das ,,Deadly Duo” (Daily Mail) Sadio Mané und Mo Salah mit je 2 Toren und der Ex-Leipziger Naby Keita, der bereits nach 16 Sekunden einnetzt, lassen vom Anpfiff weg keinen Zweifel, wer den Rasen von Anfield als Sieger verlassen wird. Liverpool schießt sich gegen den bereits seit Wochen als Absteiger feststehenden Gegner für das CL-Halbfinale beim FC Barcelona am Mittwoch warm – und landet Wettbewerb übergreifend den 10. Sieg in Folge.

Besser ist der 18-fache englische Fußballmeister nur 2006, als es 11 Pflichtspielsiege und am Ende den Triumph im FA Cup gibt. Alles schön und gut, aber wo sind die Zahlen, die Liverpool Mut machen sollen?

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Hilft ein Liverpool-Fan Jürgen Klopp?

Sean Dyche (r.), Trainer des FC Burnley, ist Liverpool-Fan. Jürgen Klopp wohl auch... (Photo by Nigel Roddis/Getty Images)

Neben dem fast gleichen Torverhältnis ist dies die Punktebilanz von Abstiegskandidat Brighton & Hove Albion.

Die ,,Seagulls” aus dem südenglischen Seebad stehen mit mit 34 Punkten noch mitten im Abstiegskampf. Sie haben nur 3 Zähler Vorsprung vor Cardiff City mit dem Liverpool hassenden Coach Neil Warnock (70). ,,Sie werden am letzten Spieltag sicherlich alles raushauen, um in der Premier League zu bleiben”, vermutet der frühere England-Profi Moritz Volz bei DAZN.

,,Liverpool hat seinen Job gemacht und jetzt liegt es an Manchester City”, sagt der ehemalige Liverpool-Spieler Stephen Warnock bei BBC Radio 5 Live. Und City sollte sich vor dem Gastspiel am Sonntag im Turf Moor unbedingt eine Statistik vor Augen führen.

Es ist die, die derzeit im Netz kursiert und die auch das Portal Talksport.com hervorhebt. ,,Liverpool Fan Sean Dyche könnte den erstaunlichen Rekord von Burnley fortsetzen und erneut gegen den amtierenden Meister gewinnen”, heißt es dort. ,,Ich schwärme für Liverpool, seit ich 7 Jahre alt war”, sagt Dyche, ,,als Kind war King Kenny Dalglish mein Lieblingsspieler, wer sonst?” Der Schotte ist eine lebende Legende beim LFC. Wohl auf ewig dankbar wird man in Anfield auch Dyche und seiner Mannschaft sein, so sie ihre Serie gegen den Titelverteidiger fortsetzen. Diese beginnt im August 2009 mit einem 1:0 gegen Manchester United. 2015 schlagen die ,,Clarets” auch den amtierenden Meister Manchester City, der Liverpool 2014 die Tour vermasselt hat. (1:0). Der Überraschungs-Meister aus Leicester erlebt im Januar 2017 eine Pleite im Turf Moor (0:1) und den FC Chelsea schlägt Burnley im August 2017 sogar im eigenen Stadion an der Stamford Bridge – 3:2.

Ligalive-Infografik: Die Tor-Bilanz des FC Liverpool, Premier-League-Saison 2018/2019

Ligalive Live-Ticker - Nationale und internationale Spiele mit Autorefresh, ohne lästiges Aktualisieren

Ligalive-Infografik: Player Profile Naby Keita, FC Liverpool, Premier-League-Saison 2018/2019

Ligalive TV: Guardiola: ,,Liverpools Leistung treibt uns an"

Ligalivenet Premium-Dienste

Bor. M'gladbach Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia M’gladbach. Für Lover und Hater.

RB Leipzig Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu RB Leipzig. Für Lover und Hater.

Bayern München Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Bayern München. Für Lover und Hater.