Premier League: Rettet Vardy Liverpool und Klopp die Party?


Der FC Liverpool mit Trainer Jürgen Klopp und Daniel Sturridge bleiben nach dem 3:2-Sieg in Newcastle bis zum letzten Spieltag im Meisterrennen der englischen Premier League. (Photo by Laurence Griffiths/Getty Images)

Die englische Premier League steht vor dem spannendsten Meisterfinale seit 2012.

Damals fällt die Entscheidung um den Titel zwischen Manchester United und Stadtrivale City erst in der Nachspielzeit des 38. Spieltags. Ein Stück englische Fußballgeschichte.

Ein solch nervenaufreibendes Szenario droht den Fans der ,,Citizens” und von Verfolger FC Liverpool am kommenden Sonntag erneut. Wie sich das anfühlt, spürten die Anhänger der ,,Reds” am Samstagabend beim 3:2 (1:1)-Auswärtserfolg bei Newcastle United. Sie beißen im Gäste-Fanblock des St. James’ Park förmlich in ihre Liverpool-Schals und erst nach 8 Minuten Nachspielzeit darf gejubelt werden. Zuvor hat der eingewechselte Ex-Wolfsburger Divock Origi mit seinen Rasta-Locken den Ball irgendwie zum 2:3 ins Netz der ,,Magpies” gelenkt.

Liverpool geht, unabhängig vom Ergebnis im Montagsspiel zwischen Manchester City und Leicester City mit allen Meisterschaftschancen ins letzte Spiel gegen die Wolverhampton Wanderers. Die ,,Citizens” mit Trainer Pep Guardiola gastieren dann zeitgleich beim abstiegsbedrohten Brighton & Hove Albion.

Divock Origi: Liverpools Mann für die späten Tore! Wie schon gegen Everton traf der Belgier auch in Newcastle kurz vor Schluss für die ,,Reds". (Photo by Clive Brunskill/Getty Images)

Klopp: ,,Das Schicksal wird entscheiden"

Mohamed Salah in seinem persönlichen Rekordspiel gegen Huddersfield Town.
Mohamed Salah in seinem persönlichen Rekordspiel gegen Huddersfield Town. (Photo by Michael Regan/Getty Images)

,,Wir haben uns für unser Finale qualifiziert”, sagt Jürgen Klopp (51) nach den hochdramatisch-wechselhaften 90 Minuten in Newcastle bei BBC Sport, ,,es war ein Sieg der Leidenschaft, des Herzens und des absoluten Siegeswillens.”

Wird sein Team nun auch erstmals seit 1990 englischer Meister? Klopp hält sich bedeckt. ,,Das Schicksal wird entscheiden”, sagt der 2-fache Meistercoach von Borussia Dortmund, ,,wenn wir Meister werden, dann werden wir Meister, aber diese Jungs liefern und liefern und liefern.”

Für Klopp stellt sich eine ganz andere Frage: ,,Wie kannst Du Druck spüren, wenn Du dein Bestes gibst? Du holst 94 Punkte – und es reicht vielleicht am Ende nicht.”

Der FC Liverpool hat jetzt schon 94 Punkte und ist bereits der beste Vizemeister der 1992 gegründeten englischen Fußball-Eliteliga. Mit dem Erfolg in Newcastle ist man sogar besser als der 13-fache Premier-League-Meister und Erzrivale Manchester United. Die ,,Red Devils” holen in ihrer Rekord-Saison 1999/2000 ,,nur” 91 Punkte. In der Spielzeit 2008/2009 sind es 90 Zähler.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Hoffen auf Leicester City: Helfen Jamie Vardy und Ex-Coach Brendan Rodgers?

Ich hör Euch gar nicht! Jamie Vardy (r.) von Leicester City feiert ein Tor bei West Ham United. (Photo by Jordan Mansfield/Getty Images)

,,Wir hoffen auf Leicester City in Manchester, aber wir erwarten nichts”, sagt LFC-Außenverteidiger Andy Robertson am Sonntag der Zeitung Daily Mail, ,,der Druck liegt bei uns und bei Manchester City, aber das war schon die ganze Saison über so und wir können uns zurücklehnen, denn wir spielen am Montag nicht.”

Robertson weiter: ,,Ich werde mir das Spiel natürlich anschauen, aber ich rechne nicht mit einer Überraschung und werde auch nicht zu engagiert sein.” Schönes Understatement.

Wer hilft Liverpool, vor dem letzten Spieltag an der Spitze zu bleiben? In Frage kommt eigentlich nur noch Ex-Meister Leicester City mit Stürmerstar Jamie Vardy (32). Der ehemalige englische Nationalspieler weiß, wie Sensation geht und wie man im Etihad Stadium gewinnt. Auf dem Weg zur legendären Meisterschaft mit den ,,Foxes” 2015/2016 gewinnt Vardy mit Leicester City 4:1 in Manchester.

In dieser Saison hat Vardy mit 18 Toren und 4 Assists fast seine alte Treffsicherheit. Leicester hat im Dezember auch vor heimischer Kulisse im King Power Stadium gegen Man. City gewonnen. Unter Ex-Liverpool-Trainer Brendan Rodgers, 2014 mit den ,,Reds” nur Vizemeister, hat Leicester aus 8 Spielen 16 Punkte geholt. Vardy hat in den letzten 9 Spielen 10-mal getroffen.

Ligalive-Infografik: Minuten pro Tor, Jamie Vardy, Leicester City, Premier-League-Saison 2018/2019

Ligalive Live-Ticker - Nationale und internationale Spiele mit Autorefresh, ohne lästiges Aktualisieren

Ligalive-Infografik: FC Liverpool - Tore ab der 85. Minute, Premier-League-Saison 2018/2019

Ligalive TV: Premier League Highlights - Newcastle United gegen FC Liverpool (2:3)

Ligalivenet Premium-Dienste

RB Leipzig Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu RB Leipzig. Für Lover und Hater.

FC Liverpool Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Liverpool. Für Lover und Hater.

Bor. Dortmund Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia Dortmund. Für Lover und Hater.