Premier League: So reagiert Wolverhamptons Coach auf den VAR



Videoinhalte

  • Eine Millimeter-Entscheidung des VAR bei einem Abseitstreffer kostet die Wolverhampton Wanderers am 29. Dezember 2019 beim FC Liverpool (0:1) einen Punkt
  • ,,Wolves”-Coach Nuno Espirito Santo will sich damit nicht abfinden
  • ,,Der Video-Assistent ist viel zu weit vom Spielfeld weg”, kritisiert der Portugiese in der Pressekonferenz in Anfield, ,,das ist doch auch keine Lösung”
  • Für Santo ist klar: ,,Was im Spiel gegen Liverpool passiert ist, wollen wir nicht! Wir schießen ein Tor, feiern es – und es wird zurückgenommen.”