Kult-Stürmer Peter Crouch: Ein Alterspräsident der Premier League


Er ist wieder da! Der Mann, der sich einst beim Torjubel so geschmeidig wie Michael Jackson bewegte und dabei so starr dreinschaute wie Kabarettist Piet Klocke, spielt wieder in der Premier League. Peter Crouch will es mit 38 Jahren beim FC Burnley noch einmal wissen.

Erinnern Sie sich noch an den „Robot Dance“? Das war sozusagen eine verspätete englische Antwort auf deutschen Torjubel Marke „Kuntz-Säge“ oder den „Klose-Salto“ aus dem guten alten Lautern.

Peter Crouch, dieser 2,01 m große Funkturm, verblüfft mit dieser durchaus ansehnlichen Tanz-Einlage ab 2006 die Fußballwelt. „Robot Dance“ nennen die britischen Boulevardmedien den Torjubel des englischen Nationalstürmers, der mit der Nummer erstmals vor der WM 2006 in einem Testspiel gegen Jamaika aufwartet. „Let’s all do the Crouchie“, stimmen die englischen Fans auf den Tribünen und den Public Viewing-Plätzen bei der WM in Deutschland an – und mit ihren Imitationen könnte man sicher eine ganze Folge von Sendungen wie „Verstehen Sie Spaß …?“ füllen…

Selbstverständlich wird auch zum 100. Premier-League-Treffer von Crouch am 1. Februar 2017 für Stoke City gegen Everton getanzt. Nun ist der Breakdance-Stürmer wieder zurück im englischen Oberhaus. Peter Crouch wagt sich im biblischen Stürmeralter von 38 Jahren noch einmal im Dress des FC Burnley in die Premier League.

Manchester, 3. Juni 2006: Peter Crouch... tanzt. Der ehemalige Liverpool-Profi glaubt an sein früheres Team
Manchester, 3. Juni 2006: Peter Crouch... tanzt. Der ehemalige Liverpool-Profi glaubt an sein früheres Team. (Photo by Clive Rose/Getty Images)

Peter Crouch in Burnley: „A Country for old Men“?

Willkommen zurück, Langer! Peter Crouch vom FC Burnley bei seinem Comeback am 2. Februar 2019 gegen den FC Southampton (1:1) beim Shakehands mit Phillip Bardsley. (Photo by Alex Livesey/Getty Images)
Mit 38 Jahren steigt Peter Crouch beim FC Burnley noch einmal in der englischen Premier League ein. Bei seiner Premiere gegen den FC Southampton und Coach Ralph Hasenhüttl steht er 14 Minuten lang auf dem Rasen.

Burnley scheint so eine Art „Country for Old Men“, so eine Spielwiese für ältere Fußball-Herren zu sein. Fehlende Routine kann im Falle eines Abstieges jedenfalls keine Ausrede sein.

Auf den 38-jährigen Crouch als Alterspräsident folgt der irische Außenstürmer Jonathan Walters (35). Insgesamt 7 Spieler, die 30 Jahre oder älter sind, hat Coach Sean Dyche in seinem Kader. Dazu gehört auch der englische Ex-Nationaltorhüter Joe Hart (31), der die Crouch-Tänze schon bei den „Three Lions“ beklatscht hat…

„Ich möchte zu meinen 108 Premier-League-Toren gerne noch einige Treffer hinzufügen“, sagt Crouch vor dem Comeback der Zeitung The Guardian, „mein Spiel hat sich ein wenig verändert. Ich bin keine 25 mehr, aber meine Fähigkeiten sind deshalb nicht weg.“

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Crouch und Co.: Das sind die ältesten Premier-League-Stürmer seit 1998

Dean Windass (Hull City) celebrates the Ascent with his Trophy.
Dean Windass (Hull City) celebrates the Ascent with his Trophy. Photo: Imago

Peter Crouch geht in Burnley in sein 21. Jahr als Fußballprofi. Nach Stationen beim FC Portsmouth und Aston Villa sowie diversen Leihgeschäften landet er 2005 beim FC Liverpool.

Mit den Reds wird Crouch 2006 englischer Pokalsieger und erreicht mit ihnen 2007 das Champions-League-Finale. 53 Kopfballtreffer machen ihn zum Rekord-Kopfballtorschützen der Premier League.

Aktuell ist Crouch mit 38 Jahren der älteste Stürmer der Premier League. Rein auf die letzten 20 Jahre herunter gerechnet, ist er hinter Kevin Phillips (AFC Sunderland) und Hull Citys Thekenstürmer Dean Windass (beide 40) der älteste Angreifer, der sich seit 1998/99 in der englischen Fußball-Eliteliga versucht hat.

Mit seinem Wieder-Einstieg hat Crouch den früheren Stürmerstar von Manchester United, Dwight Yorke, von Rang 3 der ältesten Premier-League-Angreifer seit 19998/99 verdrängt. Er hat 2009 mit 37 Jahren noch für den AFC Sunderland (das A steht nicht für ,,Altherren“ …) gespielt. Dass es nie zu spät ist, um in die Premier League zu wechseln, beweist in den letzten 2 Jahrzehnten aber noch ein anderer, ganz Großer des Fußballs. Zlatan Ibrahimovic hält es 2017 mit zarten 36 Jahren und 2 Monaten für eine gute Idee, für Manchester United aufzulaufen.

Ligalive-Infografik: Player Profile: Peter Crouch, FC Burnley, Premier League 2018/2019

In der Nähe des Stadions Turf Moor von Burnley hat irgendein Spaßvogel an einer Brücke dieses Schild für Peter Crouch angebracht: ,,Willkommen, aber stoß' dir nicht den Kopf an"...britischer Humor eben. (Photo by Alex Livesey/Getty Images)

Ligalive Live-Ticker - Nationale und internationale Spiele mit Autorefresh, ohne lästiges Aktualisieren