Premier League: Manchester City und Pep patzen – Chance für Klopp


Ist das schon ein entscheidender Rückschlag im Titelrennen der englischen Premier League? Manchester City und Ex-Bayern-Trainer Pep Guardiola (48) haben es am Dienstagabend verpasst, den Rückstand auf Tabellenführer FC Liverpool vor dessen Heimspiel gegen Ex-Meister Leicester City auf einen Zähler zu verkürzen. Stattdessen hat die Mannschaft des deutschen Trainers Jürgen Klopp (51) am Mittwoch die Chance, auf 7 Punkte Vorsprung aufzulegen.

Die Fan-Foren des FC Liverpool in den sozialen Netzwerken überschlagen sich am Dienstagabend. Von einem „Matchball“ ist die Rede, aber viele vergessen auch den Macher des Newcastle-Erfolges gegen Manchester City (2:1) nicht. „Benitez ist immer noch ein Liverpooler“, meint Duncan aus Aylesbury im Live-Blog von BBC. „Danke, Rafa“, schreibt ein Liverpool-Fan aus Hamburg bei Facebook.

Gemeint ist der bärbeißige Spanier Rafael Benitez (58), der auch mit dem FC Liverpool Geschichte geschrieben hat. Der Champions-League-Coach von 2005 hat Newcastle United zum direkten Wiederaufstieg in die Premier League geführt und nun seinem Ex-Klub vermutlich einen Riesen-Dienst erwiesen.

Die „Magpies“ schlagen Manchester City am Dienstag durch Tore von Salomon Rondon und Matt Richie nach 0:1-Rückstand noch mit 2:1 und lassen den St. James‘ Park beben.

Newcastles Trainer Rafa Benitez und seine Spieler Fabian Schär (m.) und DeAndre Yedlin (r.) lieferten Liverpool mit dem 2:1-Erfolg gegen Manchester City die perfekte Steilvorlage..... (Photo by Stu Forster/Getty Images)

Benitez: „Hatten einen klaren Matchplan“

Die Wende in Newcastle: Salomon Rondon (am Boden) trifft zum 1:1 gegen Manchester City. (Photo by Stu Forster/Getty Images)
Der Argentinier Sergio Agüero schockt Newcastle nach 24 Sekunden mit dem 1:0 für Manchester City.

Rondon (66.) und Ritchie (80., Elfmeter) drehen die Partie für den Außenseiter – und machen Rafael Benitez stolz.

„Wir hatten einen klaren Matchplan und die Reaktion meiner Spieler auf das frühe Gegentor war sehr gut“, sagt Benitez nach dem Spiel in der Pressekonferenz, „jeder hat für jeden gekämpft und bis zur letzten Minute. Man konnte sehen, wie stark Manchester City ist, aber wir haben in der Halbzeit ein paar Dinge geändert – und das waren die richtigen Entscheidungen.“

Rafael Benitez – Mit seiner „Rafalution“ und dem Verkauf von Superstar Michael Owen haucht Benitez Liverpool 2004 neues Leben ein und führt den Klub erstmals seit 1984 auf den europäischen Fußball-Thron. Auch gewinnt Benitez mit Liverpool den UEFA Supercup und den FA Cup 2006.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Newcastle spielt den Steilpass zu Klopp und Liverpool

Manchester Citys bitterer Abgang in Newcastle... (Photo by Michael Regan/Getty Images)

Den Titel, nach dem die Fans an der Merseyside aber seit 1990 gieren, kann auch der Spanier nicht nach Liverpool holen.

In der Saison 2008/2009 reicht es für Liverpool und Benitez nur zur undankbaren Vize-Meisterschaft in der Premier League.

Das könnte sich nun, 10 Jahre später, unter der Regie von Jürgen Klopp ändern. Die „Reds“ haben die Chance, Manchester City mit 7 Punkten Vorsprung abzuhängen – ein Sieg gegen Leicester City, das kurz vor dem Jahreswechsel auch die „Citizens“ bezwungen hat (2:1) ist dafür am Mittwochabend Pflicht.

„Benitez gibt Liverpool das Titel-Geschenk“, schreibt der vornehme Guardian am Mittwoch. „Guardiolas Männer werden an der Tyneside bestraft“, findet der Daily Telegraph.

Ligalive-Infografik: Action Zones im Spiel Newcastle United gegen Manchester City (2:1), Premier League 2018/2019

Jetzt aber, Liverpool... Können Jürgen Klopp und James Milner endlich einen großen Titel gewinnen? (Photo by Shaun Botterill/Getty Images)

Ligalive Live-Ticker - Nationale und internationale Spiele mit Autorefresh, ohne lästiges Aktualisieren

Ligalivenet Premium-Dienste

CLOSELOOKNET

The dossier site. Global content for global people. Top content for top subjects.

AKTE FC BAYERN

Das Bayern München Dossier. Der Aufstieg der Mittelmäßigen. Von der Lokalgröße zum Weltverein.

AKTE BUNDESLIGA

Dossiers für Lover und Hater. Triumphe, Tragödien, Erfolge und Peinlichkeiten der Bundesliga-Vereine