Kontaktieren Sie uns

Aktuell

Transfers: Ilkay Gündogan von Manchester City zu Bayern?

Ilkay Gündogan spielt am Dienstag mit Manchester City beim englischen Liga-Rivalen Tottenham Hotspur um den Einzug ins Champions-League-Halbfinale.

Seinen Kontrakt bei den ,,Citizens” hat der 28-jährige deutsche Nationalspieler noch nicht verlängert. Bis zum 30. Juni 2020 steht Gündogan beim englischen Fußballmeister noch unter Vertrag. Geht er diesen Sommer nicht, ist er 2020 ablösefrei.

Das kann sich Manchester City, das ihn 2016 für 27 Mio. Euro von Borussia Dortmund in die Premier League holte, eigentlich nicht erlauben. Eine Rückkehr zum BVB steht rund um die Personalie Gündogan ebenso im Raum wie ein Wechsel zu Bundesliga-Primus FC Bayern München.

Gündogan selbst hat die Gespräche mit Man. City bezüglich einer Vertragsverlängerung nun gestoppt.Wie das britische Boulevardblatt Daily Mirror berichtet, hat City-Coach Pep Guardiola dem Spieler, den er einst im März 2016 – noch als Bayern-Trainer – bei einem Geheim-Treffen in Amsterdam für Manchester anwerben konnte, ein Transfer-Ultimatum gestellt.

,,Pep Guardiola hat Zweifel über die Zukunft von Ilkay Gündogan bei Manchester City geäußert”, schreibt die Zeitung, ,,aber der 28-Jährige hat bisher keine Anstalten gemacht, einen neuen Vertrag zu unterzeichnen.”

Guardiola: ,,Wenn er nicht bleiben möchte, dann muss er in diesem Sommer gehen.” Der Ex-Bayern-Coach weiter: ,,Ich würde mich freuen, wenn er bleibt, aber das liegt in den Händen des Klubs, deswegen weiß ich es nicht.”

Gündogan hat in dieser Saison 24 Partien in der Premier League bestritten und dabei 5 Tore erzielt sowie 2 Assists geliefert.Es ist Gündogans bisher bestes Jahr bei Manchester City. In der Meister-Saison 2017/2018 absolviert er zwar 30 Spiele, erzielt aber weniger Tore (4) als in dieser Spielzeit.

Der Nationalspieler soll auf der Wunschliste des FC Bayern München stehen. Mit Bayern-Abwehrchef Mats Hummels und Stürmerstar Robert Lewandowski (30) hat Gündogan 2012 in Dortmund das Double geholt und ein Jahr später das Champions-League-Finale bestritten.

,,Bayern München hofft, den Mittelfeldspieler von Manchester City überzeugen zu können, nach Deutschland zurückzukehren”, heißt es zur Personalie Gündogan beim Daily Mirror.

Bei den Bayern ist im Sommer ein umfangreicher personeller Umbruch fällig und Gündogan könnte im zentralen Mittelfeld eine Schlüsselrolle zukommen. Andererseits muss sich der bereits 28 Jahre alte England-Profi entscheiden, denn es dürfte sein letzter großer Vertrag werden. Brisanz birgt ein Wechsel von Gündogan insofern, als dass er neben Mesut Özil vom FC Arsenal im unglücklichen WM-Sommer 2018 Hauptakteur der ,,Erdogan-Affäre” war. Gündogan und Özil hatten sich medienwirksam mit dem autoritären türkischen Staatspräsidenten fotografieren lassen und damit für einen Skandal gesorgt. Emre Can von Juventus Turin, ebenfalls deutscher Nationalspieler mit türkischen Wurzeln, hatte die Einladung von Präsident Erdogan damals abgelehnt. Nach diesen Vorkommnissen wäre Gündogan beim FC Bayern den Fans schwer zu vermitteln – und das ungeachtet seines Nationalmannschafts-Comebacks im März 2019 gegen Serbien (1:1) und die Niederlande (3:2).


Mehr in Aktuell