FC Liverpool: Was ,,King“ Klopp mit ,,King Kenny“ Dalglish verbindet


Emile Heskey (41) hat mit dem FC Liverpool 2001 das historische Triple mit FA Cup, Ligapokal und UEFA-Cup gewonnen – aber nie die englische Meisterschaft. 2002 sind die ,,Reds“ mit dem bulligen englischen Stürmer Vizemeister – nun stehen sie unter ,,Welttrainer“ Jürgen Klopp (52) mit 5 Punkten Vorsprung auf Rang 1.

Eine Ausgangslage, die die Fans an der Merseyside nach 6 Spielen wieder mal vom Ende des Meister-Fluchs nach dann 30 Jahren träumen lässt. Heskey ist – wohl auch aus eigener Erfahrung – skeptisch.

,,Es ist eine schwierige Aufgabe“, sagt Emile Heskey, ,,weil Manchester City momentan das in der Tiefe stärkste Team hat. Wenn man bei Liverpool Mané, Firmino oder Salah rausnimmt, ist es nicht ganz das Selbe.“

Trotzdem lassen sich schon jetzt Parallelen zu Liverpools letztem Meisterjahr 1989/90, damals noch in der First Division und 2 Jahre vor Einführung der Premier League, erkennen.

6 Spiele, 6 Siege: Jürgen Klopp und der FC Liverpool behielten 2019 auch beim FC Chelsea (2:1) die Oberhand.
6 Spiele, 6 Siege: Jürgen Klopp und der FC Liverpool behielten 2019 auch beim FC Chelsea (2:1) die Oberhand. (Photo by Dan Istitene/Getty Images)

Keine neuen Stars: So war es auch in Liverpools letzter Meister-Saison 1989/90!

FC Liverpool Englischer Meister? In den 1980er-Jahren war dies, wie hier 1984 in Anfield gegen Norwich mit (hinten v. l.) Ronnie Moran, Roy Evans, Ian Rush, Steve Nicol, Mark Lawrenson, Craig Johnston, Michael Robinson, Sammy Lee, Alan Hansen (verdeckt) Kenny Dalglish, John Wark und Bruce Grobbelaar sowie (vorn v. l.) Alan Kennedy, Ronnie Whelan, Phil Neal, einem Canon Mitarbeite, Kapitän Graeme Souness und Trainer Joe Fagan gelebter Alltag!
FC Liverpool Englischer Meister? In den 1980er-Jahren war dies, wie hier 1984 in Anfield gegen Norwich mit (hinten v. l.) Ronnie Moran, Roy Evans, Ian Rush, Steve Nicol, Mark Lawrenson, Craig Johnston, Michael Robinson, Sammy Lee, Alan Hansen (verdeckt) Kenny Dalglish, John Wark und Bruce Grobbelaar sowie (vorn v. l.) Alan Kennedy, Ronnie Whelan, Phil Neal, einem Canon Mitarbeite, Kapitän Graeme Souness und Trainer Joe Fagan gelebter Alltag! (Photo by Mike Powell/Allsport/Getty Images)
Der einzige Ausrutscher (0:2 in Neapel) passiert der Mannschaft des am Montagabend in Mailand zum ,,Welttrainer 2019″ gekürten Jürgen Klopp (52) bislang in der Champions League.

In diesem Jahr ist Liverpool in diesem Wettbewerb der Titelverteidiger. Randnotiz: Als Titelverteidiger im UEFA-Cup 2001 wird Liverpool 2002 englischer Vizemeister. Das reicht nach den großen Erfolgen 2019 mit der ,,Königsklasse“ und dem UEFA Super Cup jedoch wohl nicht mehr aus. Zu groß ist die Sehnsucht, die im Sommer 2020 nunmehr 30 Jahre dauernde Durststrecke ohne englischen Meistertitel endlich zu beenden.

Die 1. Parallele: Wie 1989, als Liverpool in einem unglaublichen Finish gegen den FC Arsenal – herrlich literarisiert in Fever Pitch von Nick Hornby bzw. dargesetllt im gleichnamigen Spielfilm Ballfieber (1997) mit Colin Firth – die Meisterschaft verspielt, holen weder Jürgen Klopp 2019 noch LFC-Spielertrainer Kenny Dalglish 1989 Neuzugänge. Sie vertrauen auf ihre Stars.

Dass sich ,,King Kenny“ und die Seinen auf die englische Liga verlegen müssen, liegt auch daran, dass die englischen Teams noch bis 1990/91 nach der Stadion-Katastrophe von Heysel (1985, FC Liverpool gegen Juventus Turin) aus den europäischen Wettbewerben ausgeschlossen sind.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Liverpools Mo Salah nach dem verlorenen Community Shield Finale 2019 gegen Manchester City in Wembley.

Liverpools Flügelstürmer: So stark wie vor 30 Jahren...

In Liverpool liegen die Fans Mo Salah zu Füßen...
In Liverpool liegen die Fans Mo Salah zu Füßen... (Photo by Jan Kruger/Getty Images)

Die nächste Gemeinsamkeit: Die ,,Reds“ sind in Sachen Torgefahr schwieriger auszurechnen als noch in der Vorsaison, 7 verschiedene Torschützen erzielen die bislang nur von Manchester City (24) übertroffenen 17 Saisontore.

Und wie der stets aufrückende Steve Nicol 1989/90 (6 Treffer), scheint aus dem Spiel heraus auch mindestens ein Verteidiger zu dieser Unberechenbarkeit beizutragen.

Mehr noch: Der LFC kann sich im Mittelfeld ohne großen Qualitätsverlust an nahezu jede Mannschaft anpassen, wodurch sich 1989/90 auch Ronnie Whelan, Ray Houghton, Steve McMahon, Jan Molby oder Gary Gillespie in jeglicher Konstellation von der Konkurrenz abheben.

Besonders gefordert sind die ,,Fab 3″ in Liverpools Sturmreihe: Roberto Firmino, Sadio Mané und Mo Salah. Der Senegalese Mané (bislang 4 Tore, eine Vorlage) und Roberto Firmino (jeweils 3) werden dem ,,Pharao“ immer mehr zur adäquaten Ergänzung. Und da wären wir schon wieder im Jahr 1989/90: Schon vor 30 Jahren hilft es dam damals noch als englischer Rekordmeister firmierenden FC Liverpoo, dass sich die Konkurrenz auf Flügelstürmer John Barnes (22 Tore), Vollstrecker Ian Rush (18) und Freigeist Peter Beardsley (10) gleichermaßen konzentrieren muss. Jeder dieser 3 Spieler kann auf seine Weise glänzen – und seinen Teil zur bis heute letzten Meisterschaft an der Merseyside beitragen…

Ligalive-Infografik: Liverpools Torschützenliste, Premier League 2019/2020

Ligalive Live-Ticker - Nationale und internationale Spiele mit Autorefresh, ohne lästiges Aktualisieren

Ligalive-Infografik: Die Vorlagengeber des FC Liverpool, Premier League 2019/2020