Neymüde! PSG tritt ohne Superstar gegen Nimes an


Der französische Serienmeister Paris Saint-Germain tritt nach der Länderspielpause am heutigen Abend zum Auswärtsspiel bei Olympique Nimes an.

Dabei wird aber das wohl bekannteste Gesicht des Kaders fehlen:
Neymar wird das Spiel aussetzen und in Paris bleiben. Der Brasilianer hatte erst kürzlich eine Corona-Infektion überstanden und war noch am Mittwoch mit der “Selecao” in der WM-Qualifikation in Peru angetreten.

Die Pause soll den 28-Jährigen fit für das kommende Champions-League-Duell mit Manchester United am Mittwoch machen.

Die Personaldecke wird für Trainer Thomas Tuchel somit noch dünner als sowieso schon. Wie bereits am Donnerstag bekannt wurde, müssen neben einigen verletzten und gesperrten Spielern auch die deutschen Nationalspieler Julian Draxler und Thilo Kehrer für das Auswärtsspiel verletzt passen.

Dennoch stehen die Chancen auf einen Sieg für die Hauptstädter nicht schlecht.
Die letzten fünf direkten Duelle mit Nimes konnte PSG allesamt für sich entscheiden und dabei ein Torverhältnis von 14:2 herausschießen. In der Vorsaison 2019/2020 gewann die Tuchel-Elf beide Spiele mit 3:0, auch wenn die Lage insgesamt nicht so eindeutig ist: Insgesamt 13 Siegen von PSG stehen acht von Nimes gegenüber.
Dennoch ist der französische Rekordmeister heute der klare Favorit im Stade des Costières.

Anpfiff der Partie in Nimes ist um 21 Uhr.

Die FIFA soll Klubs und Spieler nach Angaben der französischen Nachrichtenagentur AFP zudem aufgefordert haben, sich auf Lohnkürzungen zu einigen, um den finanziellen Schaden infolge der Corona-Krise zu begrenzen.

Neymar, PSG
Neymar braucht nach Coronainfektion und Länderspiel eine Pause: Im PSG-Spiel gegen Nimes fehlt er. Copyright: imago images / ActionPictures

Top News 2: Augsburg geht mit Herrlich aber ohne Finnbogason in 4. Spieltag

Finnbogason, Augsburg
Augsburgs Alfred FInnbogarson fällt verletzungsbedingt für das Spiel gegen RB Leipzig aus. Copyright: imago images / Sven Simon

Bundesligist FC Augsburg kann im Topspiel gegen RB Leipzig wieder auf Heiko Herrlich setzen.

“Mir geht’s sehr gut”, sagte der Chefcoach vor dem Duell des Tabellen-Zweiten mit dem Ersten am Samstag. Seine Lungenerkrankung (Pneumothorax) sei überstanden.

Am vergangenen Montag war Herrlich nach “acht oder neun Tagen” aus dem Krankenhaus entlassen worden, am Nachmittag habe er schon wieder auf dem Trainingsplatz gestanden.

“Das Lungenvolumen ist wieder voll da”, gab Herrlich Entwarnung und ergänzte wieder ohne Schmerzmittel auszukommen.

Verzichten müssen die Fuggerstädter allerdings auf Alfred Finnbogason. Der Stürmer hatte sich mit Island in der Nations League gegen Belgien eine Muskelverletzung am linken Oberschenkel zugezogen. “Schade, dass Alfred sich verletzt hat. Er war sehr gut drauf”, sagte Herrlich und berichtete von einigen Spielern, “die witterungsbedingt ein bisschen kränkeln”.

Von einem echten Topspiel wollen die Augsburger aber noch nichts wissen. “Die Tabelle kann man wegschmeißen”, sagte Abwehrspieler Felix Uduokhai: “Das ist eine Momentaufnahme und hat für uns keine große Aussagekraft.” Herrlich betonte: “Wir wissen, dass wir gegen eine europäische Top-Mannschaft spielen mit einem Top-Trainer, der auf alles eine Lösung weiß. Das wird die schwierigste Aufgabe bisher in dieser Saison.”

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Sieb, Bayern
„Wermutstropfen“! Bayern-Juwel fällt nach Pokal-Spiel lange aus
Akanji, BVB
Champions League: BVB reist mit Personalproblemen nach Rom
van Dijk, Pickford, Liverpool, Everton
Meisterschaft ade? Liverpool-Star fällt auf unbestimmte Zeit aus
Fußball Bundesliga, FC Schalke 04, Union Berlin
Schalke holt gegen Union 1. Punkt - Eindhoven: 1. Götze-Tor! Gareth Bale: Drama bei Rückkehr

Top News 3: Baum will Schalkes Negativrekord beim Heimdebüt verhindern

Manuel Baum, Schalke
Copyright: imago images / Team 2

Der Vereins-Negativrekord des FC Schalke 04 droht ausgerechnet beim Heimdebüt.

Aus diesem Grund muss für Trainer Manuel Baum und den strauchelnden Traditionsklub um jeden Preis der erste Saisonsieg her. Drei Punkte wären für den Tabellenletzten “natürlich extrem wichtig”, sagte Baum vor dem Spiel gegen Union Berlin am Sonntag. “Wir wollen alles dafür geben, dass wir die drei Punkte hier behalten”.

Der 41-Jährige wisse zwar, dass die Saison ein “Marathon” sei und “kein Sprint”, Schalke brauche aber dennoch dringend Punkte. Die Königsblauen haben ihre letzten sechs Bundesliga-Spiele alle verloren und damit den bisherigen Vereins-Negativrekord eingestellt – sieben Mal in Folge haben die Knappen in der Bundesliga aber noch nie verloren.
Da nächste Woche das Derby bei Champions-League-Teilnehmer Borussia Dortmund auf dem Plan steht, scheint die einzige Chance auf Punkte an diesem Wochenende gegen Union zu sein.

Doch bei Schalke habe sich in den vergangenen Monaten “viel angesammelt, was schiefläuft”, analysierte der Nachfolger von David Wagner. Zuletzt habe das Team im Training und im Testspiel gegen den Zweitligisten SC Paderborn (5:1) aber “gute Qualität” auf den Platz bekommen.
Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt …

Ligalivenet Premium-Dienste

CLOSELOOKNET

Die Dossier-Seite. Mehr wissen. Zusammenhänge, Fakten, Gründe. Und was man tun kann!

AKTE BUNDESLIGA

Dossiers für Lover und Hater. Triumphe, Tragödien, Erfolge und Peinlichkeiten der Bundesliga-Vereine

LIGALIVE DAILY

Der tägliche Newsletter von Ligalivenet. Kostenlos und bis 06.00 Uhr morgens im Postfach. Schlauer werden in 5 Minuten.