RB Leipzig: Stürmer Timo Werner über möglichen Wechsel zu Bayern


Bahnt sich da ein sensationeller Wechsel an? RB Leipzigs Stürmerstar Timo Werner (22) hat sich nach dem 0:1 der Roten Bullen beim FC Bayern München am Mittwochabend in der Fußball-Bundesliga erstmals über einen möglichen Wechsel zum Rekordmeister geäußert.

Noch nie ist ein Spieler von RB Leipzig direkt zum FC Bayern München gewechselt. Diese Transfer-Premiere schwebt jedoch spätestens seit Mittwoch über dem Bullen-Klub.

Stürmerstar Timo Werner (22) hat sich im Anschluss an die 0:1-Niederlage im Spitzenspiel beim FC Bayern München erstmals über einen möglichen Wechsel zum deutschen Rekordmeister geäußert.

Der Nationalspieler pokert mit den Leipzigern seit Wochen um einen neuen Vertrag. Beenden kann er am Mittwoch die Leipziger Ergebnis-Krise in München nicht: Mit 0:1 verliert RBL auch das dritte Auswärtsspiel beim FC Bayern.

Nachdenklich verlässt Timo Werner nach dem 0:1 beim FC Bayern München die Allianz Arena. (Photo by Sebastian Widmann/Bongarts/Getty Images)

RB Leipzig: Timo Werner macht verdeckte Ansage

Timo Werner will ganz nach oben... (Photo by Christian Kaspar-Bartke/Bongarts/Getty Images)
Mehr noch: Fußball-Nationalstürmer Timo Werner von RB Leipzig sieht den deutschen Meister FC Bayern München bei einem möglichen Vereinswechsel für sich als erste Option.

„Wenn man in Deutschland bei RB Leipzig spielt und in Deutschland bleiben will, hat man eigentlich nur einen Verein, wohin man wechseln kann“, sagt der Sturmbulle im Anschluss an die Partie in der Allianz Arena dem TV-Sender Sky.

Das klingt fast wie ein Bekenntnis durch die Blume. Bleibt Werner in Leipzig, müsste RB seine Bezüge stark aufstocken. Ein Signal in dieser Richtung ist bisher von Seiten des Red-Bull-Klubs nicht gekommen.

Werners Vertrag beim Vizemeister von 2017 läuft noch bis zum 30. Juni 2020, aber wirklich Bewegung in Sachen Vertragsverlängerung hat es bislang nicht gegeben.

RB bemüht sich seit einem Jahr intensiv um den Nationalspieler, anders als andere Leistungsträger im Team wie Emil Forsberg (27) oder Yussuf Poulsen (24) hat Werner aber noch kein neues Arbeitspapier unterschrieben.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Leipzig_1

Kovac: „Da erzähle ich nichts Neues“

25. Oktober 2017: Im Pokal-Hit gegen den FC Bayern verschießt Leipzigs Timo Werner den entscheidenden Elfmeter. Sehen sich die Leipziger und die Bayern im Pokalfinale 2019 wieder? (Photo by Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images)

Werner will Leipzig anscheinend mit einem neuen Angebot kommen lassen.

„Ich habe keinen Zeitdruck. Ich kann mir das in Ruhe durch den Kopf gehen lassen und im neuen Jahr entscheiden“, sagt Werner zu seiner Zukunft.

Die Münchner gelten als möglicher Interessent, auch andere Top-Klubs sollen den Stürmer im Blick haben.

„Timo Werner ist ein toller Spieler, das ist klar, aber da erzähle ich nichts Neues“, gibt sich Bayern-Coach Niko Kovac (47) unverbindlich, „er ist deutscher Nationalspieler, hat sich sehr gut entwickelt über die letzten Jahre.“

Werner steht in dieser Saison bei 10 Treffern und 2 Assists in 15 Liga-Spielen. Im richtungweisenden Spiel am Mittwochabend bei den Bayern – dem potenziellen neuen Arbeitgeber – bleibt er jedoch blass. Nur ein Torschuss über 90 Minuten und 57 Ball-Aktionen. Richtig aufgedrängt hat sich Werner den Münchnern nicht…

Ligalive Live-Ticker - Nationale und internationale Spiele mit Autorefresh, ohne lästiges Aktualisieren