RB Leipzig: ,,Noch ein Anlauf“ bei Stürmerstar Timo Werner


25. Oktober 2017: Im Pokal-Hit gegen den FC Bayern verschießt Leipzigs Timo Werner den entscheidenden Elfmeter. Sehen sich die Leipziger und die Bayern im Pokalfinale 2019 wieder? (Photo by Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images)

RB Leipzigs Geschäftsführer Oliver Mintzlaff hat sich am Abend vor dem DFB-Pokalfinale in Berlin gegen den FC Bayern München in einem Interview zum großen Spiel und auch zur Personalie Timo Werner geäußert.

,,Wir glauben, dass wir noch einen neuen Anlauf starten können“, sagt Minzlaff den Portalen Sportbuzzer.de, t-online.de und Ligalive.net.

Die Frage, ob Timo Werner ,,nach dem Spiel einen Trikottausch machen würde“, weiß Mintzlaff im Interview mit ZDF-Moderator und Sportbuzzer-Kolumnist Jochen Breyer geschickt zu umschiffen.

,,Ich weiß, worauf diese Frage abzielt, aber es gibt ja gar nichts Neues bei Timo Werner“, so der 43-Jährige am Freitagabend in Berlin.

Hoffentlich hat es geschmeckt: Die Bayern-Bosse Karl-Heinz Rummenigge (2. v. l.) und Uli Hoeneß mit RBL-Geschäftsführer Oliver Mintzlaff (m.) auf der Ehrentribüne der Red Bull Arena in Leipzig. Bundestrainer Joachim Löw (l.) war beim vorangegangenen Mittagessen in der Leipziger City nicht mit am Tisch... (Photo by Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images)

Mintzlaff: ,,Es ist alles ein bisschen mühsam"

Leipzigs Geschäftsführer Oliver Mintzlaff gibt Auskunft über Timo Werner. (Photo by Karina Hessland-Wissel/Bongarts/Getty Images)
Leipzigs Geschäftsführer Oliver Mintzlaff gibt Auskunft über Timo Werner. (Photo by Karina Hessland-Wissel/Bongarts/Getty Images)
Mintzlaff gehört zu den Akteuren von RB Leipzig bei einer Veranstaltung von Sportbuzzer.de vor dem Pokalfinale in Berlin.

,,Für uns ist es ein bisschen mühsam, weil wir uns seit Monaten in dieser Causa wiederholen und auch nichts Neues zu vermelden habe“, erklärt Mintzlaff.

Seine neuesten Informationen im ,,Fall Werner“ für die rund 200 geladenen Gäste: ,,Ich habe diese Woche noch mit Ralf Rangnick über Timo Werner gesprochen. Wir haben gesagt: Wenn mal jemand wüsste, dass wir gar nichts Neues haben und all das, was wir sagen auch gar nicht mehr ist, als wir wissen. Nämlich, dass Timo noch ein Jahr Vertrag hat, dass wir gern mit ihm verlängern würden, dass die Tendenz eher ist, nicht mit ihm zu verlängern.“

Und er fügt hinzu: ,,Wir glauben, dass wir da noch mal einen Anlauf starten können. Und dass wir immer gesagt haben, dass wir als junger Verein natürlich nicht in ein ungeklärtes letztes Vertragsjahr mit Timo Werner gehen wollen. Wir haben das Thema vor sechs Wochen auf Eis gelegt, weil wir uns auf die sportlichen Dinge konzentrieren wollten. Und wenn die vorbei sind, dann diskutieren wir – und werden uns bestimmt auch mit der Causa Timo Werner beschäftigen.“

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Geliebt und gehasst: Der FC Bayern in fremden Stadien - Da sind Tickets Zweitwährung!

Ergeht es Timo Werner im Finale wie Matthäus 1984?

Lothar Matthäus vergab seinen Elfmeter im DFB-Pokalendspiel im Finale 1998/99 gegen Bremen. Foto: Getty Images
Lothar Matthäus vergab seinen Elfmeter im DFB-Pokalendspiel im Finale 1998/99 gegen Bremen - und zuvor auch 1984 für Gladbach. Foto: Getty Images

Mit 16 Toren und 9 Assists ist Timo Werner Leipzigs Top-Scorer in der abgelaufenen Bundesliga-Saison.

Im DFB-Pokal sorgt der Nationalspieler mit 3 Toren in 3 Spielen dafür, dass der erst 2009 gegründete Verein RB Leipzig am Samstag zum ersten Mal ein nationales Finale bestreiten darf.

Das Kicker-Sportmagazin (Donnerstag-Ausgabe) hat ,,Die spannende Werner-Frage“ in einem Szenario gezeichnet, das wohl jedem Fußballfan feuchte Hände bescheren würde. ,,Wieder zieht der Leipziger Angreifer das Interesse auf sich“, heißt es dazu, ,,wird er zum letzten Mal das RB-Trikot mit der Nummer 11 tragen? Wird er vielleicht wieder bei einem Elfmeterschießen antreten, wie es Lothar Matthäus einst tat, vor 35 Jahren, am 31. Mai 1984, als er bei seinem letzten Auftritt für Mönchengladbach im Pokal-Endspiel in Frankfurt seinen Elfer rechts über den Balken schaufelte und er FC Bayern siegte?“ Matthäus‘ Wechsel von der rheinischen Borussia zu den Münchnern steht schon vor dem Spiel fest und sorgt für Riesen-Zündstoff in Fußball-Deutschland.

Timo Werner hat eine vergleichbare Situation am 25. Oktober 2017, im Pokal-Krimi RB Leipzig gegen die Bayern (4:5 n. E.) ebenfalls erlebt. Er scheitert mit seinem Elfmeter an FCB-Keeper Sven Ulreich – und der Rekordmeister nimmt in diesem Moment, es ist 23.29 Uhr, die ,,Roten Bullen“ auf die Hörner und wirft sie in Runde 2 aus dem Pokal-Wettbewerb…

Ligalive-Infografik: Tore pro Spiel, Timo Werner, RB Leipzig, Bundesliga-Saison 2018/2019

Ligalive Live-Ticker - Nationale und internationale Spiele mit Autorefresh, ohne lästiges Aktualisieren

Ligalive-Infografik: Matchwinning Goals RB Leipzig, Bundesliga-Saison 2018/2019

Ligalive TV: Ralf Rangnick vor dem Pokalfinale - ,,Müssen unser bestes Spiel machen"