Connect with us
Sadio Mané FC Liverpool Premier League

Aktuell

Sadio Mané verlässt Liverpool

Letzte Woche wurde es offiziell: Sadio Mané wird den FC Liverpool nun verlassen und zum FC Bayern München wechseln. Für die Bayern ist dies ein echter Königstransfer, und in Liverpool hinterlässt der Wechsel ebenfalls seine Spuren.

In Bayern freut man sich über den Neuzugang

Ganze sechs Jahre spielte der Senegalese für den FC Liverpool und konnte sich dort zu einem der besten Spieler etablieren, der sich mittlerweile sogar als Weltstar einen Namen gemacht hat. Dieses Wort nahm auch Bayern-Präsident Herbert Hainer über den Neuzugang in den Mund: “Sadio Mané ist ein Weltstar, der die Strahlkraft des FC Bayern unterstreicht und die Attraktivität der gesamten Bundesliga erhöht. Für solche einzigartigen Fussballer kommen die Fans in die Stadien” schwärmte er. Es sei großartig, dass ein Spieler wie Sadio Mané verpflichtet werden konnte. Der Vertrag bei den Bayern geht zunächst bis 2025.

Mané wird Liverpools Nummer 1 Fan bleiben

Und auch Mané freut sich über den Wechsel: Es seien viele Gespräche geführt worden und von Beginn an habe der das große Interesse des Klubs gespürt. Es gab daher für ihn von Beginn an auch keine Zweifel – es sei der richtige Zeitpunkt für diese Herausforderung gewesen, so der Offensiv-Allrounder. Dennoch fiel ihm der Abschied vom FC Liverpool schwer – er habe eine lange Abschieds-SMS geschickt und sie seien traurig gewesen, genau wie er. Dies sei jedoch Teil des Lebens, so der 30-Jährige. Es sei ihm wichtig gewesen, Liverpool auf eine gute Art und Weise zu verlassen – im Klub sei es fantastisch gewesen, er habe die Zeit vom ersten Tag an genossen und war mit allen befreundet. Vom Trainerstaff bis hin zum Küchenpersonal. Er werde dem Verein immer dankbar sein und dies nie vergessen. Außerdem werde er immer Liverpools Fan Nummer 1 sein, und sich nach seinen Bayern-Spielen in der Umkleidekabine Liverpool anschauen.

Klopp dankbar über die gemeinsame Zeit

Und auch Liverpools Trainer Jürgen Klopp bedauert den Verlust, respektiert dessen Entscheidung jedoch. Mané ginge in dem Moment, in dem er einer der besten Spieler im Weltfußball sei. Er wolle sich aber nicht damit beschäftigen, was sie verlieren, sondern damit, was sie haben durften, so Klopp. Er habe einen großen Anteil am Erfolg des Vereins in den letzten Jahren gehabt.


More in Aktuell