Kontaktieren Sie uns
Harit, Schalke

Aktuell

Schalke 04 möchte Harit loswerden

Amine Harit hat beim FC Schalke 04 eigentlich noch einen laufenden Vertrag bis 2024, allerdings will der Verein den Marokkaner noch diesen Sommer loswerden. Der Spieler hat, genau wie Ozan Kabak, keine Zukunft mehr in dem Verein.

Gerade erst bekamen Harit und Kabak im Anschluss an ihren Sommerurlaub drei zusätzliche freie Tage, um einen Wechsel zu einem anderen Verein anzutreiben. Nun mussten die beiden Profis jedoch vorerst ohne neuen Verein wieder zurück ins Training bei Schalke. Sportdirektor Rouven Schröder erklärte gegenüber der “WAZ”: „Trotz vielleicht konkreter Gespräche müssen sie jetzt ins Laufen kommen. Wir haben Rabbi und Can integriert, das hat reibungslos geklappt. Das wird bei den beiden genauso sein“. Schröder erklärte nochmals, dass die beiden bei Schalke keine Zukunft haben, und erkundigte sich nach dem aktuellen Transferstand. Ihre Zeit beim Verein sollen sie jedoch als Chance sehen, und sich bis zur erhofften Trennung vor September an die Regeln des Vereins halten und mitziehen.

Olympiue Marseille gilt als Interessent

Einen neuen Club haben die beiden Profis mit einem Marktwert von jeweils 10 Millionen Euro jedoch bisher nicht gefunden. Es soll jedoch schon ein paar Vereine geben, die an Amine Harit interessiert sind. Die Leihe zu Olympique Marseille hat sich für den Marokkaner offenbar ausgezahlt – dort ist er wieder richtig aufgeblüht und entwickelte sich zum Saisonende zu einem Leistungsträger des Vereins. Deshalb gab es bereits seit einiger Zeit Gerüchte, dass er nach Marseille wechseln würde. Der FC Schalke 04 und OM konnten sich allerdings bisher wohl nicht auf eine Ablösesumme einigen. Und Jorge Sampaoli, Marseilles alter Trainer, der an Harit besonders interessiert war, ist nun weg und ein neuer Trainer im Einsatz.

Zurück in die Bundesliga?

Gemäß einem Bericht des marokkanischen Portals “soccer212.com” soll außerdem Borussia Mönchengladbach Interesse an dem 25-Jährigen haben. Somit könnte Harit schon bald in der Bundesliga zurück sein. Ob diese Gerüchte wahr sind, ist jedoch noch unklar. Ebenso wie ein Interesse des spanischen Vereins Real Sociedad, die angeblich Interesse haben sollen.

Schalke jedenfalls wird Harit sicherlich ziehen lassen – der Verein braucht nämlich die Einnahmen, um seinen Kader weiter auszubauen.


Mehr in Aktuell