Schalke-Star vor Abgang? Halbe Premier League hat Interesse


Der FC Schalke 04 steht in der bevorstehenden Transferperiode vor einer großen Aufgabe!

Die Königsblauen haben vor ihren Kader zu optimieren, sind durch ihre begrenzten finanziellen Mittel aber deutlich eingeschränkt. Nun soll durch die Verkäufe potentieller Leistungsträger frisches Geld in die Kassen gespült werde, um Neuzugänge zu ermöglichen.

Ein Abschiedskandidat ist Weston McKennie, der bei zahlreichen Vereinen auf der Wunschliste steht. Neben Hertha BSC zeigen besonders englische Klubs großes Interesse an dem 21-Jährigen. Neben dem FC Chelsea, Haupstadtrivale Arsenal sowie dem FC Liverpool und dessen Rivale, Everton, geistern zahlreiche mögliche Transferziele durch die Medienlandschaft. Offenbar steigt nun ein weiterer Premier Ligist ins Rennen um den US-Amerikaner ein.

Laut der englischen Boulevardzeitung Birmingham Mail ist der Fünfplatzierte, Leicester City, neu in der Runde der möglichen neuer Arbeitgeber McKennies.
Details zur Kontaktaufnahme oder einer möglichen Ablösesumme, bleibt das Blatt aber schuldig. Dass der Mittelfeldspieler England als mögliche Option sieht, bestätigte er selbst bereits im Mai.
Nun scheint neuer Schwung in die Transferverhandlungen zu kommen.

Schalkes Weston McKennie. Copyright: Imago images / Poolfoto

Top News 2: Paris empfängt Lyon in Coupe de la Ligue-Finale

PSG, Lyon, Mbappe
Im Februar durfte Mbappe (r.) noch gegen Lyon ran. Im Coupe de la Ligue-Finale fällt er für PSG nun aus. Copyright: imago images / Insidefoto

Nach dem Erfolg in Pokal und Liga will Paris Saint-Germain das nationale Triple heute perfekt machen.

Nachdem man sich im erwähnten Pokalendspiel gegen St. Etienne durchsetzen konnte, soll heute Abend beim Heimspiel der nächste Streich gegen Olympique Lyon gelingen.

Die Hauptstädter müssen allerdings ohne Kylian Mbappe auskommen, der sich im jüngsten Match gegen den Rekordmeister eine Verletzung zuzog.
Darüber ist man in Paris verständlicherweise traurig, doch dafür haben die Parisiens mit Neymar einen nicht weniger torgefährlichen Spieler in ihren Reihen. Der Brasilianer traf in den letzten sechs Spielen für die Rouge et Bleu und wird durch den Ausfall von Mbappe heute besonders gefordert sein.

Lyon hat den Ligapokal erst einmal vor 19 Jahren gegen die AS Monaco gewonnen. Die Ergebnisse in der Vorbereitung auf das Endspiel lassen aber Hoffnung aufkommen: Vier Siege errung Olympique in den bisherigen fünf Testspielen.

Außerdem steht bei den Gones mit Memphis Depay ein wichtiger Offensivspieler wieder zur Verfügung, obwohl er nach langer Verletzungspause sicherlich noch ein körperliches Defizit aufweist.

Das letzte klar von PSG gewonnene Duell im Coupe de France vor rund vier Monaten zeigte, dass der Edelkader des Champions trotz einiger aktueller Sorgen in der Abwehr der Truppe von Coach Rudi Garcia überlegen ist.
Paris gilt somit als Favorit für einen Sieg.

Anpfiff für das Finale im Ligapokal ist am heutigen Freitag um 21.10 Uhr. Ausgetragen wird die Partie im Stade de France in Pariser Stadtteil St. Denis, wo bereits das Endspiel im Pokal stattfand.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

RB Leipzig, Timo Werner
Champions League: Leipzig trifft auf Atletico Madrid!
Neuer, ter Stegen
Giganten-Duell! Neuer trifft in Champions League auf ter Stegen
Neymar, PSG
Underdog trifft Favorit! Bergamo vs. PSG im Champions-League-Viertelfinale
Weltfußballer? Neue Chance für Lewandowski

Top News 3: Hoffenheim-Keeper verlängert!

Hoeneß, trainer, Hoffenheim
Foto: imago images / Beautiful Sports

Die TSG 1899 Hoffenheim setzt auch mittelfristig auf seinen Stammkeeper Oliver Baumann.

Der 30-Jährige verlängerte seinen Vertrag beim Kraichgauer Bundesligisten vorzeitig um zwei Jahre bis Juni 2023, wie der Klub offiziell bekanntgab.

Nachdem der Wechsel des zuletzt verliehenen Schlussmanns Gregor Knobel zum VfB Stuttgart fix ist, hatte sich angedeutet, dass die Hoffenheimer zukünftig auf Baumann als Nummer 1 und Ersatzkeeper Philipp Pentke bauen.
Seit 2014 als er vom SC Freiburg zur TSG wechselte, ist Baumann die Stammkraft der TSG.

Zwischen dem 1. Januar 2010 und dem 31. Dezember 2019 bestritt der Routinier die meisten Bundesliga-Einsätze ligaweit. Mit 316 Partien waren das mehr Spiele als die Bayern-Profis Thomas Müller mit 314 und Robert Lewandowski mit 307 absolvierten. Für die Hoffenheimer stand er 198 Mal im Oberhaus zwischen den Pfosten.

Ligalivenet Premium-Dienste

CLOSELOOKNET

The dossier site. Global content for global people. Top content for top subjects.

AKTE FC BAYERN

Das Bayern München Dossier. Der Aufstieg der Mittelmäßigen. Von der Lokalgröße zum Weltverein.

LIGALIVE DAILY

Der tägliche Newsletter von Ligalivenet. Kostenlos und bis 06.00 Uhr morgens im Postfach. Schlauer werden in 5 Minuten.