Schalke floppt schon wieder: 0:1 gegen Werder


Krise bei S04 spitzt sich zu / Wichtiger Sieg für Werder

Schon vor dem Spiel herrschte beim FC Schalke 04 Krisenstimmung: die schlechteste Rückrunde der Vereinsgeschichte, zehn Spiele in Serie ohne Sieg, zuletzt drei Niederlagen hintereinander.

Am Samstag gegen Werder Bremen sorgte ein Traumtor (34.) von Leonardo Bittencourt für die nächste Pleite der extrem harmlos und völlig verunsichert auftrenden Gelsenkirchener. Bezeichnend: Leos vierter Saisontreffer war der erste Torschuss dieser wichtigen Partie...

Schalkes Torwart Alexander Nübel stand drei Meter vor seinem Kasten und war daher machtlos bei dem präzisen Schuss aus 18 Metern in den Winkel. Nübel hatte von Trainer David Wagner diesmal den Vorzug vor Markus Schubert erhalten.

Die Führung zur Halbzeit war für Werder Bremen verdient, das Team dominierte die bis dahin wenig berauschende Partie. Nach der Pause brachte Werder das Spiel mit Glück und Geschick ins Ziel. Ein äußerst wichtiger Sieg im Abstiegskampf, denn der Rückstand auf die vor Werder liegenden Mannschaften wird immer kleiner.

Schalke hat zwar nach der starken Hinrunde keine Abstiegssorgen, dennoch ist die Lage brenzlig: elf Spiele hintereinander ohne Sieg, das gab es zuletzt 1997. Selbst gegen die schwächste Abwehr der Liga (Werder kassierte 59 Gegentore) konnte Schalke kein Tor erzielen. Inzwischen lautet die Bilanz 1:10 in den vier Spielen nach der Corona-Pause!

Wie lange hält die in dieser Woche ausgesprochene Jobgarantie für David Wagner? Mit Leistungen wie in den letzten Wochen wird es definitiv nichts mit dem Einzug in die Europa League. Dabei wäre genau dies für den hoch verschuldeten Verein eigentlich ein Muss...

Leonardo Bittencourt erzielte das 1:0 für Werder Bremen. Foto: imago images / Poolfoto

Hertha BSC: Dritter Sieg mit Bruno Labbadia

Foto: imago images / Metodi Popow

Jubel in Berlin! Hertha BSC gewann am Samstag Nachmittag erneut: Es gab ein verdientes, aber auch etwas glückliches 2:0 gegen den FC Augsburg.

Der Niederländer Javairo Dilrosun besorgte die Führung nach 22 Minuten. Augsburg präsentierte sich in der ersten Hälfte harmlos und war mit dem knappen Rückstand gut bedient.

In der zweiten Hälfte drehten die stark verbesseren Gäste auf. Florian Niederlechner verpasste den Ausgleich, als er knapp über die Latte köpfte. Auch danach war das Anrennen vergeblich, denn die Hertha-Abwehr um Boyata und Torunarigha stand recht sicher. In der Nachspielzeit traf der eingewechselte Mittelstürmer Krzysztof Piatek zum Endstand.

Es ist der dritte Sieg mit dem neuen Cheftrainer Bruno Labbadia. Der Exil-Hesse holte zehn Punkte in vier Spielen nach dem Neustart! Dies sorgt für neue Hoffnung auf Platz 6 oder 7, denn der Rückstand beträgt nur noch vier Punkte.

Sogar Platz 7 wird höchstwahrscheinlich auch zur Qualifikation für die Europa League berechtigen. Voraussetzung: Der FC Bayern (Heimspiel gegen Frankfurt) und Bayer Leverkusen (bei Viertligist Saarbrücken) erreichen beide das DFB-Pokalfinale.

Nach dem 29. Spieltag der Bundesliga stehen nun nur noch fünf Partien aus. Bei dem aktuellen Lauf der Berliner ist alles möglich...

Die weiteren Ergebnisse vom Samstag:

VfL Wolfsburg - Eintracht Frankfurt 1:2

1. FSV Mainz 05 - TSG Hoffenheim 0:1

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Boateng, Bayern
Sinneswandel? Boateng soll doch beim FC Bayern bleiben
Alario, Leverkusen
Für Maradona: Alario trifft in der Europa League für Legende und Leverkusen
Davies Bayern
Neuer Alphonso Davies? Everton-Youngster im Fokus des FC Bayern
Hummels, Sancho
„Hatte eine harte Zeit!“ – BVB-Kollegen verleihen Sancho neues Selbstvertrauen

2. Bundesliga: Arminias Aufstieg nach 2:1 in letzter Minute fast perfekt!

Sven Schipplock (DSC Arminia Bielefeld). Foto: imago images / Kirchner-Media

2. Bundesliga: Arminias Aufstieg nach 2:1 in letzter Minute fast perfekt!

Spitzenreiter Bielefeld siegte bei Holstein Kiel mit 2:1. In der Nachspielzeit traf der erst in der 83. Minute eingewechselte Mittelstürmer Sven Schipplock per Hechtkopfball aus vier Metern, nach präziser Flanke von Marcel Hartel.

War Schipplocks erster Saisontreffer das entscheidende Tor zum lang ersehnten Aufstieg in die 1. Liga? Höchstwahrscheinlich! Jetzt hat die Arminia schon 10 Punkte Vorsprung auf den HSV und den Relegationsrang drei! Es stehen nun nur noch sechs Partien aus. Und die Ostwestfalen sind im Jahr 2020 noch ohne Niederlage...

Die alte Fußball-Regel: Wer oben steht, hat auch mal das nötige Glück. In der 69. Minute hatte Arminia großes Glück: Kiels Südkoreaner Lee vollbrachte das Kunststück, den Ball aus drei Metern völlig frei an die Latte zu setzen. Er hätte ihn nur einschieben brauchen...

Die weiteren Ergebnisse vom Samstag brachten im Abstiegskampf nur wenig Bewegung in der Tabelle. Ausnahme: Dem SV Sandhausen gelang gegen seinen Ex-Trainer Kenan Kocak der erste Heimerfolg nach zuvor fünf Heimspielen ohne Sieg. SV Sandhausen - Hannover 96 3:1.

1. FC Nürnberg - VfL Bochum 0:0

Karlsruher SC - FC St. Pauli 1:1

Ligalivenet Premium-Dienste

LIGALIVE DAILY

Der tägliche Newsletter von Ligalivenet. Kostenlos und bis 06.00 Uhr morgens im Postfach. Schlauer werden in 5 Minuten.

AKTE BUNDESLIGA

Dossiers für Lover und Hater. Triumphe, Tragödien, Erfolge und Peinlichkeiten der Bundesliga-Vereine

CLOSELOOKNET

Die Dossier-Seite. Mehr wissen. Zusammenhänge, Fakten, Gründe. Und was man tun kann!