So schnappte sich der BVB den Derby-Sieg gegen Schalke


Erster Derby-Sieg auf Schalke seit Oktober 2013, weiter 9 Punkte vor Verfolger FC Bayern München – Borussia Dortmund ist nach dem 2:1 beim Erzrivalen S04 am Samstag ein großer Gewinner dieses 14. Spieltags.

Die Emotionen überwältigen Jadon Sancho (18) nach seinem 2:1-Siegtreffer für Borussia Dortmund im Revier-Derby beim FC Schalke 04. Der junge Engländer ist den Tränen nahe, als er S04-Torhüter Ralf Fährmann nach 74 Minuten zum entscheidenden Treffer überwindet.

Damit ist Sancho zwar nicht der jüngste Spieler im Derby – dieser Rekord dürfte dem 1988 geborenen Nuri Sahin (jetzt Werder Bremen), der bei seiner Derby-Premiere am 13. August 2005 erst 16,94 Jahre alt ist, auf Sicht nicht zu nehmen sein. Aber: Sancho ist einer der jüngsten Torschütze in diesem Duell, das am Samstag seine 93. Auflage erlebt.

Zuletzt hat Dortmund am 26. Oktober 2013 mit 3:1 auf Schalke triumphiert. Den letzten Derby-Erfolg des BVB insgesamt gibt es am 8. November 2015 – 3:2.

Der Dortmunder Schlussjubel in der Veltins Arena auf Schalke. (Photo by Martin Rose/Bongarts/Getty Images)

Reus: „Das macht richtig Spaß!“

Thomas Delaney (l), Jacob Bruun Larsen und Marco Reus (r.), hier nach dem 1:0 in Wolfsburg, stehen für den Höhenflug von Borussia Dortmund. (Photo by Ronny Hartmann/Bongarts/Getty Images)

Dass der Tabellenführer erstmals seit 3 Jahren gegen den Erzrivalen triumphiert, hat seine Gründe.

„Das Derby schreibt immer seine eigenen Gesetze, jeder hat die Anspannung vor dem Spiel auch gemerkt“, sagt BVB-Kapitän Marco Reus (29) nach dem Spiel bei Sky, „wir haben lange hier nicht mehr gewonnen, von daher war das auf jeden Fall unser Ziel. Wir haben es auch wirklich verdient, weil wir 90 Minuten das Spiel dominiert haben. In der zweiten Halbzeit haben wir uns etwas einschläfern lassen, weil sie komisch gespielt haben.“

Reus weiter: „ Wir haben wieder eine gute Mentalität gezeigt und das macht richtig Spaß. Das zweite Tor von Guerrero und Sancho war unheimlich gut herausgespielt. Das trainieren wir auch so.“

Mit der Einwechslung des portugiesischen Europameisters Raphael Guerreiro für den weitgehend abgemeldeten Jacob Bruun Larsen nach 61 Minuten beweist BVB-Trainer Lucien Favre (61) bei seiner Derby-Premiere ein goldenes Händchen.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

BVB_FC Bayern_1

Delaney ist nur ein Matchwinner für den BVB auf Schalke

Das frühe 1:0 im Derby auf Schalke: Dortmunds Thomas Delaney hebt ab... (Photo by Martin Rose/Bongarts/Getty Images)

Eine andere Waffe in diesem Spiel sind Dortmunds Doppel-Sechser Axel Witsel und Thomas Delaney. Beide liefern mit 12,09 bzw. 11,4 Kilometern auf Dortmunder Seite die beste Laufleistung ab.

Witsel kommt auf eine Pass-Quote von 74 Prozent. Der Däne Delaney rammt den Ball bereits nach 7 Minuten nach Vorlage von Reus per Kopf ins Schalker Netz. „Ich bin müde, aber es ist schon geil. Es war ein hartes Spiel, nicht so schön, glaube ich. Es war ein Derby mit viel Intensität und vielen Zweikämpfen“, sagt Delaney nach seinem ersten Revier-Derby dem Pay-TV-Sender Sky. Die höhere Quote an gewonnenen Zweikämpfen von 53 Prozent lässt die bissigeren Dortmunder zum verdienten Sieger werden. Delaney ist der 17. Torschütze im BVB-Kader in dieser Saison – das spricht für die absolute Unberechenbarkeit des Spitzenreiters.

„Ich denke, nach dem 1:1 sind wir am Drücker“, sagt Schalkes Elfmeter-Torschütze aus der 61. Minute, „aber dann passieren uns ein paar Ballverluste, die uns eigentlich nicht passieren dürfen. Dass Dortmund sehr gut kontern kann, haben sie bewiesen.“

Das Revier-Derby in Zahlen

Ligalive Live-Ticker - Nationale und internationale Spiele mit Autorefresh, ohne lästiges Aktualisieren

Ligalivenet Premium-Dienste

Bayern München Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Bayern München. Für Lover und Hater.

RB Leipzig Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu RB Leipzig. Für Lover und Hater.

FC Liverpool Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Liverpool. Für Lover und Hater.