Der Prince spielt: So lief das Boateng-Debüt beim FC Barcelona


Da ist er wirklich! Kevin-Prince Boateng (31), am Dienstag beim FC Barcelona vorgestellt (Ligalive.net berichtete) hat am Mittwochabend direkt ins Geschehen eingegriffen und für „Barca“ im spanischen Pokal (Copa del Rey) im Hinspiel beim FC Sevilla mit einem 0:2 (0:0) sein Debüt gegeben.

Bei der Pressekonferenz zu seiner Vorstellung beim FC Barcelona lässt Boateng am Dienstagnachmittag noch einmal durchblicken, warum er um jeden Preis zu „Mes que un Club“ wollte.

„Ich wollte unbedingt hierher kommen“, erklärt er in bestem Spanisch, „ich wäre auch hierher gelaufen, so bin ich mit dem Flugzeug hergekommen.“

Am Mittwoch steht er bei der Blaugrana im Kader – und direkt in der Startelf. Das ist nicht wirklich schwer zu erraten, weil bei Barcelona einige Stammkräfte draußen bleiben.

Kevin-Prince Boateng in seinem ersten Pflichtspiel für den FC Barcelona im spanischen Pokal beim FC Sevilla. (Photo by Aitor Alcalde/Getty Images)

Coach Valverde schont einige „Barca“-Stars

Es ist perfekt: Kevin-Prince Boateng grüßt seine neue Fangemeinde beim FC Barcelona im Estadio Camp Nou. (Photo by David Ramos/Getty Images)

Allerdings ohne Lionel Messi und den Ex-Dortmunder Ousmane Dembélé, die von Coach Ernesto Valverde geschont werden. Dafür spielt Ex-Bayernprofi Arturo Vidal von Anfang an im Mittelfeld, ebenso wie der frühere Schalker und Vize-Weltmeister Ivan Rakitic.

„Für Boateng ist es vielleicht die letzte große Chance, bei einem Klub zu spielen, wo er jedes Jahr Titel gewinnen kann“, sagt Ex-Nationalspieler Benny Lauth in seiner Halbzeit-Analyse bei DAZN.

Nach 45 Minuten kann Boateng aber noch keine Akzente setzen. In einer müden Partie steht es nur 0:0.

Sevilla hat nur eines der letzten 24 Spiele gegen „Barca“ gewonnen. Der Europa-League-Sieger von 2016 schlägt nach 58 Minuten durch Pablo Sarabia (26) zu – 1:0!

Ligalive Infografik - Action Zones, FC Sevilla - FC Barcelona, Copa del Rey, 2018/19

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Boateng-Debüt ist früh beendet

Kevin-Prince Boateng sucht den ersten Kontakt mit den Fans des FC Barcelona in Camp Nou... (Photo by David Ramos/Getty Images)

Nach 63 Minuten ist das erste Spiel für Boateng für „Barca“ zu Ende. Der ehemalige Frankfurter verlässt für Luis Suárez den Platz. Seine Laufleistung liegt bei nur 7,4 Kilometern. Geglänzt hat er nicht.

Valverde schickt den ersten Sturm rein, neben dem Uruguayer Suárez kommt auch der Ex-Liverpooler Philippe Coutinho.

Nützt aber nichts mehr. Wissam Ben Yedder (76.) erhöht für den FC Sevilla auf 2:0, wieder nach einer Hereingabe von der linken Seite – das ist auch der Endstand. Das Rückspiel steigt in der nächsten Woche im Estadio Camp Nou.

Dort ist Kevin-Prince Boateng am Dienstag mit großer Show den Fans des FC Barcelona vorgestellt worden. Sein Wechsel auf Leihbasis vom italienischen Serie-A-Klub US Sassuolo lassen sich die Katalanen 2 Millionen Euro kosten. Bleibt Boateng über das Saisonende hinaus in Barcelona, werden noch einmal 8 Mio. Euro fällig.

Ligalive Infografik - Player Profile, Kevin-Prince Boateng, FC Barcelona, Copa del Rey, 2018/19

Ligalive Live-Ticker - Nationale und internationale Spiele mit Autorefresh, ohne lästiges Aktualisieren

Ligalivenet Premium-Dienste

CLOSELOOKNET

The dossier site. Global content for global people. Top content for top subjects.

AKTE FC BAYERN

Das Bayern München Dossier. Der Aufstieg der Mittelmäßigen. Von der Lokalgröße zum Weltverein.

LIGALIVE DAILY

Der tägliche Newsletter von Ligalivenet. Kostenlos und bis 06.00 Uhr morgens im Postfach. Schlauer werden in 5 Minuten.