Test New Aktuell


FC Erzgebirge Aue - Hamburger SV 3:0
Die Fans des Hamburger SV hatten im Anschluss an die 0:3-Niederlage ihres Teams bei Erzgebirge Aue noch viele Fragen... Foto: Imago Images / Kruczynski

BILD Hamburg hat schon vorher gewusst, was auf dem Spiel steht…

,,Hier geht es um die ganze HSV-Saison”, titelt das Boulevardblatt am Samstag vor dem Spiel des Hamburger SV in Aue und zeigt dazu eine Luftaufnahme des idyllischen Erzgebirgsstadions.

Dass sich nach Spielende in der kleinen Arena (16.000 Plätze, für 20 Millionen Euro umfassend umgebaut), die gegen den großen Klub aus dem Norden ausverkauft ist, deprimierende Szenen vor dem Gästeblock abspielen würden, kann man sich irgendwie auch schon vorher denken. Dieser Erklärungsnotstand ist der Gesamtsituation beim HSV geschuldet. Der ehemalige ,,Dino” der Fußball-Bundesliga bleibt der Problembär – auch im ,,Unterhaus.”

3 Spiele ohne Sieg, 2 Spiele in Folge ohne eigenes Tor, im ungünstigsten Fall, bei einem Heimerfolg von Arminia Bielefeld am Sonntag gegen den SV Wehen Wiesbaden bereits 9 Punkte Rückstand auf Platz 1 – ernüchternde Zahlen!

Tim Leibold (l.), Bakery Jatta und der Hamburger SV sind im Krisen-Modus - nicht erst seit der Partie in Aue (0:3). Foto: Imago Images / Picture Point LE

So verspielt der HSV den direkten Aufstieg!

Hannover 96 Hamburger SV
Dieses Tor von Cedric Teuchert brachte Hannover 96 im HSV-Duell gegen Hamburg (1:1) die Führung. Am Ende wurde es dramatisch... Foto: Imago Images / Rust
Der Auftritt der Hamburger im Erzgebirge ist blutleer und bei 9:23 Torschüssen sowie einer um 4 Kilometer schlechteren Laufleistung einfach niederschmetternd. Nur zur Erinnerung: Das Hinspiel hat der HSV gegen die ,,Veilchen” mit 4:0 gewonnen…

3:0 gewinnen nun die Westsachen am Ende – und vor der Gästekurve müssen die HSV-Profis einige drängende Fragen beantworten. Zum Beispiel diese: Gegen wen will der Hamburger SV eigentlich noch gewinnen? Die beiden letzten Gegner Hannover 96 (1:1 / LigaLIVE berichtete) und FC St. Pauli (0:2) hinken auf Rang 13 und 16 selbst ihren Saisonzielen hinterher! Und wie will man mit 2,0 Zählern pro Spiel noch aufsteigen. Die 0:2-Pleite vom Tabellenzweiten VfB Stuttgart bei der SpVgg Greuther Fürth hat am Samstag zwar noch einen größeren Flurschaden verhindert, doch am 4. April tritt der HSV auswärts bei den Schwaben an. Tritt man dort ähnlich desolat auf wie in Aue, ist Platz 3 in ernsthafter Gefahr.

Vom Hamburger Boulevard, das können wir aus langjähriger Beobachtung sagen, werden die ,,Doppel-Derby-Verlierer” (BILD Hamburg am Samstag) am Montag nicht geschont werden.

Noch mehr Alarmstimmung dürften solche Sätze verbreiten. Es sind genau die handelsüblichen Phrasen, die man im schwarz-weiß-blauen Lager von Fußball-Hamburg kennt, wenn mal wieder der Trainer zur Disposition steht…

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Hamburger SV - FC Bayern München 21. März 1981
,,Breitnigge" und die verlorene Wette eines Bayern-Stars
Engagiert und immer mit einem guten Spruch: So kennen und lieben die Fans Jimmy Hartwig, hier in Frankfurt während des WM-Spiels Deutschland - Südkorea (0:2).
Der unkaputtbare Pleite-Fußballstar
Alen Halilovic firmiert beim Hamburger SV als einer der größten Transfer-Flops.
HSV-Transferflop: Schuld sind immer nur die Anderen
Karlsruher SC Zweite Liga
Corona-Krise: Ex-Bundesligist vor Insolvenz

HSV: Die übliche Phrasendrescherei vom Boss...

HAMBURG, GERMANY - MARCH 13: Bernd Hoffmann, president of Hamburger SV looks on during a press conference of Bundesliga football club Hamburger SV at Imtech Arena on March 13, 2011 in Hamburg, Germany. Hamburger SV announced today the dismissal of head coach Armin Veh, effective immediately. (Photo by Martin Rose/Bongarts/Getty Images)
HSV-Vorstand Bernd Hoffmann hat keine Angst vor unpopulären Entscheidungen. (Photo by Martin Rose/Bongarts/Getty Images)

,,Die sportliche Führung hat totale Rückendeckung, für alles was sie tut. Das war die ganze Saison so. Wir sind sicher, dass Dieter Hecking und Jonas Boldt genau die Worte finden, die uns in eine gute Situation gebracht haben“, sagt HSV-Vorstandschef Bernd Hoffmann (57). 

„Es gibt nichts schön zu reden, aber das ist jetzt unsere Krise. Und unsere Verantwortung, da wieder rauszukommen”, so Hoffmann weiter.

Falls sich am Montag oder Dienstag ,,nach eingehender interner Analyse” herausstellen sollte, dass es doch nicht ,,unsere Krise” ist, sondern die ,,Krise des Trainers”, wird sicher bald ein neuer Coach auf der HSV-Bank Platz nehmen müssen…

,,Jede weitere Schlappe könnte verheerend sein”, mahnt HSV-Legende Thomas Doll (53 / ,,Da lach ich mir doch den Arsch ab”) schon vor dem Spiel in Aue. ,,Dolly”, letzter Coach, der mit dem HSV Champions League gespielt hat (2006), mahnt vor dem absoluten Super-GAU: ,,Eine Relegation gegen Werder will doch keiner erleben…”

Ligalive-Infografik: Spieler ohne Torerfolg beim Hamburger SV, 2. Liga 2019/2020

Ligalive-Infografik: Match Center - FC Erzgebirge Aue - Hamburger SV (3:0)

Ligalive TV: HSV-Relegationsheld Marcelo Dias isst während des Spiels...