Connect with us
Isak, Sociedad

Aktuell

Top Transfers Sommer Europa 2022

Nicht nur Lewandowski und Haaland: Dieses Jahr gab es einige Top Transfers in Europa, die sogar Rekorde gebrochen haben. Gerade erst ist die Transferperiode für diesen Sommer geschlossen worden, und die Spieler geben bereits in ihren neuen Vereinen ihr Bestes. Ablösesummen in Höhe von 70 Millionen Euro sind dieses Jahr keine Seltenheit gewesen.

Alexander Isak (Newcastle United)

Der 22-Jährige Alexander Isak aus Schweden stand früher für den BVB auf dem Platz, wechselte jetzt jedoch von Real Sociedad San Sebastian zu Newcastle United – und zwar für stolze 70 Millionen Euro. Isak ist somit der teuerste Einkauf in der Geschichte des Vereins und auch der teuerste schwedische Fußballspieler aller Zeiten.

Raheem Sterling (FC Chelsea)

Der 27-Jährige kommt von Manchester City direkt zum FC Chelsea, welcher für ihn eine Ablösesumme in Höhe von 53 Millionen Euro zahlte. Bei Manchester machte der englische Nationalspieler in 337 Pflichtspielen 131 Tore und bereitete weitere 91 vor.

Nuno Mendes (Paris Saint-Germain)

Für sieben Millionen Euro war Mendes bereits im vergangenen Sommer nach Paris ausgeliehen worden. Dort hat der 20-Jährige dort offenbar überzeugt und wurde von den Franzosen nun für 40 Millionen Euro gekauft. Sein alter Verein Sporting Lissabon wird den portugiesischen Nationalspieler sicherlich vermissen.

Darwin Nunez (FC Liverpool)

Dieser Spieler könnte zum ersten 100-Millionen-Euro-Transfer des FC Liverpool werden: Er hat den Verein nämlich bereits eine Ablösesumme in Höhe von 75 Millionen Euro gekostet. Es könnten jedoch noch Boni dazukommen, welche an seinen Ex-Verein Benfica Lissabon zu zahlen wären. Der 22-Jährige Angreifer aus Uruguay hatte in der vergangenen Saison ganze 34 Tore in 41 Pflichtspielen gemacht.

Thilo Kehrer (West Ham United)

Der Deutsche Nationalspieler spielte zuvor bei Paris Saint-Germain und wechselt nun nach England. Bis 2026 hat er nun einen Vertrag bei West Ham United, welche einer Ablösesumme in Höhe von 16 Millionen plus eventueller Bonuszahlungen zugestimmt haben. In Paris war Kehrer seit 2018 an 128 Pflichtspielen beteiligt und gewann drei Mal die nationale Meisterschaft.


More in Aktuell