Trainer-Entlassung? Spieler-Revolte? Schalke auch bei den Dementis wie ein Absteiger!


Spieler-Revolte und Drängen auf die nächste Trainerentlassung  beim FC Schalke 04? Die Meldungen vor dem Spiel beim VfB Stuttgart in der Bundesliga (1:5) ließen beim Tabellenletzten alle Dämme brechen. Peinlich nur, wie vor der Partie bei den Schwaben von Schalker Seite dementiert wurde…

Spieler-Revolte in der Bundesliga – Ein Trend der Corona-Saison. Mainz 05 hat es im Fall Adam Szalai vorgemacht. Nun gab es am Samstagvormittag entsprechende Meldungen auch auf Schalke. Einige Spieler, so berichtete Sky Sport News HD sollen auf die Trainerentlassung von Christian Gross (66) gedrängt haben.

Der Schweizer soll Spielernamen beim Gegner und beim eigenen Team verwechselt haben. Seine taktische Ausrichtung und Trainings-Methoden seien ,,ungenügend.” Angesichts der desaströsen Tabellensituation bei Schalke 04 ein mehr als schwaches Alibi der Profis.

Nach BILD-Informationen haben Sead Kolasinac (27 / ,,The Kol”), Klaas-Jan Huntelaar (37) und Shkodran Mustafi (28) die Sache auf Schalke in die Hand genommen. Die 3 S04-Rückkehrer suchten nach dem 0:4 im Derby gegen Dortmund das Gespräch mit der sportlichen Führung. Dazu gehören Noch-Sportvorstand Jochen Schneider (50) und Team-Manager Sascha Riether (37).

Huntelaar hat nach seinem ablösefreien Winter-Transfer von Ajax Amsterdam gerade mal 10 Minuten (beim 1:1 in Bremen) für Schalke gespielt. Dennoch gehört der ,,Hunter” neben ,,The Kol” Kolasinac und Weltmeister Mustafi zu den wenigen Führungsspielern.

Gross stellte die beiden in Stuttgart trotzdem auf. Gebracht hat es nichts. Schalke ging mit 1:5 (1:3) beim Aufsteiger VfB unter. Schon nach 33 Minuten stand es 3:0 für die ambitionierten Schwaben.

Was sagte Gross zur angeblichen Meuterei auf der Schalke? „Ich bin kurz darauf eingegangen heute früh. Ich erwarte von den Spielern, dass sie zu mir kommen und sagen: ‘Mir passt etwas nicht’ oder ‘Sie passen mir nicht’.” Das sagte der Schweizer vor der Partie in der Mercedes-Benz-Arena bei Sky. Gross weiter: ,,Aber das ist nicht passiert.“

Die Vorgehensweise der 3 Rückkehrer scheint für den Ex-Trainer des VfB Stuttgart inakzeptabel. ,,Ich halte mich daran, dass, wenn mir etwas nicht passt, dass ich direkt an die Person rangehe und nicht anders kommuniziere.” Der Schweizer offenbart: ,,Ich habe gelernt, dass Offenheit und Direktheit das geeignete Mittel ist.“

Ein Rücktritt kommt für den 4. Coach des FC Schalke 04 in dieser Saison nicht infrage. ,,Nein, das habe ich mir noch nie überlegt.” Möglicherweise haben ihm seine Spieler am Samstag die Entscheidung abgenommen…

Bei Schalke 04 geht nichts mehr. 9 Gegentore aus 2 Spielen,  bei ungünstigem Verlauf der Partie Mainz 05 gegen den FC Augsburg am Sonntag 11 Punkte Rückstand auf Platz 17. Soweit die Fakten. Kommunikativ ist der Revierklub ein einziges Desaster.

Dass es einen Austausch mit den Spielern über Gross gab, stellte Team-Manager Sascha Riether nicht in Abrede. ,,Es ist grundsätzlich so, dass Spieler zu mir kommen, das ist meine Aufgabe.“ Das sagte Riether vor dem Spiel bei Sky.

Ansonsten war der Deutsche Meister von 2009 bemüht, die Dinge unter den Teppich zu kehren. ,,Eine Revolution war da überhaupt nicht. Für uns ist wichtig, dass wir Spieler im Kader haben, die versuchen anzupacken, denen ist Schalke nicht egal.”

Es ging ihm wohl um Schadensbegrenzung. Riether: ,,Das hat überhaupt nichts mit dem Trainer zu tun.” Wer soll das bitte glauben?  ,,Es ist normal, dass Spieler da Gesprächsbedarf haben.“ Klar. Blieben nur die schwerwiegenden Vorwürfe, die die ,,Schalke-Rebellen” angeblich gegen Gross eingebracht haben…

Match Center Plus - VfB Stuttgart - FC Schalke 04 (5:1)

Spieler-Revolte Schalke
Dementis im Stile eines Absteigers. Schalkes Team-Manager Sascha Riether vor dem Spiel in Stuttgart am 27. Februar 2021. Foto: Imago Images / Eibner

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Isak, Sociedad
Geht der BVB leer aus? ManCity mit Interesse an Alexander Isak
van de Beek, Man United
Tausch-Deal mit ManUnited? BVB zieht Verrechnung mit van de Beek in Betracht
Malen, Eindhoven
BVB-Flirt im Klopp-Fokus? Donyell Malen weckt Interesse des FC Liverpool
Valverde, Real
Wunsch-Wechsel Valdverde: FC Bayern droht Absage von Real
Ibisevic Schalke Rauswurf
Vedad Ibisevic, hier gegen Union Berlin, machte nur 5 Pflichtspiele. Foto: Imago Images / Poolfoto

Ligalivenet Premium-Dienste

Bor. M'gladbach Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia M’gladbach. Für Lover und Hater.

RB Leipzig Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu RB Leipzig. Für Lover und Hater.

Bayern München Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Bayern München. Für Lover und Hater.