Transfers: Nächster Ajax-Star für Real Madrid?


Donny van de Beek ließ Ajax Amsterdam im Tottenham Hotspur Stadium jubeln. (Photo by Shaun Botterill/Getty Images)

Das Vorspielen auf der ganz großen Bühne im letzten Frühjahr hat wohl Wirkung gezeigt.

Mit 4:1 hat Ajax Amsterdam im Champions-League-Achtelfinale am 5. März 2019 das große Real Madrid im eigenen Bernabeu-Stadion gedemütigt.

Donny van de Beek (22) ist bei der Ajax-Gala zwar nicht unter den Torschützen, scheint aber durch seine Tor-Beteiligungen in 12 Spielen in der ,,Königsklasse” einen nachhaltigen Eindruck gemacht zu haben.

Der 2016 für 250.000 Euro von Ajax II in die Eredivisie-Mannschaft des niederländischen Rekordmeisters geholte offensive Mittelfeldspieler könnte im Sommer 2020 zu einem der teuersten Exporte in der Geschichte der holländischen Eliteliga werden.

Donny van de Beek (l.) erzielt das entscheidende 0:1 für Ajax Amsterdam bei Tottenham Hotspur. (Photo by Julian Finney/Getty Images)

Ajax macht für die neue ,,goldene Generation" richtig Kasse...

Donny van de Beek Ajax Amsterdam
Donny van de Beek im Holland-Klassiker Ajax Amsterdam gegen Feyenoord Rotterdam. (Photo by Dean Mouhtaropoulos/Getty Images)

Die Fans von Ajax Amsterdam haben schon im Sommer in der Eredivisie und in den Champions-League-Playoffs lautstark um den Verbleib von van de Beek geworben.

,,Donny, noch ein Jahr”, schallt es da aus der Ajax-Kurve und wie es nun aussieht, wird im Sommer trotz Vertragslaufzeit bis zum 30. Juni 2022 für van de Beek Schluss sein in der niederländischen Eredivisie.

Wie die Tageszeitung De Telegraaf am Freitag berichtet, kann sich der CL-Halbfinalist aus dem Vorjahr auf den nächsten Geldregen für eines seiner Eigengewächse einstellen. Der Wechsel von Donny van de Beek zu Real Madrid zum 1. Juli 2020 ist offenbar fix.

Für 55 Millionen Euro Ablöse wird sich der Mittelfeldspieler im Sommer 2020 den „Königlichen“ anschließen. Das verwundert in der Nachbetrachtung nur wenig. Schon im Sommer 2019 haben Großklubs wie Juventus Turin und der FC Barcelona erfolgreich um die Ajax-Stars Matthijs de Ligt und Frenkie de Jong geworben – und 160 Mio. Euro in die Kassen von Ajax Amsterdam gespült!

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Ajax Amsterdam vor dem Halbfinal-Hinspiel in der Champions League am 5. April 1995 in München. Im Rückspiel zeigten die Holländer dem FC Bayern beim 5:2 klar die Grenzen auf.

Drittteuerster Export aller Zeiten in der niederländischen Liga!

Matthijs de Ligt Ajax Amsterdam
Den erst 19 Jahre alten Ajax-Kapitän Matthijs de Ligt hatten viele internationale Topklubs auf dem Zettel... (Photo by Dean Mouhtaropoulos/Getty Images)

Donny van de Beek sollte eigentlich – wie seine beiden Mitspieler – ebenfalls im Sommer 2019 wechseln. 

Zwischenzeitlich wird van de Beek bei den ,,Königlichen” im letzten Sommer-Transferfenster als ,,Hauptziel” genannt, doch der Wechsel kommt, ebenso wie nun im Winter 2019/2020 (noch) nicht zustande.

Dass es nun für den Sommer 2020 klappt, liegt im Interesse aller beteiligten Parteien. Van de Beek – Marktwert: 50 Mio. Euro – wird von der Agentur Players United Management (PUM) vertreten und scheint nun doch Madrids Coach Zinedine Zidane (47), der auf dieser Position bei den ,,Blancos” lieber seinen französischen Landsmann Paul Pogba (26, Manchester Untied) haben will, überzeugt zu haben.

„Es hat sich alles zu lange hingezogen“, bestätigte van de Beek im Gespräch mit Voetbal International vor rund 2 Monaten das Zögern der „Königlichen“ und schloss einen Abschied bereits im Winter aus. „Ich werde hier auf jeden Fall die Saison beenden, das gibt mir Klarheit und Ruhe. Danach wird man sehen. Jeder weiß das, auch Real Madrid. Vielleicht wird es in meiner Karriere irgendwann einmal passieren, dass ich im Winter den Klub wechsle, aber im kommenden Transferfenster will ich das nicht“, sagt der niederländische Nationalspieler. Donny van de Beek wird nun mit einer Ablöse von 55 Mio. Euro zum drittteuersten Abgang in der Geschichte der niederländischen Eredivisie avancieren – hinter seinen ehemaligen Teamkollegen Matthijs de Ligt (85,5 Mio. Euro / Juventus Turin) und Frenkie de Jong (75 Mio. / Barcelona). Er wird den ebenfalls für Ajax aktiven und 2017 für 40 Mio. Euro zu Tottenham Hotspur gewechselten Innenverteidiger Davinson Sanchez überflügeln.

Ligalive-Infografik: Leistungsdaten Donny van de Beek, Ajax Amsterdam, Champions League 2019/2020

Ligalive Live-Ticker - Nationale und internationale Spiele mit Autorefresh, ohne lästiges Aktualisieren

Ligalive-Infografik: Eredivisie Holland - Die Torschützen von Ajax Amsterdam, Saison 2019/2020

Ligalive TV: Frank Lampard nach dem Champions-League-Hit FC Chelsea gegen Ajax

Ligalivenet Premium-Dienste

AKTE BUNDESLIGA

Dossiers für Lover und Hater. Triumphe, Tragödien, Erfolge und Peinlichkeiten der Bundesliga-Vereine

AKTE FC BAYERN

Das Bayern München Dossier. Der Aufstieg der Mittelmäßigen. Von der Lokalgröße zum Weltverein.

CLOSELOOKNET

The dossier site. Global content for global people. Top content for top subjects.