Connect with us

Aktuell

Transfers: Nächster BVB-Rekord-Teenager im Anflug!

Borussia Dortmund ist sich laut SPORT BILD mit dem erst 16-jährigen Mittelfeldspieler Jude Bellingham vom englischen Zweitligisten Birmingham City über einen Transfer im Sommer einig. Der Teenager aus England soll 35 Mio. Euro kosten. Er würde damit zum neuen BVB-Rekordtransfer avancieren.

Jude Bellingham

Hey, Jude! Diesen Hit von den Beatles werden sie möglicherweise bald in Dortmund singen.

So, wie sich Erling Braut Haaland (19) und Jadon Sancho (19) in die Herzen der BVB-Fans gespielt haben, könnte es eventuell auch mit dem erst 16 Jahre alten Jude Bellingham funktionieren.

Wie SPORT BILD in seiner aktuellen Ausgabe am Mittwoch berichtet, will Borussia Dortmund Bellingham von Birmingham City loseisen – und im Sommer den nächsten, hoch talentierten Teenager an die Strobelallee holen.

Damit würde Borussia Dortmund einmal mehr ein umworbenes Talent von einem Transfer in die Bundesliga überzeugen! offen.Laut SPORT BILD ist der BVB mit Bellingham, an dem auch der FC Liverpool, der FC Chelsea und Manchester United interessiert sind, über einen Wechsel einig.

Der Mittelfeldspieler könnte zum teuersten Neueinkauf der BVB-Historie werden.

Wie Kicker.de am Mittwochmittag berichtet, ist der BVB bei der Personalie Bellingham guter Dinge, es sei aber noch „ein weiter Weg“, bis der Mittelfeldmann tatsächlich angestellt werden kann. Und: Mit einer Ablöse von 35 Mio. Euro wäre der Engländer, der weltweit viertteuerste U17-Spieler, alles andere als ein Schnapper.

Laut Informationen der Ruhr Nachrichten muss Dortmund „wohl eine Ausbildungsentschädigung“ zahlen, wenn Bellingham seinen Ausbildungsvertrag bei Birmingham auflöst. Ähnlich sei der Sachverhalt bei der Verpflichtung von Jadon Sancho gewesen. Einig sind sich die Ruhr Nachrichten (RN) indes mit der SPORT BILD, dass der Spieler dem BVB bereits seine Zusage gegeben hat.

Mit einer Ablöse von 35 Mio. Euro würde Bellingham den im Sommer 2019 vom FC Bayern München für 30,5 Mio. Euro zurückgeholten Mats Hummels (31) überflügeln.

Auch international würde Dortmund mit einer Verpflichtung in dieser Größenordnung in neue Dimensionen stoßen. Kein Verein gab bisher für einen Spieler unter 18 Jahren mehr Geld aus.

Bellingham ist bei Birmingham City in der 2. englischen Liga (Championship) der ,,Player to watch” in dieser Saison, er hat trotz seiner erst 16 Jahre bereits 31 Spiele absolviert! Als jüngste Spieler und Torschütze der Klubgeschichte von Birmingham City sammelt Bellingham schon sieben Scorerpunkte.

Nachwuchskoordinator Lars Ricken erklärte zuletzt im Gespräch mit der BBC, es sei „eine klare und eindeutige Strategie, dass wir keine Superstars kaufen, sondern sie erschaffen.“ Ricken weiter: „Unser Ziel ist es, Spieler aus Dortmund und Umgebung auszubilden. Aber wenn wir Spieler aus dem Ausland mit Potenzial finden, gehen wir das Risiko ein, sie unter Vertrag zu nehmen. Aber wir werden sie nicht aus den USA oder England holen, nur um unsere U17- oder U19-Mannschaft ein bisschen besser zu machen. Wir wollen das Besondere finden.“


More in Aktuell