Connect with us

Aktuell

FC Bayern: Brief von Manchester City – und Transfer von Sané?

Leroy Sané, hier mit Manchester City bei der Premier-League-Asia-Trophy 2019 in China, ist zurück bei den Citizens.

Der nächste Transfer-Rekord in der Fußball-Bundesliga steht offenbar unmittelbar bevor. Wie Kicker.de am Donnerstag berichtet, soll sich Leroy Sané (23) von Manchester City für einen Wechsel zum FC Bayern München entschieden haben.

Damit bahnt sich nach wochenlangem Rätselraten und teilweise peinlicher Kaffeesatzleserei ein Happy End für den Deutschen Rekordmeister an, der mit dem Wechsel des Linksaußen den so dringend gesuchten Ersatz für Franck Ribery (36, Karriere-Ende) gefunden hätte.

Zuvor ist am Rande des Einladungs-Turniers Audi Cup am Dienstag und Mittwoch in München immer wieder spekuliert worden. Zudem wird am Mittwoch die angebliche Verpflichtung von Leon Bailey von Bayer Leverkusen exklusiv vermeldet.

Dieser Transfer ist allerdings laut FCB-Trainer Miko Kovac (47) ,,nicht verifiziert.” Am Rande des Audi Cup wird aber auch publik, dass Manchester City in einem Brief an den FC Bayern München um mehr Diskretion im Fall Sané gebeten hat.Der englische Meister hat den deutschen Double-Sieger gebeten, die Personaldebatte um Leroy Sané ,,nicht mehr öffentlich zu führen.”

Dem kommen die Bayern-Verantwortlichen am Dienstagabend fast unterwürfig nach. Erst rüffelt Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge (63) Trainer Kovac vor laufender ZDF-Kamera: ,,Diese Aussage hat mir nicht gefallen.” Hasan Salihamidzic, Sportvorstand des FC Bayern, reagiert noch eingeschnappter und erklärt am Dienstagabend, man wolle ,,nicht mehr über das Thema Sané reden”. Eine unglückliche Kommunikationsführung und alles andere als eine geschlossene Außendarstellung von Seiten des Branchenriesen.

Niko Kovac hat vor dem Blitz-Turnier in München mit Tottenham Hotspur, den Bayern, Real Madrid und Fenerbahce Istanbul ein ZDF-Interview gegeben, indem er hoffte, dass sich Sané für den FC Bayern entscheidet.

Entsprechend verteidigt Kovac nach dem 6:1 im Halbfinale gegen Fenerbahce seine Vorgehensweise: ,,Was ich gesagt habe, stimmt.”

Nun scheint der von den Bayern im Sommer 2019 selbst gesetzte Transfer-Rekord der Bundesliga von 80 Mio. Euro für Abwehrspieler Lucas Hernández (23) von Atlético Madrid übertroffen zu werden.

Leroy Sané soll für den neuen Liga-Rekord von 100 Mio. Euro an die Isar wechseln. Bereits 2016 haben die Bayern den damaligen Schalker Außenstürmer auf dem Zettel. Sané entscheidet sich jedoch für Manchester City und wird mit einer Ablöse von 50,5 Mio. Euro der teuerste deutsche Spieler aller Zeiten.

Mit dem Wechsel nach München würde er eine neue Transfer-Rekordmarke setzen. Unter den 5 teuersten Neuzugängen der Bundesliga-Geschichte befänden sich dann mit Sané, Hernández, Corentin Tolisso (wechselt 2017 für 41,5 Mio. Euro von Olympique Lyon nach München) und Javi Martinez (kommt 2012 für 40 Mio. Euro von Athletic Bilbao) 4 Bayern-Profis.

Lediglich Weltmeister Julian Draxler, der als einziger dieser Spieler liga-intern wechselt und 2015 für 43 Mio. Euro vom FC Schalke 04 zum VfL Wolfsburg geht, durchbricht diese Münchner Reihe.


More in Aktuell