Transfers: FC Liverpool mit Vorstoß bei Kai Havertz?


Bayer Leverkusen Kai Havertz
Kai Havertz im Champions-League-Spiel mit Bayer Leverkusen gegen Atlético Madrid (2:1) am 06. November 2019. Das Interview, was der Jungstar vorab gab, hatte es in sich. Foto: Imago Images / Jan Huebner

Bayer Leverkusen muss sich im Sommer mit dem Gedanken vertraut machen, Super-Talent Kai Havertz abgeben zu müssen.

Der 20-jährige Nationalspieler gilt bei einem Marktwert von 90 Mio. Euro (Quelle: Transfermarkt.de) und damit als wertvollster deutscher Spieler bzw. wertvollster Profi in der Bundesliga hinter Jadon Sancho (19 / 120 Mio. Euro) von Borussia Dortmund als erster deutscher Kandidat auf einen Wechsel mit 100 Mio. Euro Ablöse plus X.

Warum? Der FC Liverpool ist offenbar bereit, für Kai Havertz in die Vollen zu gehen. Zudem soll der Klub von Trainer Jürgen Klopp auch die besten Karten haben.

Die Personalie Kai Havertz ist am Dienstag wieder scharf geworden. Sie könnte die Bundesliga respektive Bayer Leverkusen über die gesamte Rückrunde in Atem halten.

Bayer Leverkusen Kai Havertz
Wie lange spielt Kai Havertz noch für Bayer Leverkusen? (Photo by Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images)

Klopp und Liverpool bei Havertz-Transfer in der Favoritenrolle?

John W. Henry (r.) Besitzer des FC Liverpool, hier 2017 in Berlin, setzt auf Coach Jürgen Klopp und lässt ihm in Sachen Transfers freie Hand. Foto: Imago Images / Metodi Popow
Wie die spanische Sportzeitung Mundo Deportivo am Dienstag berichtet, ist Liverpool gewillt, die geforderte Ablösesumme für den Mittelfeldspieler zu bezahlen.

Bayer Leverkusen fordert dem Bericht zufolge offenbar 125 Millionen Euro für Havertz.

Letzter Stand im Havertz-Poker vom 15. Januar 2020: Der FC Liverpool scheint jetzt aber ernst zu machen und Jürgen Klopp will Havertz offenbar an die Merseyside locken.

Auch die von Leverkusen geforderte Ablöse soll die ,,Reds“ nicht abschrecken. Angeblich wollen die Verantwortlichen der ,,Werkself“ 125 Millionen Euro, um Havertz bereits im Sommer abzugeben. Sein Vertrag läuft noch bis zum 30. Juni 2022. Damit würde er Virgil van Dijk als Rekordtransfer bei Liverpool ablösen. Der Niederländer hatte rund 85 Millionen Euro gekostet. Gleichzeitig würde Havertz mit dieser Summe zum teuersten deutschen Spieler aller Zeiten aufsteigen.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Leverkusen und Kai Havertz machten in der Rückrunde 2018/2019 richtig Dampf, wie hier beim 5:1-Auswärtssieg in Mainz.

Gibt es schon einen Kontakt der Havertz-Seite mit Liverpool?

Kai Havertz nach Bayer Leverkusens 0:4-Niederlage bei Borussia Dortmund am 4. Spieltag der Bundesliga-Saison 2019/2020.
Kai Havertz nach Bayer Leverkusens 0:4-Niederlage bei Borussia Dortmund am 4. Spieltag der Bundesliga-Saison 2019/2020. (Photo by Lars Baron/Bongarts/Getty Images)

Kai Havertz gilt trotz seiner durchwachsenen Quote von nur 3 Tor-Beteiligungen (2 Treffer) in 14 Hinrunden-Spielen in der Bundesliga für Bayer Leverkusen als größtes Versprechen des deutschen Fußballs.

Neben dem FC Bayern München gehört auch Manchester United zu den immer wieder genannten Kandidaten für eine Verpflichtung des Mittelfeldspielers. Bei den ,,Red Devils“ steht aber offenbar Bruno Fernandes (25) von Sporting Lissabon höher im Kurs als Havertz.

Wie BILD nun berichtet, will sich der Nationalspieler in den kommenden Wochen entscheiden.

Havertz‘ Berater führen konkrete Gespräche mit dem FC Liverpool, FC Chelsea, Manchester City, Manchester United und Real Madrid. In de Bericht heißt es weiter, Leverkusen verlange für sein Juwel 130 Millionen Euro Ablöse.

Ligalive-Infografik: Leistungsdaten Kai Havertz, Bayer Leverkusen, Champions-League-Gruppenphase 2019

Ligalive Live-Ticker - Nationale und internationale Spiele mit Autorefresh, ohne lästiges Aktualisieren

Ligalive-Infografik: So performt Kai Havertz, Bayer Leverkusen, in der Bundesliga, 2019/2020

Ligalive TV: Fußball-Legende Steffen Freund über Kai Havertz und Jadon Sancho