Transfers: Lampard sagt ,,No“ zu Hudson-Odoi-Wechsel zu Bayern!


Sieht so einer aus, der den FC Chelsea verlassen will? Callum Hudson-Odoi nach dem Pokalerfolg gegen Sheffield Wednesday.
Sieht so einer aus, der den FC Chelsea verlassen will? Callum Hudson-Odoi nach dem Pokalerfolg gegen Sheffield Wednesday. (Photo by Clive Rose/Getty Images)

Bahnt sich da der nächste Nicht-Transfer für den FC Bayern München an?

Den englischen Nationalspieler Callum Hudson-Odoi (18) will der deutsche Rekordmeister schon im Winter vom FC Chelsea verpflichten. Damals legen die Münchner ein Angebot über 40 Mio. Euro vor.

Damals scheitert es am ,,Veto“ von Chelsea-Coach und Kettenraucher Maurizio Sarri (60, jetzt Juventus Turin), nun sagt der neue Trainer der ,,Blues“ offenbar ,,No“ zu einem Transfer.

Frank Lampard (41), seit Donnerstag letzter Woche neu an der Stamford Bridge, gibt offensichtlich allen Transfer-Gerüchten um Hudson-Odoi eine klare Abfuhr. Das teilt der Europa-League-Sieger auf seinem offiziellen Twitter-Account mit.

Callum Hudson-Odoi (m.) bei seinem Startelf-Debüt für England in Montenegro.
Callum Hudson-Odoi (m.) bei seinem Startelf-Debüt für England in Montenegro. (Photo by Michael Regan/Getty Images)

Dembélé, Sané, Hudson-Odoi, Rodrigo - Wen der FC Bayern alles nicht sicher hat...

Das Supercup-Finale am 5. August 2017 gegen den FC Bayern München war das letzte Spiel von Ousmane Dembélé für Borussia Dortmund. Rechts: Christian Seifert.
Das DFL Supercup-Finale am 5. August 2017 gegen den FC Bayern München war das letzte Spiel von Ousmane Dembélé für Borussia Dortmund. Rechts: Christian Seifert. (Photo by Alex Grimm/Bongarts/Getty Images )
,,Frank Lampard hat absolut klar gestellt, dass Callum Hudson-Odoi ein wichtiger Teil seiner Pläne beim FC Chelsea ist“, heißt es dort am Sonntag.

,,Mit seinem Talent kann er nicht nur eine zentrale Rolle für das Team spielen, sondern auch eine zentrale Rolle für England einnehmen. Also sage ich, dass ich mit ihm arbeiten möchte, ihn vorantreiben möchte und ihn als Spieler verbessern möchte“, stellt Lampard klar. Die Sport-Portale Spox und Goal haben zuletzt bereits über eine Vertragsverlängerung von Hudson-Odoi bei den Londonern berichtet.

Damit wäre die Tür zu für den Außenstürmer, den man in München so gern als Nachfolger von Arjen Robben (35, Karriere-Ende) verpflichten würde.

Es ist praktisch die nächste Transfer-Watschn für den FC Bayern. ,,Die Chancen sind gleich null, dass Ousmane nächste Saison bei den Bayern spielen wird. Er ist und bleibt beim FC Barcelona“, sagt eine namentlich nicht benannte Person aus dem Berater-Team von Ousmane Dembélé (22, FC Barcelona) mit Blick auf einen möglichen Wechsel zu den Bayern zu Sky. Auch eine Verpflichtung von Außenstürmer und Nationalspieler Leroy Sané (23) von Manchester City gilt laut The Sun als äußerst unwahrscheinlich. Ebenfalls abgeblitzt ist die Abteilung Festgeld beim Spanier Rodrigo, der sich für 70 Mio. Euro Manchester City angeschlossen hat und Ex-Bayern-Trainer Pep Guardiola (48) als mit ausschlaggebend für diese Entscheidung genannt hat. Über Niko Kovac hat dies Stand jetzt noch kein Spieler gesagt, aber… das kann ja noch kommen.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic, hier in Nürnberg, hat für diese Transfer-Periode einiges versprochen...

Hudson-Odoi erinnert Lampard an den eigenen Karriere-Weg

Frank Lampard ist beim FC Chelsea eine absolute Klublegende.
Frank Lampard ist beim FC Chelsea eine absolute Klublegende.

Wenn Lampard über Hudson-Odoi spricht, sieht er Parallelen zu seiner eigenen Entwicklung hin zum Weltklassespieler – und zur Klublegende.

,,Ich erinnere mich daran, als ich 17, 18 oder 19 Jahre alt war und ich war ohne Zweifel nicht so gut wie Callum in dem Alter“, verrät Lampard. Er erinnere sich auch an die Zeit zurück, als ihn sein damaliger Trainer Harry Redknapp bei West Ham United nicht spielen ließ.

,,Ich war frustriert und ich wollte unbedingt spielen. Auch das ist ein Teil des Durchbruchs in die erste Mannschaft“, sagt ,,Lamps“.

Hudson-Odoi selbst laboriert derzeit an einer Achillessehnenverletzung, ist dadurch bereits in der Schlussphase der vergangenen Saison gar nicht mehr zum Einsatz gekommen.

Da Chelsea mehrere Angebote für Hudson-Odoi abgelehnt hat, scheint es lange Zeit so, als würde der Klub eines seiner umworbensten Talente zum Ende der bald beginnenden Spielzeit ablösefrei ziehen lassen. Doch der ,,Lampard-Faktor“ kann nun für die große Wende sorgen – und für das Ende aller Bayern-Ambitionen in dieser Personalie sowieso…

Ligalive-Infografik: Tore von Ousmane Dembélé für den FC Barcelona, La Liga 2018/2019

Ligalive Live-Ticker - Nationale und internationale Spiele mit Autorefresh, ohne lästiges Aktualisieren

Ligalive-Infografik: Player Profile: Callum Hudson-Odoi, FC Chelsea, 2018/2019

Ligalive TV: Transfer-News: Godin, Kovacic und Rabiot fix