Transfers: Nach BVB-Coup mit Haaland – Leipzig als schlechter Verlierer?


Erling Braut Haaland RB Salzburg
Die Champions-League-Gruppenphase 2019 bleibt die einzige für Erling Braut Haaland im Trikot von RB Salzburg. Foto: Imago Images

Es ist schon jetzt einer der größten Coups einer Bundesliga-Winter-Transferperiode. Borussia Dortmund hat am 29. Dezember 2019 die Verpflichtung von RB Salzburgs Sturmbulle Erling Braut Haaland (19) perfekt gemacht.

Damit hat sich der BVB gegen eine Menge an Konkurrenten durchgesetzt.

Manchester United gilt dank seines norwegischen Trainers Ole Gunnar Solskjaer (46), der Haaland einst in Molde entdeckt hat, als Favorit. Juventus Turin hat mit Matthijs de Ligt von Ajax Amsterdam im Sommer 2019 schon einmal einen Jungstar geholt – und noch besser gemacht.

Haaland selbst besucht mit seinem Berater-Team unmittelbar nach dem Champions-League-,,Aus” gegen den FC Liverpool (0:2) mit RB Salzburg zunächst Dortmund und auch den ,,Bruderklub” der österreichischen ,,Bullen”, RB Leipzig. Er entscheidet sich aber für Borussia Dortmund und lässt die BVB-Verantwortlichen frohlocken. ,,Unsere Hartnäckigkeit hat sich ausgezahlt”, jubelt Vorstandsboss Hans-Joachim (,,Aki”) Watzke (60), nachdem der Transfer perfekt ist.

Erling Braut Haaland von RB Salzburg ging im Spiel gegen den FC Liverpool (0:2) leer aus. Foto: Imago Images

Borussia Dortmund: Es ist nicht alles Braut, was glänzt...

Mino Raiola Zlatan Ibrahimovic
Unterwegs im Geiste von Coluche: Zlatan Ibrahimovic und sein Agent Carmine ,,Mino" Raiola, hier bei der Fußball-WM 2018 in Moskau, haben im Winter 2019/2020 wieder einmal alles richtig gemacht. Foto: Imago Images
Die britische Zeitung Daily Mail gießt unmittelbar vor dem Jahreswechsel Wasser in den BVB-Freudenbecher.

Das Boulevardblatt berichtet, dass sowohl Haalands Vater Alf Inge als auch der mächtige Berater Carmine ,,Mino” Raiola (52) an einem möglichen Weiterverkauf des Stürmers finanziell beteiligt sind. Nur, weil Borussia Dortmund dieser Vertragsklausel zugestimmt habe, wäre der Transfer zustande gekommen, nur deshalb wäre Manchester United ausgestiegen, heißt es.

Auch aus Leipzig kommt nun geharnischte Kritik. RBL-Sportdirektor Markus Krösche bedauert die Absage von Toptalent Erling Haaland. Den Wechsel des 19-jährigen Norwegers zum Liga-Rivalen Borussia Dortmund kommentiert er am 31. Dezember 2019 mit einem Verweis auf die zahlreichen Möglichkeiten in der Offensive.

„Wir haben im Sturm mit Timo (Werner), Yussi (Poulsen), Cunha und Patrik (Schick) starke Konkurrenz. Gegen die hätte Haaland antreten müssen. Andere Klubs haben vorn vielleicht mehr Bedarf, da ist es einfacher, gleich reinzurutschen“, sagt Krösche der BILD-Zeitung, dem Blatt, das zuerst über den Haaland-Transfer zum BVB spekuliert hat.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Everything Liverpool fans need to know about exciting transfer target Takumi Minamino

Leipzigs Krösche sieht klar: ,,Können mit Topklubs nicht mitmischen"

RBL-Manager Markus Krösche beim Liga-Hit Borussia Dortmund gegen RB Leipzig (3:3) am 17. Dezember 2019 im Signal Iduna Park. Foto: Imago Images / Eibner Pressefoto

Erling Braut Haaland hat beim BVB einen bis zum 30. Juni 2024 datierten Vertrag unterschrieben.

Die Transfersumme soll dank einer Ausstiegsklausel bei 20 Millionen Euro liegen. Ein Schnäppchen für die Dortmunder, denn Haalands Marktwert liegt dem Portal Transfermarkt.de zufolge bei 45 Mio. Euro. Der Norweger hat erst im Januar 2019 beim österreichischen Serien-Meister RB Salzburg angeheuert. Verkauft Dortmund ihn auf Sicht gesehen, dürfte eine ähnlich hohe Summe wie 2017 bei Ousmane Dembéle, dessen (erstreikter) Wechsel mehr als 117 Mio. in die BVB-Vereinskassen spült, zu erwarten sein.

Nur die Leipziger Herbstmeister, die Haaland laut Krösche gerne erst im Sommer verpflichtet hätten, gehen leer aus.

„Da hängt ja grundsätzlich viel mehr dran als nur die Ablösesumme“, sagt Krösche zum Jahreswechsel der BILD, ,,da kommen noch das Gehalt, Signing Fee, Honorare für den Berater und Transferbeteiligungen obendrauf. Jedenfalls kommen wir in solchen Fällen, wo internationale Topklubs mitmischen, noch in Sphären, wo wir nicht alles erfüllen können.“

Ligalive-Infografik: Player Profile Erling Braut Haaland, Borussia Dortmund, Bundesliga 2019/2020

Ligalive Live-Ticker - Nationale und internationale Spiele mit Autorefresh, ohne lästiges Aktualisieren

Ligalive-Infografik: Die Torschützen von RB Leipzig, Bundesliga 2019/2020

Ligalive TV: Haalands Video-Botschaft für die Fans von Borussia Dortmund