Transfers: Diese 5 Bundesliga-Stars können 2020 ablösefrei gehen


Die Bundesliga im Winter-Endspurt! Am Freitag schlägt Borussia Dortmund den Verfolger Gladbach mit 2:1 dank zweier Assists von Mario Götze (26). Der WM-Held von 2014 ist in einem exklusiven Kreis. Er gehört zu einer Reihe von hochkarätigen Spielern, die ihre Klubs 2020 ablösefrei verlassen können. Verlängern – oder spätestens im Sommer wechseln? Diese Frage dürfte rund um diese Stars in den nächsten Tagen und Wochen immer wieder aufkommen.

Die Winter-Transferperiode könnte einiges an Überraschungen bereit halten. Der Transferpoker ist bei allen 18 Bundesligisten schon vor Heiligabend im vollen Gang.

Bei den Revierklubs Borussia Dortmund und FC Schalke 04 klingeln vor allem 2 Namen noch nach: Leon Goretzka und Robert Lewandowski. Beide verließen S04 bzw. den BVB ablösefrei in Richtung Bayern München.

Ein ähnliches Szenario könnte auch Borussia Mönchengladbach oder RB Leipzig drohen. Es gibt mehrere Spieler, die angesichts der guten Leistungen der Gladbacher, aber auch des Tabellenvierten aus Leipzig Begehrlichkeiten geweckt haben.

5 Spieler könnten für große Klubs aus dem Ausland, aber auch für die deutschen Großkopferten FC Bayern und BVB, besonders interessant sein.

Mario Götze und Marco Reus (r.) führten Borussia Dortmund zum 2:1-Sieg im Spitzenduell gegen Borussia Mönchengladbach
Mario Götze und Marco Reus (r.) führten Borussia Dortmund zum 2:1-Sieg im Spitzenduell gegen Borussia Mönchengladbach (Photo: Baron/Bongarts/Getty Images)

Vertrags-Alarm 2020 I: Thorgan Hazard, Borussia Mönchengladbach

Thorgan Hazard ist einer der Stars von Borussia Mönchengladbach. Photo: Getty Images.

Der Belgier, dessen Bruder Eden Hazard beim FC Chelsea bereits unumstrittener Superstar ist, würde Gladbach bei einem Verkauf im Sommer 2019 rund 40 Mio. Euro in die Kassen spülen.

Mit dieser Summe läge der Mittelfeldspieler 5 Mio. unter Gladbachs Rekord-Abgang Granit Xhaka. Der Schweizer hat sich im Sommer 2016 für 45 Mio. Euro dem FC Arsenal angeschlossen.

„Bei Thorgans Vater haben wir hinterlegt, dass wir verlängern wollen“, erklärt Gladbachs Sportvorstand Max Eberl in SPORT BILD (Ausgabe 48/2018), „er hat uns signalisiert, dass er sich das ebenfalls vorstellen kann.“

Wichtiger als diese doch recht vage Aussage wäre die sportliche Perspektive, die Gladbach Hazard ab Sommer 2019 bietet. Gelingt der rheinischen Borussia die zweite Champions-League-Qualifikation nach 2015, könnte man ganz anders argumentieren. Dann würde Hazard sicher in Gladbach bleiben.

Player Profile: Thorgan Hazard, Borussia Mönchengladbach, Saison 2018/19

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Vertrags-Alarm 2020 II: Mario Götze, Borussia Dortmund

Mario Götze in der ersten Runde des DFB Cup 2018 in Fuerth.
Mario Götze in der ersten Runde des DFB Cup 2018 in Fuerth. (Photo by Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images)

Noch keine Gespräche gibt es über den Verbleib von Mario Götze (26) beim BVB über das Jahr 2020 hinaus.

Der WM-Siegtorschütze von 2014 hat nach 2 verlorenen Jahren unter Coach Lucien Favre (61) wieder in die Erfolgsspur gefunden (Ligalive.net berichtete).

Ein Garantieschein für eine Weiter-Verpflichtung ist das noch nicht. Die BVB-Verantwortlichen wollen die Entwicklung bei Götze abwarten. Der Halbstürmer muss sich bei Favre erst neu beweisen.

Interesse am 5-maligen Deutschen Meister, der zuvor bei Bayern München nicht zurecht kam, gibt es seit Sommer beim FC Liverpool und Leicester City. Interessant.

Player Profile: Mario Götze, Borussia Dortmund, Saison 2018/19

Ligalive Live-Ticker - Nationale und internationale Spiele mit Autorefresh, ohne lästiges Aktualisieren

Vertrags-Alarm 2020 II: Timo Werner, RB Leipzig

Nachdenklich verlässt Timo Werner nach dem 0:1 beim FC Bayern München die Allianz Arena. (Photo by Sebastian Widmann/Bongarts/Getty Images)

Riiiisikooo! RB Leipzig kämpft seit Monaten um die Vertragsverlängerung von Sturm-Bulle Timo Werner (22), am Samstag gegen Werder Bremen (3:2) mit seinem 11. Saisontor – doch der Nationalspieler zögert.

Nach dem 0:1 beim FC Bayern am Mittwoch kokettiert Werner sogar öffentlich mit einem Wechsel zu den Münchner. „Wenn man in Deutschland spielt und innerhalb der Bundesliga wechseln will, gibt es nur eine Option“, sagt er bei Sky.

„Innerhalb der Bundesliga“ ist aber auch noch Borussia Dortmund laut Transfermarkt.de ein Thema, Juventus Turin, der FC Barcelona und selbst der AC Mailand sind ebenfalls in der Verlosung. Es scheint, als würden Werner und sein Berater Karlheinz Förster auf ein Top-Angebot warten.

Laut SPORT BILD erscheint eine Einigung zwischen Werner und Leipzig vor dem Frühling unwahrscheinlich. Das bedeutet in jedem Fall eine Hängepartie für den Bullen-Klub und den Nationalstürmer zwischen den Jahren.

Eine Vertragsverlängerung über 2020 hinaus würde Timo Werner bei RB Leipzig zum Top-Verdiener machen – und sein Salär auf kolportierte 6 Mio. Euro verdoppeln.

Player Profile: Timo Werner, RB Leipzig, Saison 2018/19

Vertrags-Alarm 2020 IV: Guido Burgstaller, FC Schalke 04

Guido Burgstaller genießt auf Schalke bei Fans und Mansnchaft hohes Ansehen. (Photo by Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images)
Was wird aus dem „Burgknaller“ (BILD)? Die Bilanz des Österreichers ist mit 2 Toren aus 14 Bundesliga-Spielen ist dürftig.

Derzeit ist Burgstaller nach einer Reizung der Achillessehne zum Zuschauen verdammt.

Vielleicht ergibt sich für den 29-Jährigen dabei auch die Gelegenheit, auf Schalke zu verlängern. Burgstaller ist im Team von Trainer Domenico Tedesco (33) Führungsspieler und beim S04-Anhang immens populär.

Die Tendenz: Die Schalker Verantwortlichen wissen um Burgstallers Rolle innerhalb der Mannschaft – und eine Vertragsverlängerung ist wahrscheinlich.

Player Profile: Guido Burgstaller, FC Schalke 04, Saison 2018/19

Vertrags-Alarm 2020 V: Serge Gnabry, FC Bayern München

Serge Gnabry beim FC Bayern München in Jubelpose: 2020 wäre der Nationalspieler ablösefrei... (Photo by Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images)
Serge Gnabry (23) ist sicherlich ein Gewinner der noch jungen Ära Niko Kovac beim FC Bayern.

Gemeinsam mit Joshua Kimmich steht der Linksaußen für den beim Rekordmeister eingeleiteten Verjüngungsprozess im Kader.

7 Tor-Beteiligungen, davon 4 Treffer, sprechen klar für die Aufwärtsentwicklung des Nationalspielers, der bis Sommer 2018 an 1899 Hoffenheim verliehen war. Seit 2017 steht Gnabry schon beim FC Bayern unter Vertrag.

Bei den Münchnern hat die vorzeitige Verlängerung mit Gnabry dennoch scheinbar nicht die höchste Priorität. Zunächst sollen Top-Nachfolger für die scheidenden Altstars Franck Ribéry und Arjen Robben („Robbery“) gesucht werden, dann könnte die Personalie Gnabry heiß werden.

Player Profile: Serge Gnabry, FC Bayern München, Saison 2018/19

Ligalivenet Premium-Dienste

RB Leipzig Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu RB Leipzig. Für Lover und Hater.

Ligalivenet Live-Blog

Kuratierte Fußball-News und Events aus der ganzen Welt. Stündlich aktualisiert.

Bor. Dortmund Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia Dortmund. Für Lover und Hater.