Transfers: FC Liverpool – Klopp ,,for Life” oder doch eine Chance für Bayern?


  • Jürgen Klopp beim FC Liverpool vor vorzeitiger Vertragsverlängerung
  • Beckenbauer wünscht sich ,,Klopp sehnlichst als Bayern-Coach”
  • ,,Der Job in England macht ihn müde”
  • Riesen-Empfang in Liverpool

Klopp will mit Liverpool eine neue Ära prägen

Liverpools Coach Jürgen Klopp hat Spaß beim Champions-League-Umzug
Liverpools Coach Jürgen Klopp hat Spaß beim Champions-League-Umzug. (Photo by Nigel Roddis/Getty Images)

Am Samstag, beim großen Finale, aber wohl auch am Sonntag, bei der Riesen-Siegesparade blicken die Verantwortlichen des FC Bayern München sicher wehmütig nach Madrid und Liverpool.

In der spanischen Hauptstadt sind die Bayern beim englischen Finale nur Zaungäste. In der Stadt an der Merseyside firmiert seit Samstag der neue Champions-League-Sieger mitsamt dem neuen Trainer-König Jürgen Norbert Klopp (51 / Ligalive.net berichtete). ,,The Kaiser from the Kop”, wie die Liverpool-Fans ihren Liebling aus Deutschland nennen, hat den 18-fachen englischen Fußballmeister neu beseelt.

Der Champions-League-Triumph, der 6. in diesem 1992 novellierten Wettbewerb insgesamt, soll nach Klopps Wunsch ,,nur der Anfang” einer neuen Ära in Liverpool sein. Eben so, wie sich die Dinge zwischen 1977 und 1985, bis zur Europacup-Aussperrung der englischen Klubs nach Ausschreitungen im EP1-Finale 1985 in Brüssel (Tragödie von Heysel) gestaltet haben. Zwischen 1977 und 1982 tragen sich ausschließlich englische Klubs auf dem Henkelpott ein: Der FC Liverpool mit Trainerlegende Bob Paisley († 1996) allein 3-mal. Nottingham Forest triumphiert 1979 und 1980, Aston Villa schockt den FC Bayern 1982 im Finale von Rotterdam (1:0). 1984 holen sich die ,,Reds” in Rom gegen die AS Rom den Titel zurück.

Der FC Liverpool ist in dieser Saison auch für den FC Bayern eine Nummer zu groß, das hat vor allem die souveräne Vorstellung im Achtelfinal-Rückspiel (3:1) in der Allianz Arena gezeigt. Bayern-Ehrenpräsident Franz Beckenbauer (73) hat schon zu diesem Zeitpunkt seinen Wunsch geäußert, Klopp irgendwann als Trainer der Münchner erleben zu können.

Der ,,Kaiser" will ,,The Kaiser from the Kop" als Bayern-Trainer...

Trotz der schmerzhaften Niederlage im Champions-League-Finale von Kiew 2018 setzt Liverpools mächtiger Investor John W. Henry (2. v. l.) auf Trainer Jürgen Klopp (3. v. l.) und preist die Verpflichtung von Virgil van Dijk (m.). (Photo by David Ramos/Getty Images)

Diesen Wunsch hat ,,der Kaiser” nun erneuert. In seiner Hauspostille BILD bringt Beckenbauer auch seine große Bewunderung für den ,,Kaiser from the Kop” zum Ausdruck,

,,Ich wünsche mir nichts sehnlicher, als dass er eines Tages zum FC Bayern kommt”, sagt der 73-Jährige der BILD (Montagausgabe), ,,das würde passen. Für mich ist er einer der weltbesten Trainer.”

Mal ganz abgesehen davon, dass Beckenbauer damit dem kürzlich erst zum Double-Sieger avancierten aktuellen Bayern-Coach Niko Kovac (47) einen Bärendienst erweist, erscheint diese Wunschvorstellung eher unwahrscheinlich.

,,Ich bin hier noch nicht fertig”, hat Klopp selbst vor Kurzem allen Gerüchten über einen Wechsel weg aus dem geliebten Liverpool eine Abfuhr gegeben.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Ja, er hat ihn endlich! Jürgen Klopp gewinnt mit dem FC Liverpool die Champions League - zuvor hatte er mit den Reds und mit Borussia Dortmund in 2 Finals den kürzeren gezogen. (Photo by Matthias

Beckenbauer mutmaßt: ,,Der Job in England macht ihn müde"

Das 1:3 gegen den FC Liverpool im Champions-League-Achtelfinale kann nicht nur Franz Beckenbauer (mit Hut, m.) nicht gefallen haben... (Photo by Lars Baron/Bongarts/Getty Images)

Wie die britische Zeitung The Guardian am Montag berichtet, soll Liverpool einen ,,Klopp for Life”-Vertrag planen.

Klub-Besitzer John W. Henry (69) hält große Stücke auf Klopp und will den bis 2022 datierten Vertrag mit dem Deutschen vorzeitig verlängern. Bislang liegen Klopps Bezüge bei den ,,Reds” bei kolportierten 8 Mio. Euro pro Jahr. Klopp selbst scheint sich laut Guardian noch zu zieren, was den Bayern zumindest eine Hintertür offen ließe.

Der Ex-Dortmund-Coach, so das Blatt ,,verwies auf seine bisherigen Stationen, wo er ebenfalls jeweils 7 Jahre blieb.” Das war bei Mainz 05 (2001 bis 2008) so, aber auch beim BVB (2008 bis 2015), wo Klopp jeweils immens erfolgreich ist. Mit den Mainzern schafft er im 3. Versuch 2004 den Sprung in die Bundesliga und dann als Neuling per ,,Wild Card” die Teilnahme an der UEFA-Cup-Quali. Den leck geschlagenen Revierklub aus Dortmund führt Klopp zur Deutschen Meisterschaft 2011, zum Double 2012, ins CL-Finale 2013 und danach noch 2-mal ins DFB-Pokalendspiel.

Für Franz Beckenbauer hat Klopp ,,den neuen Fußball nach Deutschland gebracht. Schnelles Umschaltspiel, mit schnellen Spielern, den Gegner zu überfallen. Das hat das zähe Ballgeschiebe abgelöst.” Bei allem Respekt vor der Leistung von Jürgen Klopp: Ein gutes Zeugnis für die im gleichen Zeitraum beim FC Bayern tätigen Trainer ist das sicherlich nicht…Beckenbauer ist sicher: ,,Ich glaube, dass ein Job in England dir die Kräfte raubt. Du hast als sogenannter Manager bei einem Premier-League-Klub noch mehr Verantwortung als ein Trainer in der Bundesliga. Und: Durch zwei Pokalwettbewerbe und die größere Liga ist die Zahl der Spiele wesentlich höher als bei uns.” Möglich. Bei allem Überschwang der Gefühle sollte man dabei allerdings nicht vergessen, dass Klopp seit seinem Amtsantritt in Liverpool im Oktober 2015 mit Liverpool nur ein einziges Mal in diesen beiden Pokal-Wettbewerben ein Finale erreicht hat und mitunter gegen unterklassige Klubs früh am Ende war. Apropos: Wie ein ermüdeter Liverpool-Coach wirkt Jürgen Klopp (,,Das war die beste Nacht meines Lebens. Beruflich gesehen!”) am Sonntag bei der Sieges-Parade mit 500.000 Fans in Liverpool nun wirklich nicht…

Ligalive-Infografik: Action Zones im Champions-League-Finale 2019, Tottenham Hotspur gegen FC Liverpool (0:2)

Ligalive Live-Ticker - Nationale und internationale Spiele mit Autorefresh, ohne lästiges Aktualisieren

Ligalivenet Premium-Dienste

Bor. Dortmund Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia Dortmund. Für Lover und Hater.

Ligalivenet Live-Blog

Kuratierte Fußball-News und Events aus der ganzen Welt. Stündlich aktualisiert.

RB Leipzig Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu RB Leipzig. Für Lover und Hater.